Welche Matratze ist besser Kaltschaum oder Taschenfederkern

Was ist besser für eine Matratze Kaltschaum oder Taschenfederkern?

Wenn Sie auf sie zusteuern, sollten Sie eine Taschenfederkernmatratze kaufen. bedeutet, dass eine Taschenfederkernmatratze eine ausgezeichnete Punktelastizität bietet. "Der Bodyguard ist nicht nur deutlich günstiger als Markenmatratzen, er ist auch besser. Die gebräuchlichsten sind sicherlich Kaltschaum- und Federkernmatratzen.

Besonders gefragt sind sowohl die Kaltschaum- als auch die Taschenfedermatratze. Der Kaltschaum hat mittlerweile den Taschenfederkern überholt. Was ist die richtige Matratze? Kaltschaum? Federbein? An dieser Stelle sind die beiden Arten von Matratzen sehr unterschiedlich. Jegliche Kaltschaummatratzen mit einer Normalhärte zwischen H2 und H3 nehmen den Organismus gut auf.

Es ist bekannt, dass Kaltschaum den Organismus umschließt. Du liegst "tief versunken" in der Matratze. Bei einem Wechsel von einer Federkern- auf eine Hartschaummatratze kann es sich zunächst als unbequem erweisen, die Matratze zu umgeben. Um es etwas übertrieben auszudrücken, könnte man sagen: Die Matratze schluckt einen, holt einen ein.

Dies erschwert das Wenden, Verschieben oder Aufstehen auf dem Kaltschaumstoff im Gegensatz zum Federkern um einiges. Hartschaummatratzen sind sehr dehnungsfähig. Beim Schlafengehen erreicht die Matratze sehr rasch die Arbeitstemperatur. Wenn du rasch schwitzt, bist du vermutlich besser dran mit einem Sprungkern. Dieser Matratzentyp sollte nicht mit dem Boonell-Federkern verwandt werden.

Die Abbildung zeigt den Strukturaufbau einer Taschenfedermatratze. Das Gefieder ist individuell in Beuteln zu haben. Taschenfedermatratzen sind ebenso gut wie punktelastische Matratzen wie Schaumstoffmatratzen. D. h. wenn die Matratze an einer beliebigen Position nach vorne gezogen wird, gibt sie nur an dieser Position nach. Der Taschenfederkern gibt manchen Menschen noch immer das einzige echte Liegen.

Sie sind sehr luftdurchlässig und transportieren die Luftfeuchtigkeit besonders gut ab. Zusammen mit einer gut sitzenden Bettdecke wird es auch auf dem Taschenfederkern nicht kalt. Was ist die richtige Matratze? Bei Kaltschaum liegen Sie "in der Matratze". Bei Taschenfederkernen legt man sich "oben drauf". Die Matratze aus Kaltschaum ist heiß und absorbiert die Wärme des Körpers augenblicklich.

Die Federkerne hingegen sind kälter und brauchen viel mehr Zeit, um die Arbeitstemperatur zu erreichen. Vor allem, wenn sich eine Federmatratze während des Tages während der Belüftung abgekühlt hat. Was ist die richtige Matratze? Und was ist besser, ein Äpfel oder eine Frucht? Genauso sind Kaltschaummatratzen im Gegensatz zu Federkernmatratzen. Die verschiedenen Liegenschaften sollten Sie am besten vor-Ort im Bettenladen oder mit Concord-Matratzen selbst ausprobieren.

Anwendung: Sowohl Federkern als auch Schaummaterial können auf beweglichen Lattenrosten platziert werden, z.B. in einem Krankenhausbett mit motorisiertem Lattenrostenrahmen, wo das Rückteil angehoben werden kann (Herstellerangaben beachten). Bei beiden Matratzentypen ist ein Lattenrostenrahmen mit 28 oder mehr Latten erforderlich, damit sie nicht frühzeitig brechen.

Auch interessant

Mehr zum Thema