Welcher Härtegrad bei Matratzen

Wie ist die Härte von Matratzen?

Die Härte einer Matratze beschreibt, wie hart oder weich sich eine Matratze anfühlt. Weiche und harte Matratzen können ein Kind gut unterstützen. Grad der Härte, empfohlenes Körpergewicht in kg, Liegekomfort. Die Matratze ist umso härter, je höher der Härtegrad ist. Wählen Sie Härtegrade und Preisstufen und Sie werden mit Sicherheit die perfekte Matratze für Sie finden.

  • Schlagfestigkeit von Matratzen Härtegrad

Kaufe niemals in Eile Matratzen und Lattenroste. Falsche Lagerung führt zu Verschiebung, Verformung und Abnutzung der Zwischenwirbelscheibe. FAKTIG: Langfristig ist das Risiko einer Verformung der Rückenmark gegeben. Aber auch hier droht eine Verformung der Wirbelsäulen. AND LIGEN SIEHT RECHTS: Der Organismus wird pünktlich und körpergerecht gestützt, die Wirbelsäulen- und Muskelmasse kann sich bis zum Maximum erholen.

Der Härtegrad ist ein Bezugspunkt für die korrekte Matratzenhärte. Oft werden Matratzen in diese Härtestufen eingeteilt: Das natürliche Gefühl einer Liegefläche hängt von der Größe des Benutzers ab. Beispielsweise werden die Härtesorten oft vom Konstrukteur einem Karosseriegewicht zuordnet. Allerdings sind diese Angaben mehr als Orientierungshilfe zu verstehen: Auch hier ist das Probenliegen der beste Weg zu optimalem Durchschlaf.

Die Härte einer Katze wird vom Matratzenhersteller festgelegt und sollte einen Anhaltspunkt dafür liefern, für wen diese ist. Mit einem Härtegrad können sowohl Federkernmatratzen als auch Hartschaum- oder Visco-Schaummatratzen markiert werden. Für die Härtegrade gibt es bedauerlicherweise keine feste Vorgabe. Eine Herstellerin erwähnt eine Härte von 3 für Matratzen, die sie Menschen mit einem Gewicht von mehr als 80 kg und der andere eine Härte von 90 kg zuweist.

Wenn Sie eine Hartmatratze bevorzugen, werden Sie mit größerer Wahrscheinlichkeit einen höheren Härtegrad auswählen als angegeben.

Welche Härte (Festigkeit) sollte meine Unterlage haben?

Die Matratzen sind in unterschiedliche Härtestufen unterteilt. Sie liegen zwischen H1 und H4 und variieren je nach Fabrikat, so dass der Härtegrad nur eingeschränkt verglichen werden kann. Als Matratzenhersteller haben wir ein Typenschema erarbeitet, nach dem Sie anhand Ihrer Größe und Ihres Gewichts leicht den für Sie passenden Härtegrad bestimmen können.

Basis für diese Kalkulationen ist der Körpermassenindex. Informieren Sie sich hier über Ihren Körpermassenindex. Die Klassifizierung ist an unsere Matratzen angepasst, kann aber eine gute Sprechstunde nicht ersetzten! Ihre persönliche Körperkontur fliesst auch in die Wahl der richtigen Unterlage ein.

Mehr zum Thema