Welche Matratze ist die Beste

Was ist die beste Matratze?

Jedes menschliche Wesen ist ein Individuum mit körperlichen Besonderheiten. Im Matratzen-Test finden Sie die besten Matratzen. Ist diese Beschreibung für Sie am besten geeignet? Und dann ist eine Kaltschaummatratze ideal für Sie. Sprung zu Welche Matratze ist die beste?

Was ist die passende Matratze für mich? Die passende Matratze auswählen

Was für eine Matratze steht mir zur Verfügung? Daher gibt es keine generell einwandfreie Matratze. Für Menschen mit einem hohen Eigengewicht muss die Matratze eine andere Härte haben als für Kinder. Mit diesem Leitfaden möchten wir Ihnen helfen, herauszufinden, welche Matratze am besten zu mir paßt. Durch verschiedene Kaltschaumschnitte kann sich die Matratze punktuell an den eigenen Rücken anpass.

Steht mir eine Federmatratze? Vor allem bei schweren Karosserien bieten die Stahldrähte eine gute Unterstützung. Die Beläge sind aus Gel-Schaum, Kalt-Schaum oder Viskose. Visco-Matratze für mich geeignet? Die Matratze wirkt bei Kälte im Raum steif, die körperliche Wärme lockert das Gewebe und erzeugt das Schlafgefühl auf der Wolke.

Die Matratze aus Naturkautschuk hat eine deutlich erhöhte Punktlastizität. Im Seitenbereich haben Hüfte und Schultern den stärksten Einfluss auf die Matratze. Wenn die Matratze zu glatt ist, versinken diese Körperteile zu stark und die Rückenmuskulatur schlaff. Wenn die Matratze zu hart ist, wird die Rückenlehne im Liegezustand nach oben gebogen und verursacht das gleiche Unbehagen.

Eine punktelastische Matratze wird für Seitenschläfer empfohlen. Bei dieser Schlafstellung ist es besonders darauf zu achten, dass der Schulter- und Lendenbereich in die Matratze sinken und der Rest des Körpers horizontal bleibt. In einer Matratze mit hoher Härte wird die Rückenwirbelsäule im hinteren Bereich durchbrochen. Gleiches gilt für eine zu weiche Matratze, bei der die Wirbelkrümmung im Halsbereich auftritt, weil das Hüfte mehr sinkt als der Kopf.

Weil die Liegeposition jedoch eine ziemlich widernatürliche Schlafstellung ist, gibt es keine Matratze, die die Rückenlehne in dieser Schlafstellung formschön abstützt. Es gliedert sich in H1 - H5 (einige Unternehmen benutzen auch den Schriftzug "F"), worin H1 sehr soft und H5 eine sehr feste Matratze ist. Zur Bestimmung der Festigkeit einer Matratze muss ein so genannter Kompressionswert ermittelt werden.

Es wird ein gewisser Andruck auf die Matratze ausgeübt und es wird festgestellt, wie stark sie im Vergleich zu ihrer Ausgangshöhe komprimiert werden kann. Hochdruckfestigkeit bezeichnet eine Matratze, bei der sowohl die Materialeigenschaften als auch die Struktur sehr stark sind. Mit welcher Matratze werden Rückenbeschwerden gelindert? Eine Matratze sollte nach ca. 10 Jahren ersetzt werden, da sie abgenutzt ist und den Organismus in einer idealen Schlafstellung nicht mehr abstützen kann.

Im Allgemeinen kann eine Matratze keine Rückenbeschwerden ausgleichen. Das ist der Grund, warum die ideale Matratze.

Mehr zum Thema