Welche Matratze Rückenschmerzen

Was Matratze Rückenschmerzen

Es gibt keine echte Matratze für alle Rückenprobleme. Was für eine Art von Matratze verwende ich jetzt? Um Ihr Aktivprogramm zu unterstützen, erhalten Sie in unserem Fachgeschäft eine kompetente Schlafberatung und die richtige Matratze. In einer Studie wurde festgestellt, dass entweder Wasserbetten oder extrem harte Betten bei chronischen Rückenschmerzen helfen.

Mit welcher Matratze werden Rückenschmerzen gelindert?

Ob Hartschaum, Latextuch oder Taschenfedern - was ist bei Rückenschmerzen hilfreich? Verschiedene Latexmatratzen für Seiten-, Rücken- und Unterlegschwellen? Ganz einfach: Wenn Sie sich auf eine Matratze an der Seite legen, müssen Ihre Schultern und Ihr Hüfte so weit eintauchen, dass Ihre Rückenlinie eine gerade Linie ausbildet. Sie haben dann eine Matratze mit dem für Sie passenden Härtungsgrad gewählt.

Je mehr Kilo Sie wiegen, umso größer sollte der Härtungsgrad Ihrer Matratze sein. Zuviel oder zuwenig macht den Boden. Deshalb haben viele Latexmatratzen so genannte Liegende Zonen mit unterschiedlichem Härtungsgrad - einige drei, andere bis zu acht. Allerdings diskutieren Fachleute darüber, ob mehr als drei liegende Zonen überhaupt Sinn machen.

Denn: Auf einer Matratze aus acht Liegenden Zonen sollte man sich so gut wie nicht mehr fortbewegen, um alle Vorzüge dieser Aufteilung ausschöpfen zu können. Das Qualitätsmerkmal einer Matratze wird durch ihre Dichte (RG) bestimmt. Sie gibt an, wie viele kg des Grundrohstoffs in einem Kubikmeter fertiger Matratze enthalten sind. Die RG-Werte einer gesunden Matratze sollten mind. 40 betragen.

Ob Latexprodukte, Taschenfederkerne, Memory-Schaum oder Kaltschaum-Hybrid - Sie sollten es immer ausprobieren, um zu sehen, welches das richtige Produkt für Sie ist. Ob Hartschaum, Latextuch oder Taschenfedern - was ist bei Rückenschmerzen hilfreich? Ganz gleich, für welches Produkt Sie sich entscheiden - entscheiden Sie sich für eine qualitativ hochstehende Matratze mit der entsprechenden Dichte und Härte.

Du hast damit bereits viel Gutes für deinen Hintern gemacht-- Andernfalls wählen Sie die Matratze, bei der Sie sich am besten fühlen. Allergikern kommt der Einsatz von Latext und Kalt-Schaum deutlich zugute, da sich in ihnen kaum Hausstaub und Hausmilben ansammeln können. Kalt-Schaum ist leicht und daher einfacher zu handhaben als Matratzen aus Gummi oder Taschenfederkernen.

Allerdings überzeugt das Produkt mit allen Vorzügen eines rein natürlichen Produktes. Jede Matratzenart hat ihre eigenen Charakteristika - aber in den meisten FÃ?llen haben diese wenig mit Ihrem RÃ?ckenproblem zu tun. Tipp: Wählen Sie einen Matratzenhersteller, der für einen Testschlaf geeignet ist. Weil Sie und Ihr Kreuz erst nach einiger Zeit herausfinden werden, ob Sie wirklich auf der richtigen Matratze liegen.

Selbst wenn Sie in der Nacht viel schwitzen, sollten Sie eine andere Matratze wählen, da der viskoelastische Schaumstoff eine sehr gute Wärmedämmung aufweist. Aus diesem Grund schweißen sie es heute in der Regel auf eine Kaltschaumschicht. Dadurch wird die Matratze im Unterbereich billiger und standfester, so dass sie auch auf handelsübliche Lattenrost passen.

Existieren verschiedene Latexmatratzen für Seiten-, Rücken- und Bauchschlaf? Für Rückenschläfer wäre eine besondere Unterstützung im Bereich der Wirbelsäule und des Nackens erforderlich. Bei Seitenschläfern sollte die Matratze an den Seiten schwellern und am Bauch einknicken. Eine Matratze für Bauchschlafenden sollte im Beckenbereich straffer sein, damit sich kein hohler Rücken ausbildet. Deshalb muss eine Matratze in allen Positionen komfortabel sein.

Mehr zum Thema