Welche Matratze Brauche ich

Was für eine Matratze brauche ich?

Darf ich die Matratze für ein paar Wochen ohne Risiko testen? Was für eine Matratze brauche ich als Allergikerin im Bett? Anlass genug, sich Ihre individuellen Schlafbedürfnisse und die Wahl der Matratze genauer anzusehen. Der Härtegrad spielt dabei eine wichtige Rolle. Wann brauche ich ein neues Bett?

Was für eine Matratze steht mir zur Verfügung?

Es ist nicht so leicht, die passende Matratze zu bekommen. Sicher, im ersten Augenblick ist die Verlockung groß, eine billige Matratze zu erwerben, die auf halbem Weg komfortabel ist. Aber welche Matratze ist die passende? Welcher Stoff ist am besten beim Schwimmen, welche Art von Matratze bei Rückenbeschwerden wie z. B. bei Skoliosen oder einem Scheibenvorfall hilfreich?

Was für eine Matratze brauche ich? Schläft ein Kollege mit dir im Doppelbett und was ist der Unterschied im Gewicht zwischen den beiden? "erklärten die Matratzenexperten. Weil es sich erst nach gut zwei Monate herausstellt, ob man auf der neuen Matratze gut schläft und genesen geht? In Zusammenarbeit mit Swiss Sense haben wir einen kleinen Einkaufsführer erstellt, um herauszufinden, welche Matratze für Sie die richtige ist.

Welcher Wandfarbton gefällt mir am besten? "In dieser Matratze sind die Gefieder in einzelne Fächer gepackt, so dass sich die Gefieder getrennt von einander fortbewegen können. Um unterschiedliche Körperregionen wie Schulter und Hüften einzeln unterstützen zu können, verfügen die Auflagen über Komfortbereiche mit unterschiedlicher Härtelinie. Aber wenn Sie unter Rückenbeschwerden leiden oder einen Zahnscheibenvorfall hatten, ist es besser, eine andere Art von Matratze zu verwenden, denn die Bonell-Federmatratze stützt den Organismus weniger.

"Diese Art von Matratze ist ein elastischer Schaumstoff, der durch einen hohen Rückstellwert (kurz HR-Wert) gekennzeichnet ist. Je größer der HR-Wert, umso mehr Schaumstoff hat die Matratze und damit erhöht sich die Lebensdauer und Dehnung. Zwar sind die Latexmatratzen sehr luftdurchlässig und haben einen guten Feuchtigkeitstransport, aber sie fühlten sich bei Berührung angenehm erwärmt - was den subjektiven Liegekomfort von Menschen, die in der Nacht mehr schweißtreibend sind, mindern kann.

Vorteilhaft ist, dass das Eigengewicht gleichmässig aufgeteilt ist und die Matratze den Druck reduziert. Diese Art von Matratze wird jedoch nicht für Menschen mit einem höheren körperlichen Eigengewicht empfohlen. Die Matratze gewährleistet wie der Kalt-Schaum eine gute Ventilation, vermittelt aber ein warmes Gefühl, was den nachtaktiven Pullover beeinträchtigen könnte. Durch die so genannte Punkt-Elastizität fügt sich die Matratze sehr gut in den Korpus ein.

Alles in allem weist Latextyp eine niedrigere Atemfestigkeit auf als andere Latexmatratzen.

Mehr zum Thema