Wildseide

Rohseide

Es besteht aus Wildseide und ist in Taftbindung gewebt. Natürliche Bettwäsche aus Wildseide und gesunde Bezugsstoffe wie Bio-Baumwolle. Wilde Seide ist eines der besten Dekostoffe und ein reines Naturprodukt. Wilde Seide, auch bekannt als Tussah-Seide, stammt von der Eichenlaubspinnerei, die im Freien lebt. Helle Sommernächte lieben wilde Seidendecken!

Wie wird Wildseide verarbeitet?

Wilde Silk wird aus Cocoons von bereits geschlüpften Schmetterlingen hergestellt und ist im Unterschied zu kommerzieller Silk, die wiederum aus Cocoons von angebauten Caterpillern besteht, eine besonders wertvolle Substanz und ein rein natürliches Produkt. Wofür steht Wildseide? Weil bei der Herstellung von Wildseide keine Tierversuche stattfinden, ist es ein natürliches Produkt, das auch für Veganer sehr anregend ist.

Durch die natürlich geschädigten Cocons werden die Garne der Wildseide beim Flechten eingedickt und bekommen so ihre charakteristische Unregelmäßigkeit und leicht genoppte Oberflächen. Auf diese Weise kann sich der Konsument rasch selbst davon überzeugen, ob es sich um echtes Wildseide oder nur um herkömmliches Wildseide handel. Aus Wildseide werden mit unterschiedlichen Verarbeitungs-, Web- und Behandlungsmethoden unterschiedlichste Gewebequalitäten und textile Materialien hergestellt: Chiffon, Atlas, Organza und Krokodil sind nur einige wenige Auszüge.

Allen gemein ist eine seidenglänzende OberflÃ?che, eine gute Weiterreissfestigkeit, ein angenehmer KÃ?hlgriff und die typische Knorr-Bremse. Chapffon und Seide zeichnet sich durch ihre Leichtheit, einen angenehmen, weichen, aber kühlenden Tragekomfort und eine seidenglänzende OberflÃ?che aus.

Rohseide

? Was ist Wildseide? Wofür steht Wildseide? Auch wenn es so klingen mag, wird Wildseide nicht von fleißigen Bewohnern des Wildwaldes erhalten, noch werden in mühevoller Kleinarbeit Cocoons von hochstämmigen Baumstämmen gesammelt. Wilde Wildseide, wie "normale" Silk, wird in einer überwachten Umwelt und unter überwachten Umständen hergestellt. Im Gegensatz zu "normaler" Silk lassen Sie die Raupe aus dem Cocoon gleiten, anstatt sie gleich zu töten.

Weil die Larven aus den Cocoons herausschlüpfen, kann der Garn nicht mehr in einem einzigen Teil abgespulr..... Dies hat zur Folge, dass die zu Garnen zusammengesponnenen Filamentenden zunächst verdreht werden müssen; dies hat zur Folge, dass das für Wildseide typische Verdicken des Seidengewebes im Fertiggewebe erfolgt. Eichenholz ist reich an Tanninsäure, so dass der Cocoon und die daraus geknüpfte Wildseide sehr tiefbraun werden.

Die Maulbeermotte, die die beliebte schneeweiße Silke herstellt, füttert ausschließlich Maulbeerblätter, die kaum Tannine beinhalten. Aufgrund der rauhen und starr wirkenden Konstruktion und des sanften Griffs sind einige Wildseide ideal für Kostüme, Blazer und Abendkleider, die gefüttert werden sollten. Aber es gibt auch Wildseide, die einen leinwandähnlichen, sehr steifen Schnitt hat:

Die Wildseide ist ideal für Gardinen, Kissen- und Möbeldecken, da Wildseide sehr widerstandsfähig und zart ist. Indianische Bourettes mit ihren klassischen Streifen und unregelmässigen Verdickungen machen sie in unserer Perfektionswelt unverkennbar. Unser indischer Bourettestoff ist ein sehr rustikaler Seidenstoff und hat dennoch einen sehr fließende, weiche Ausstrahlung.

Seidengewebe aus chinesischem Bourettegewebe sehen auf den ersten Blick rau und geschmeidig aus, sind aber erstaunlich geschmeidig und knuddelig. Weil der größte Teil des Seidenleims konserviert wurde, hat BOUETTE antiinflammatorische und hautstillende Wirkung. Babybekleidung, Babytragetücher, Babywindeln und Baby-Bettwäsche sind beliebte Anwendungsbereiche für Babytrage. China ist aber auch eine ausgezeichnete Adresse für Kissen- und Möbeldecken, die ansprechend geschmeidig und kuschlig sein müssen.

Anders als bei Wildseide können wir Bourettseide in 85 verschiedenen Farbtönen einfärben.

Mehr zum Thema