Welche Matratze ist am besten

Die beste Matratze für Sie

Und dann ist eine Kaltschaummatratze ideal für Sie. Das erste Wohngemeinschaft und das neue Schlafzimmer: Lesen Sie hier, welche Matratze für Paare am besten geeignet ist. Eine teure Matratze muss nicht unbedingt gut sein. Es gibt keine "beste" Matratze. Ihre Matratze sollte so individuell sein wie Sie.

Die richtige Matratze für ein Paar......

Weil unsere persönlichen Schlafeigenschaften und Vorlieben natürlich auch eine Partnerschaft beeinflussen und idealerweise sollten beide Seiten den idealen Ort für einen friedlichen Aufenthalt vorfinden. Darunter nicht nur das passende Doppelbett, sondern auch die passende Matratze, und es gibt eine große Anzahl von Matratzen speziell für neu gebildete Paaren.

Zuerst müssen Matratze und Schlafplatz auch genügend Raum für zwei Menschen haben, eine straff gewickelte Körperhaltung auf einer 90 cm breiten Einzelmatratze mag zwar romatisch sein, aber für einen dauerhaften gesünderen Schlafrhythmus wird der Raum knapper. In der Regel ist auf einem Doppellager eine Matratze von 140 bis 200 Zentimetern platziert, die Auswahl der passenden Matratze ist mit unterschiedlichen Grundfragen verbunden.

Das Raumangebot ist ein wichtiger Aspekt, aber die Schlafeigenschaften und Proportionen beider Seiten sind wichtiger. Nicht immer muss ein Kuschelschlaf stimmen und oft bietet ein stiller Schlafen beiden Partnerinnen einen harmonischen Tag, anstatt fest eingewickelt wach zu liegen. Bei Paaren gibt es jedoch einen gravierenden Nachteil: Bei deutlichem Gewichtunterschied zwischen den beiden Partnerinnen fühlt sich der leichtere Paarpartner nicht nur in jeder Runde, sondern auch unter dem stärkeren Paar kühl an, da die Federmatratzen leicht ausreichen.

Darüber hinaus ist eine sehr flexible Matratze nicht für jeden Schlafestil geeignet. Im Gegensatz dazu verhält sich die Kaltschaummatratze, die aus kalt geschäumtem Polyäthan besteht und oft aus unterschiedlich hergestellten Bereichen besteht, unterschiedlich, um die Lastverteilung des Menschen an unterschiedlichen Stellen optimal zu absorbieren. Je belastbarer die Matratze ist, desto schwieriger wird sie im Gegensatz zu Federmatratzen - Bewegungen oder punktuelle Belastungen sind auf dem restlichen Teil der Matratze kaum ersichtlich.

Dadurch sind Matratzen aus Kaltschaum nicht nur für ungleichgewichtige Lebensgefährten geeignet, sondern auch optimal gegen Wirbelsäulenbeschwerden. Bei Paaren mit mindestens einem Lebenspartner, der unter sehr schweren Kreuzschmerzen litt, sollte auch eine Gel-Matratze in Erwägung gezogen werden. Diese Matratze gewährleistet ruhige Nachtruhe, insbesondere für Schläfer mit sensibler Dornhaut. Onlineshops wie perfekt-schlafen. de bietet eine große Vielfalt an unterschiedlichen Matratzen in unterschiedlichen Grössen, damit jedes Pärchen die richtige Matratzenunterlage finden kann.

Hinzu kommt die unspektakuläre, aber nicht ganz unpraktische Version der geteilten Matratzen. Wenn sich beide Seiten nicht auf eine Matratze einigen können, unterscheiden sich die Härtegrade, die Schlafpositionen und das Eigengewicht der beiden Seiten so stark, dass das Matratzenschlafen nachts für wenigstens einen der beiden Seiten zur Qual wird, kann ein großes Doppelbett mit zwei unterschiedlichen Matratzen helfen.

Hier muss man nur darauf achten, dass die Matratzen auf beiden Längsseiten gleich hoch sind, ein durchgehendes Oberteil oder eine Doppelbett-Brücke (technisch auch Crack Wedge oder romantische Love Bridge genannt) halten das Doppelbett zusammen. Schliesslich gibt es in einer partnerschaftlichen Beziehung mit kleinen Streitigkeiten, kleinen Kinder oder anderweitigen Übernachtungen genügend Möglichkeiten zum Einschlafen.

Auch die Matratze sollte nicht Teil davon sein. Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit den Bereichen Schlafraum, Matratze, Schlafgelegenheit, Stoff, Paare und Ehepaare.

Mehr zum Thema