Welche Matratze für Jugendliche

Eine Matratze für Teenager

Dies beginnt sich mit älteren Kindern und Jugendlichen zu ändern. Ein wichtiger Bestandteil eines guten Bettsystems ist die richtige Matratze. Dies schafft Unsicherheit für viele Eltern: Durch die flexible Anpassung und Wendefähigkeit der Kokoslatexmatratze "Hypnag" für junge Menschen ist die Matratze für Jugendliche geeignet. Die ideale Matratze für wachsende Kinder und Jugendliche: die Matratze, die "mitwächst".

Was für eine Matratze für Jugendliche?

Was für eine Matratze für Jugendliche? Hallo du, unser großer Kerl braucht ein komplettes Doppelbett und eine neue Matratze. In manchen Fällen sind die Kosten ziemlich hoch und ich will nicht viel für unnötige Ausgaben aufwenden.... aber natürlich sollte er gut und ruhig durchschlafen. Ich habe Jahre lang auf billigen Latexmatratzen übernachtet und kürzlich meine erste wirklich gute Hartschaummatratze von Malie mitgenommen.

Man könnte sich gut einbilden, dass gerade bei Kindern und Teenagern ein ruhiger Schlafrhythmus umso mehr wichtig ist, da sie sich noch in der Entwicklungsphase sind. Im Online-Shop von Malie Matthäus habe ich nachgesehen und einige gute Models mitgebracht. Sie können sich selbst durchklicken: www.belama.de/malie-matratzen/ Einige Latexmatratzen haben anscheinend sehr gute Einschaltquoten.

So habe ich mir also ganz unkompliziert die billigste von Walzen geschnappt und würde dir klar davon raten - du hast die Feder nach ein paar Tagen sehr kräftig gefühlt..... Im Internet, was die Matratze betrifft, ohnehin nicht.....

Welche ist die passende Matratze für die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen?

Obwohl bei Kindern und Jugendlichen nicht so viel Zeit im Haus ist wie bei Kleinkindern, ist es natürlich besonders wertvoll, die richtige Matratze zu wählen. Besonders hervorzuheben ist die Vermeidung von weichen Latexmatratzen, da es im Laufe des Lebens eine Zeit gibt, in der das Muskulaturwachstum des Kleinkindes hinter dem nachlässt.

Daher wird die Wirbelsäulen in dieser Zeit nicht ausreichend von den Muskelgruppen unterstützt und eine zu weich gepolsterte Matratze würde daher die Wirbelsäulen nachhaltig beschädigen. Besonders für ältere Kleinkinder und Jugendliche (zwischen 5 und 10 Jahren) muss die Matratze straff sein. Es ist auch gut zu wissen, dass die Wirbelsäulen des Kleinkindes erst im Alter von etwa 8 bis 10 Jahren in die charakteristische S-Form übergehen.

Es ist ratsam, dass die Kleinen erst im Alter von 10 oder 11 Jahren auf Erwachsenenmatratzen ausruhen. Daher kann es nicht wehtun, einen milbensicheren Überzug für die Matratze zu erwerben, besonders wenn das Kleinkind eine Allergien gegen Haushaltsstaubmilben hat. Darüber hinaus sollte man auf einen einfachen, standfesten Federungsrahmen achten, damit die Matratze auch von unterhalb ausreichend atmen kann.

Mehr zum Thema