Welche Matratze ist die Richtige für mich

Die richtige Matratze für mich

Lösung: Welche Matratze ist die richtige? Springen Sie zu Warum ist es wichtig, die richtige Matratze zu finden? Aber für viele Menschen bringt das Übernachten im Bett keine Entspannung. Schließlich ist die Auswahl groß und die Bedürfnisse unterschiedlich. Was passt zu meinem Budget?

Auskünfte und Serviceleistungen

Ausschlaggebend ist die Schlafsituation - Seitengleiter haben andere Ansprüche an die Matratze als Bauch- oder Rückengleiter. Finden Sie geeignete Artikel für Ihre bevorzugte Schlafstelle. Zum Probeschlaf gibt es keine Alternative - erst im Verlauf von wenigen Tagen kann sich der körpereigene Mensch an eine neue Matratze gewöhnen. Die Festigkeit der Matratze wird durch das Eigengewicht, die Grösse und den bevorzugten Liegekomfort bestimmt - XXL-Matratzen sind für Schwergewichtige konzipiert, nicht für diejenigen, die gerne stärker aufliegen!

Bei uns erfahren Sie alle Möglichkeiten, die richtige Matratze zu find. Was für eine Matratze benötige ich? Was ist die richtige Matratze für mich? Die gute Matratze leistet einen entscheidenden Beitrag zu unserer Wohnqualität, denn wir schlafen fast ein gutes Viertel unseres Leben. Jede Person ist anders - deshalb benötigt jeder eine Matratze, die genau auf seine individuellen Anforderungen zugeschnitten ist.

Mit welcher Matratze lassen sich Rückenprobleme lösen? Für welche Härte der Matratze sollte ich mich entscheiden? Was für eine Matratze für eine Hausstauballergie? Was ist die richtige Matratze, wenn Sie viel schwitzen? Ob Hartschaum, Gummi oder Sprungkern, qualitativ hochwertiges Material verhindert Abkühlung, bietet ausreichend Halt und Punktlastizität und sorgt für eine lange Nutzungsdauer!

Dabei ist das Schlafen von Bedeutung, kann aber nur in Verbindung mit der Daunendecke verstanden werden - denn 70 - 80% des Raumklimas sind von der passenden Daunendecke abhängig. Was für eine Matratze steht mir zur Verfügung? Bei welchen Betreuungsformen werden Körperbeschwerden empfohlen? Unsere Berater helfen Ihnen gern bei der Suche nach der passenden Matratze und kennen alle Tips und Kniffe, die Ihnen helfen, einen guten Schlaf zu haben.

Damit können wir uns darauf verlassen, dass wir für jeden Bedarf und jedes Budget die richtige Matratze haben. Welche Matratze für das Kinderbett und welche für das Baby passt, erfahren Sie hier. Deshalb können Sie bei uns Ihren ganz persönlichen Matratzen-Test für 100 Tage durchführen. Der 100-tägige Probeschlaf bezieht sich übrigens auch auf alle Lamellen.

Mancher wird sich fragen: Welche Matratze ist die beste für meine Lieblingsschlafposition? Welche Matratze ist am besten für Bauch- oder Kreuzschläfer geeignet? Unser Beraterteam weiss auch aus jahrelanger Praxis, welche Matratze für Magen- oder Seitenschläfer in Frage kommt. Darüber hinaus haben wir unsere Latexmatratzen einem besonderen Seitenschwellentest unterworfen, um endlich einen wohlverdienten Matratzentestsieger für Seitenschweller zu haben.

Wir haben alle wesentlichen Infos für Sie zusammengestellt, damit Ihr Schlaf wirklich ruhig wird. Je nach Herstellungsprozess und verwendetem Material können sie in unterschiedliche Kategorien eingeteilt werden. Nicht jede Art von Matratze ist für jeden gleichermaßen durchdacht. Mit welchen Federn sind Rückenbeschwerden besser zu behandeln? Welche Matratze bei Problemen mit den Bandscheiben?

Meistens werden Hartschaummatratzen in 7 Körperzonen unterteilt, worin die Schultern immer etwas sanfter und flexibler sind, so dass dieser Bereich gut in die Matratze sinken kann und die Rückenmuskulatur gerade ist. Abhängig von der Beschaffenheit der Matratze ist sie mehr oder weniger porig, was die Atemfähigkeit der Matratze mitbestimmt.

Kaltschaummatratzen sind für alle Schlafstellungen und auch für Allergien bestens durchdacht. Federmatratzen sind Einzel- oder Verbundfedern, die im Laufe des Schlafes unterdrückt werden. Allen Federkernen ist die Belüftung, d.h. eine gute Luftumwälzung, die durch die atmungsaktive Konstruktion des Federkernes sichergestellt wird, ein Vorzug. Federmatratzen werden aufgrund ihrer hohen Stützfunktion auch für Bauch- und Kreuzschläfer empfohlen.

Durch die hohe natürliche Eigenelastizität des Gummis haben diese Federn eine sehr gute körperliche Anpassung und Druckanpassung. Außerdem hat Latexprodukte eine gewisse keimtötende Eigenschaft, weshalb vor allem Allergien leidende Menschen gern Latexprodukte zu Haus haben. Die Matratze ist auch hier in der Regel in kieferorthopädische Liegen unterteilt, die aufgrund der hervorragenden Punktlastizität oft nicht notwendig sind.

Aufgrund ihrer pointelastischen Eigenschaft sind Latexprodukte gut für Seiten- und Bauchschwellen aufbereitet. Auch Rückenprobleme können von der druckmindernden Eigenschaft von Latexprodukten profitierten, Gelmatratzen: Meistens sind es Gelschaummatratzen, die im Vergleich zu einer realen Gelmatratze nur eine Gelschaumschicht auf einem Kaltschaum oder einem Sprungkern haben. Die Gelschaumschicht selbst kann nicht zonenweise bearbeitet werden, daher befinden sich diese in der Regel im darunter befindlichen Unterbau.

Vor allem Rücken- und Oberschläfer verwenden oft Gel-Matratzen. Gel-Matratzen sind auch für Allergien gut durchdacht, da sie gegen Hausmilben und Bakterium resistent sind. Der Schaumstoff deformiert sich unter dem Eindruck von körperlicher Wärme und paßt sich so genau den Körperformen an, was die Matratze äußerst pointelastisch und druckkompensierend macht. Dies macht Visco-Matratzen auch für den Einsatz im Gesundheitsbereich attraktiv, da der anpassungsfähige Schaumstoff Druckstellen bei bettlägerigen Pflegebedürftigen verhindert und gleichzeitig ein angenehmes, wärmendes Schlafen ermöglicht.

Bis zur Rückkehr in die Ausgangsform verhält sich das Gewebe jedoch vergleichsweise schleppend, da solche Federkerne nicht für aktive Schläfer ausreichen. Dank ihrer Anpassbarkeit sind solche Federkerne jedoch ideal für jede andere Schlafzustand.

Auch interessant

Mehr zum Thema