Welche Daunendecke Kaufen

Was für eine Bettdecke Sie kaufen sollten

Wenn Sie eine hochwertige Daunendecke kaufen möchten, sollten Sie auch auf die Qualität der Verpackung achten. Daunendecken werden nur bei Federn und Daunen von Gänsen oder Enten verwendet. Die Daunendecken und Kissen präsentieren sich in exquisiter Qualität. Kaufen Sie Bettdecken im Onlineshop des Möbelmarktes Dogern. Stufeleid: Ist es erlaubt, etwas zu kaufen?

Flaum oder Feder?

Daunenbetten sind nicht nur sehr anschmiegsam und leicht, sondern haben auch ausgezeichnete Isolationseigenschaften, die für ein wohlig wärmendes Schlafenergie. Nach Jahren der Eroberung des Marktes mit synthetischen Decken greifen viele Menschen nun wieder auf die Daunen-Decke zurück und bieten dieses Schlafmittel an. Wenn Sie eine Daunendecke kaufen wollen, sollten Sie die folgenden Informationen über Duvets haben.

Du findest uns: Du findest uns: Daune oder Feder? Eine solche Nostalgie wird von seiner neuen Decke nicht entäuscht sein, auch wenn das beliebte Synonym "Bettdecke" und "Bettdecke" nicht korrekt ist. Der Vorteil dabei ist, dass Daunenbetten eine noch bessere Qualität haben, noch knuddeliger und noch wärmer sind als Bettdecken. Der Qualitätsvorteil der Daune wird mehr als genügen, um das verherrlichende Moment der (Kindheits-)Erinnerung wiederherzustellen, und der heutige Besitzer der Daunenbettdecke wird sich unter seiner Decke zumindest genauso wohl fühlen wie als kleines Mädchen unter einer Daunendecke.

Weshalb sind daunenisoliert? Daune ist die besonders sanfte Daune von Gansen oder Ente. Anders als Federchen, die manchmal etwas ungeschickt zusammenarbeiten können, haben Flaumdaunen keinen festen Griff. Einerseits kann die Daune zu jeder Zeit und immer wieder ihren Weg in die richtige Richtung wiederfinden. Das bedeutet, dass eine Bettdecke immer wieder aufgelockert werden kann.

Andererseits gewährleistet ihre besondere Konstruktion hervorragende Isoliereigenschaften durch Lufteinschlüsse. Mit zunehmender Größe der Daunen ( "Gänsedaune" ist z.B. grösser als "Entendaune"), je mehr Atemluft die dünnen Daunenhaare aufnehmen können und je besser die Dämmleistung der Daunen ist. Die so genannte "Füllkraft" versteht sich als sachlicher Gradmesser für die Güte einer Daune. Dabei wird die so genannte "Füllkraft" berücksichtigt.

Er bezeichnet das Fassungsvermögen einer Daune und hängt mit der Dämmleistung der Daunen zusammen: Je grösser eine Daunen ist, umso grösser ist ihre Füllleistung und ihr Dämmvermögen. Gänsedaune gilt daher als qualitativ höherwertig als kleinere Entendaune. Woran erkennt man die Güte einer Daunendecke? Ob im Bettenfachhandel oder im Online-Shop, der Verbraucher kann kaum in eine Bettdecke schauen.

Zur Sichtbarmachung der Daunendeckenqualität gilt die europäische Normenreihe DIN EN12934. Beispiel: 100 Prozent Daune oder 90 Prozent Daune und 10 Prozent Feder. Bei einem Anteil von 70 Prozent Feder und nur 30 Prozent Daune kann man nicht mehr von einer Daunendecke sprechen. In Bezug auf die Einstreu ist es nach wie vor von Interesse, ob es sich um eine reine oder recycelte Einstreu handele und ob die Einstreu von Wasservögeln (Gänse und Enten) oder Landgeflügel (Puten und Hühner) stamme, von denen die erste die wichtigste für die Einstreu sei.

Class I für Daunensteppdecken heißt: neue Flaum von Gänsen und/oder Enten. Gänsedaune ist im Grunde genommen besser als Entendaune - aber Ausnahmefälle bestärken die Regel: Die höchste Qualität, die kuscheligsten und leichtesten Daune, die es je gab, kommt von einer Entte - der so genannten Eider-Ente. Der Daune des Wildtiers wird von Menschenhand aus den nach der Brut aufgegebenen Brutnestern entnommen und zuerst von Menschenhand gereinigt.

Es gibt etwa 20 g Daune in einem der Nester. Sie hat die höchste Isolierkapazität (auch Füllkraft), während sie das niedrigste Gesamtgewicht aller Decken hat. Der Daunendecke ist somit der hellste, wärmste und nobelste aller Duvets. Flache Bettdecken zeichnet sich durch eine hohe Isolationsfähigkeit bei niedrigem Eigengewicht aus.

Der etwas größere Gänsedaune gilt als qualitativ höherwertiger als Entendaune. Am edelsten ist die Daune jedoch von einer Entenart, der Eiderenten. Daher hat eine Daunendecke eine ganz spezielle Position unter den Federbetten und Federbetten als Ganzes.

Mehr zum Thema