Welche Matratze ist die Richtige bei Rückenschmerzen

Was ist die richtige Matratze bei Rückenschmerzen?

Lernen, richtig zu liegen: Wie Sie Ihre Wirbelsäule in die richtige Position bringen. Dein Hals muss sich im Schlaf in der richtigen Position befinden. Wir werden sofort darüber sprechen, welche Matratze die richtige für Rückenschmerzen ist. Zu welcher Matratze springen bei Rückenschmerzen? Die richtige Matratze kann Schmerzen und Beschwerden lindern.

Finde deinen gesünderen Traum durch den Schlafführer von Prof. Amann-Jennson:

Aktuelle Kategorie: Wir verbringt einen wichtigen Teil unseres Leben im Schlafe. Diese kann jedoch durch Rückenschmerzen stark beeinträchtigt werden. Studien zufolge schläft ein Patient mit Rückenschmerzen (Teilnahme am kostenfreien Webinar: "SAMINA Schlaftherapie bei Rückenschmerzen"!) aufgrund von Nervenschäden (z.B. Bandscheibenvorfall) schlecht. Allerdings kann das Lügen in einer ungünstigen Lage oder die Verwendung einer falschen Bettausrüstung auch in der Nacht Rückenschmerzen auslösen.

Für einen gesünderen Schlafrhythmus ist das Wohnklima entscheidend. Für einen ruhigen Schlafrhythmus ist aber auch ein geeignetes Schlafungssystem notwendig. Zwischen 20 und 60 Bewegungsabläufe und Positionsänderungen erfolgen im Nachtruhe. Auch der Einsatz einer geeigneten Matratze ist unverzichtbar. Dieser sollte punktuell elastisch ansprechen und auf einem elastischen, körpernahen Federungsrahmen aufliegen. Die Matratze und der Matratzenrahmen sollten gut koordiniert sein.

Wenn die Matratze entfernt ist und Vertiefungen verursacht, ist es sinnvoll, sie zu erneuern. Es wurde eine Untersuchung unter den Gästen des Hotels vorgenommen, bei der die Güte der Bettmatratzen im Hinblick auf die Schlaf- und Rückenqualität überprüft wurde. Die Ergebnisse zeigen, dass bei Menschen mit Rückenschmerzen ein signifikanter Zusammenhang zwischen der Matratzenqualität und der Einschlaftiefe besteht.

Doch auch das Kissen ist entscheidend für einen ruhigen Nachtschlaf. Das Verwenden des richtigen Kissens kann leicht zu Spannungen in der Halsmuskulatur führen. Im Liegen sollten Ruecken, Wirbelsaeule und Muskelmasse gelockert oder gelockert werden. Man unterscheidet zwischen Seitenschwellen, Bauchschwellen und Rückenschwellen. Im Liegend-Stellung formt der Boden einen hohlen Boden und der Körper ist überstreckt.

Wenn Sie auf dem Ruecken liegen, unterstuetzt die Benutzung einer gut funktionierenden Matratze die natuerliche Gestalt der Wirbelsaeule. Allerdings sollte das Kopfkissen nicht zu niedrig oder zu hoch sein, um den Nacken ausreichend zu stützen, und der Kopfende sollte sich auf der Ebene der Halswirbelsäule befinden. Eine zusätzliche Polsterung unter den Kniekehlen entspannt die lumbale Wirbelsäulenfunktion und balanciert den hohlen Lehnenrücken.

Für einen gesünderen Ruecken ist die seitliche Position wahrscheinlich am besten, vorausgesetzt natürlich, dass Matratze und Kopfkissen die Ruecke an der korrekten Position halten. Allerdings ist die richtige Schlafstellung nur dann sinnvoll, wenn sie durch ein geeignetes kieferorthopädisches Liegesystem gestützt wird. Finde deinen gesünderen Traum durch den Schlafführer von Prof. Amann-Jennson:

Mehr zum Thema