Was für Matratzen sind die besten

Welche Matratzen sind die besten?

Sprung zu Welche Matratzen sind laut Stiftung Warentest die besten? Dies bedeutet jedoch nicht, dass eine extrem weiche Matratze die beste Wahl ist. Weil es - wie so oft im Leben - auf die gesunde Mischung ankommt. Es ist nicht einfach, die beste Matratze zu finden! Aus diesem Grund finden Sie hier viele wertvolle Tipps, wie Sie die beste Matratze für Ihren Körper finden.

Für Ihr Baby die passende Isomatte

Die Matratzen für Kleinkinder und Heranwachsende müssen mit Bedacht ausgewählt werden, da sonst später Haltungs- und Rückenprobleme unvermeidlich sind. Für ein Kind ist eine stabile, aber dennoch dehnbare Unterstützung notwendig, damit die Rückenmuskulatur gut unterstützt wird. Daher müssen sich kaum Menschen, die auf den Schultern an den Seiten liegen, in die Bettmatratze sinken. Darüber hinaus schreitet das Wachstum des Knochens des Babys mit steigendem Lebensalter schnell voran, der Muskelaufbau hinkt noch hinterher.

Bei zu weichen Matratzen kann es daher zu bleibenden Wirbelsäulenschäden kommen. Deshalb muss eine gute Kindersitzmatte fest und gleichzeitig dehnbar sein und so den Organismus gut unterstützen. So wird die für ein Kleinkind erwünschte physiologische Schlafstellung erreicht, wenn der obere Teil des Körpers um ca. 2 cm absinken kann. Prinzipiell können wir alle angebotene Matratzen weiterempfehlen, da sie nicht zu glatt und auch nicht zu hoch sind.

Die Jugendmatratzen achten bei allen Jugendmatratzen auf eine gleichbleibende "Kantenfestigkeit", so dass das Kleinkind beim Matratzenspiel genügend Grip hat und kein Blatt oder keine Handfläche zwischen Bettgestell und Liege fläche geraten kann. Eine wichtige Richtlinie für die Wahl der geeigneten Isomatte für Kinder ist das Alter des Babys und die angestrebte Lebensdauer.

Allerdings sollte Ihr Kleinkind die Bettwäsche nicht mehr lange benutzen, bis es 12 oder 13 Jahre alt ist. Von diesem Zeitalter an entwickeln sich Skelett und Muskelmasse immer mehr. In diesem Fall finden viele Kleinkinder diese Liegefläche zu straff und brauchen eine Liegefläche mit einer besseren Sinktiefe für die Orthopädie.

Oder unsere reversible Liege "Vita-Junior", die im folgenden Kapitel näher erläutert wird, kann in diesem Lebensalter ebenfalls verwendet werden. An dieser Stelle möchten wir Ihnen die "Vita-Junior" vorstellen, eine reversible Liegefläche, die Ihr Kleinkind bis zu einem Lebensalter von ca. 16 / 17 Jahren benutzen kann. Bestehend aus einer fest elastischen Kokosschicht und einer punktelastischen Naturlatexschicht.

Mit etwa 10-12 Jahren wird Ihr Baby auf der Kokosnussseite rechtwinklig geschlafen. Anschließend wird die Bettmatratze ganz unkompliziert umgeklappt und sorgt für eine punktuelle elastische Unterstützung Ihres Schulkindes und eine wohltuende Beckentiefe. Unsere Jugendmatratzen "Sana-Classic" und "Dormisana-Basic" sind auch für die Altersgruppe 5-8 Jahre ideal und können bis ins hohe Lebensalter eingesetzt werden.

Im Folgenden haben wir die Vorzüge unseres "Sana-Classic" detailliert erläutert. Unser "Vita-Junior" wird auch für "Leichtgewichtige" in diesem Lebensalter empfohlen. Allen anderen Kindern wird unser "Sana-Classic" aufgrund der höheren Lebensdauer empfohlen - in den Jahren 1995 und 2001 fand es Öko-Test "empfehlenswert". Lies weiter unten auf dieser Website, was diese Massagematratze so besonders macht.

Natürlicher Latex aus 100% Naturgummi ist eines der besten Polstermaterialien und zeichnet sich durch höchsten, punktelastischen Sitzkomfort aus. Dieser Werkstoff ist im Vergleich zum Standard-Kunstlatex elastischer und deutlich reißfester und unterstützt ein angenehmes Schlafen. "Auch für Kleinkinder wird "Sana-Classic" empfohlen, da sie kaum Einfluss auf die Liegefläche nehmen und sich dadurch straffer fühlen.

Mit ca. 11-12 Jahren, d.h. mit dem Eintritt in die Geschlechtsreife, drückt das Kleinkind die Liegefläche durch das erhöhte Gewicht kräftiger, was richtig und sinnvoll ist, da sich ab diesem Zeitalter Skelett und Rumpf verstärkt entwickeln und daher eine optimierte Oberkörperunterstützung in der Seiten- und Wirbelsäulenposition erforderlich sein wird.

Für junge Menschen ab 13 Jahren ist die Naturlatexmatratze "Sana-Optima" mit 7-Zonen-Körperstützsystem besonders auffällig. Der junge Mensch wird mit seinem verhältnismäßig niedrigen Eigengewicht zunächst feststellen, dass die Liegefläche straff ist, was für die noch nicht reife Rückenpartie optimal ist. Für allergische Menschen gibt es unsere altbewährten Matratzen "Vita-Junior", "Sana-Classic", "Sana-Optima" und "Dormisana-Basic" mit abwaschbaren, für Allergien geeignetem Bezug.

Unsere kochenfeste, hochsaugfähige Moltonschicht schützt die Liegefläche vor oberflächlichen Verschmutzungen, was besonders für kleinere Kinder von Bedeutung ist. An dieser Stelle möchten wir Ihnen unseren Bio-Lattenrost "Standardflex" vorstellen, da dieser aufgrund seiner geringen Gesamthöhe von ca. 40 Millimetern auch für Beete mit einer geringen Einbautiefe in Frage kommt. Dieses äußerst robuste Buchengestell ist auch für Hoch- und Stockbetten verwendbar.

Weil kleine Kleinkinder aufgrund des geringen Körpergewichts nur wenig Druck auf die Liegefläche ausüben und der Federungsrahmen daher nur von untergeordneter Wichtigkeit ist, kann man mit dem Kauf eines so qualitativ hochstehenden Federungsrahmens noch eine Weile ausharren. Allerdings wird ab 7/8 Jahren ein gefederter Federrost dringend angeraten, so dass die Katze auch durch den Nachfedereffekt geschont wird und die Katze in Kombination mit dem Federrahmen dann weitere kieferorthopädische Arbeiten verrichten muss.

Aus einer Betttiefe von 13 cm empfiehlt sich auch unser Bio-Lattenrost "Relaxflex".

Auch interessant

Mehr zum Thema