Welche Härte für Matratze

Wie hart ist die Matratze?

Der für Matratzen übliche Härtegrad wird durch das Körpergewicht bestimmt. Die Härte (auch "H" genannt) der Matratzen gibt an, wie hart oder wie weich die verschiedenen Matratzenmodelle sind und welche Festigkeit sie haben. Die Bequemlichkeit und Härte Ihrer Matratzen sind die beiden wichtigsten Punkte, die Sie bei der Wahl einer Matratze beachten sollten. Es ist nicht so einfach, die richtige Matratze für Ihre Bedürfnisse zu finden. Passen Sie die Matratze an Ihre Bedürfnisse an, nicht umgekehrt.

Härte der Matratze verstellbar

Bei der Personalisierung von Inhalten und Werbeanzeigen, der Bereitstellung von Social Media-Funktionen und der Analyse des Besucheraufkommens auf unserer Webseite setzen wir ein. Wir teilen auch unsere Social Media-Partnern, Werbetreibenden und Analysten mit, dass Sie unsere Webseite nutzen. Es ist möglich, dass unsere Geschäftspartner diese Angaben mit anderen Angaben kombinieren, die Sie ihnen zur Verfügung gestellt haben oder die sie im Zuge Ihrer Inanspruchnahme der Dienstleistungen erhoben haben.

Wenn Sie unsere Website weiter benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu. Erforderliche Chips tragen dazu bei, eine Website benutzbar zu machen, indem sie grundlegende Funktionen wie die Navigation auf der Seite und den Zugang zu sicheren Bereichen der Website bereitstellen. Diese Website kann ohne diese eingebetteten Clients nicht ordnungsgemäß arbeiten. Präferenzcookies erlauben es einer Website, sich an Daten zu merken, die das Verhalten oder das Aussehen einer Website beeinträchtigen, wie beispielsweise Ihre bevorzugte Landessprache oder die Gegend, in der Sie sich aufhalten.

Statistik- Chips ermöglichen es den Webseitenbesitzern zu erkennen, wie ihre Besucher mit Websites umgehen, indem sie Daten in anonymer Form sammeln und melden. Ziel ist es, relevante und für den jeweiligen Nutzer ansprechende Werbung zu schalten, die für Verlage und Drittwerber von größerem Wert ist. Unklassifizierte Chips sind Chips, die wir derzeit zu konfigurieren suchen, zusammen mit Providern von Einzelcookies.

Dies sind kleine Teildateien, die von Websites genutzt werden, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen können wir auf Ihrem Computer gespeicherte Cookien verwenden, wenn sie für den ordnungsgemäßen Ablauf dieser Website vonnöten sind. Bei allen anderen Cookie-Typen brauchen wir Ihre Zustimmung. Es gibt einige Cookien, die von Dritten gesetzt werden und auf unseren Internetseiten auftauchen.

Die Härte der Matratze ist abhängig vom Grad der Härte.

Welche Bedeutung hat der Ausdruck Härtungsgrad für die Matratze? Der Festigkeits- oder Härtungsgrad einer Matratze ist abhängig von der Dichte, der Druckhärte und der Matratzenhöhe, wodurch die Druckhärte den stärksten Einfluß auf die Einordnung in eine der Härteklassen hat. Der Kompressionshärtewert gibt an, wie viel Druck erforderlich ist, um den Federkern um 40% seiner Körpergröße zu komprimieren.

Weil sich dieser Aufwand in Kilopascal (Kpa) ausdrückt und ein Normalverbraucher nicht viel damit machen kann, hat die Bettenindustrie auf ein vereinfachtes System für diesen Betrag umgestellt. Seither wird die Härte einer Matratze mit den üblichen Härten H1, H2, H3, H4 und H5 spezifiziert. An manchen Stellen werden auch Ausdrücke wie F1, F2, F3, F4 oder F5 oder die Informationen in weich/weich, mittel weich, mittel weich, mittel, mittel härter, mittel härter, extra härter, fest, extra fest, extra fest oder gar ultra fest verwendet.

Die meisten Matratzen verwenden die Bezeichnung H 1-5. Der Härtungsgrad gibt daher immer an, wie geschmeidig oder steif eine Matratze im Endergebnis ist.

Mehr zum Thema