Watercell Matratze

Wasserzellenmatratze

Die CPT WATERCELL EXKLUSIVE Kaltschaummatratze: Mit dieser Matratze werden Träume wahr! Bei der Suche nach einem Wasserzellenmatratzen-Test erhalten Sie verschiedene Suchergebnisse. Die Wasserzellenmatratze wird wie ein Wasserbett behandelt. Bei der Suche nach einem Wasserzellenmatratzen-Test erhalten Sie verschiedene Suchergebnisse. Würde eine solche Wasserzellenmatratze etwas für mich sein?

Wasserzellenmatratze

Jeder, der an Watercell-Matratzen - so die englische Bezeichnung des Matratzennamens - als eine aus flüssiggefüllten Konstruktionen bestehende Matratzenkonstruktion denkt, täuscht sich. Lediglich in punkto Liegeverhalten sollten die Auflagen einem Feldbett ähneln, dessen Vorteil darin liegt, dass der Körper von hohem Druck entlastet wird und die Halswirbelsäule körpergerecht positioniert wird.

Darüber hinaus ist eine Watercell-Matratze mehr im niedrigeren Preisbereich. Die Matratzenkerne bestehen aus Kunststoff (Polyurethan), der druckpunktelastig ist, und Gummi, der für die Weichlagerung zuständig ist. Die Matratzenkerne sind von einem so genannten Klimaschutzvlies umhüllt. Die Matratze ist für alle Zeiten optimal: Durch das Klima-Vlies wird die Matratze im Hochsommer gekühlt und im Hochsommer erwärmt.

Das Liegeverhalten wird mit einer hohen stützenden Wirkung bei einem festen Liegegefühl aufbereitet. Durch die Anpassung der Matratze an die Wirbelsäulenform wird der ganze Organismus geschont. Darüber hinaus hat die Matratze eine gute Punktlastizität, was bedeutet, dass die Körperteile, auf denen das meiste Körpergewicht liegt, eindringen. Sie sind drehbar und umkehrbar.

Eignet sich diese Art von Matratze für Menschen mit Allergien? Mit der Tatsache, dass die Betreuer der Watercell-Matratzen auch für Milbenexkremente allergisch sind, machen die Betreiber der Matratze darauf aufmerksam. Betroffene sollten sich dann an eine Allergikerin wenden Wasserzellenmatratze. Die Matratze ist mit einer antiallergischen aus Teflon hergestellten Faser mit Membrantechnik bezogen, die vor Schmutz und Flüssigkeit schützt. Die Matratze ist auch für Menschen mit viel Schweiß und Menschen mit Blasenschwäche bestens durchdacht.

Darüber hinaus ist der Polsterkern der Matratze von einer anti-allergischen Füllung umhüllt. Zur Sicherstellung der Luftumwälzung in solchen Federkernen werden in der Regel an den Seiten Lüftungskanäle eingelassen. Man sollte jedoch beachten, dass nur so genannte Umhüllungen vor dem Milbenkot und damit vor allergieauslösenden Allergien schonen. Hierbei handelte es sich um feststehende Bezüge, die die Matratze vollständig abdecken und auch über Kissen und Decke gestülpt werden.

Wasserzellenmatratze - Was ist sonst noch zu beachten? Wasserzellenmatratzen sind in unterschiedlichen Härten erhältlich. Bei der Auswahl des Härtegrads ist es besonders darauf zu achten, dass Sie Ihr eigenes Gefühl für den eigenen Körper haben. Bei der lateralen Position sollte die Wirbelsäulenform eine gerade Linienführung aufweisen. Auf Wunsch können Sie beim Ausprobieren der Matratze die roten Papiertupfer entlang der Rückseite der Rückenwirbelsäule in einer seitlichen Position im Hals-, Brust- und Lendenwirbelbereich platzieren.

Dies erleichtert die Beurteilung der Position der Wirbelsäulen auf der Matratze. Sie sind in den Standardgrößen und in der Regelfall auch in Aufgrößen lieferbar. Durch die gute Punkt-Elastizität und den stabilen Hartschaumkern entfällt ein spezieller Federungsrahmen. Auffallend ist, dass auf dem Latexkern sehr lange Garantiezeiten (manchmal > 10 Jahre) gegen Durchlügen gibt.

Die Nutzer dieser Maschinen mochten vor allem das gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

Auch interessant

Mehr zum Thema