Was für Matratzen sind am besten

Welche Art von Matratzen sind die besten?

Hat es für alle Menschen die beste Matratze? Wir werden als begeisterte Matratzenprüfer oft gefragt:. Die Box, die von Boxspringbetten verwendet wird, für Matratzen sind Taschenfederkerne die beste Lösung. Schlafenden, die entweder auf dem Bauch oder dem Rücken schlafen, ist die Federkernmatratze wahrscheinlich das Beste für mich. Die einzige Möglichkeit, das herauszufinden, ist, die Matratze auszuprobieren.

Schlafen: Die besten Matratzen für Seitenhirten und Rückschläfer - health

Bei den meisten Menschen, den Seitenschläfern, ist es besonders darauf zu achten, dass sich die Bettmatratze an die Körperform anpaßt. Das ist bei diesem Typ so bedeutsam, da das meiste Eigengewicht auf den Einzelstützpunkten aufliegt. Es ist für den Hals von Bedeutung, dass der Schädel auf einem Kissen ruht, das dafür Sorge trägt, dass die Wirbelsäulen so gerade wie möglich sind.

Kaltschaum, Gel-Schaum oder eine konventionelle Lauf-Taschenfederkernmatratze sind daher besonders gut. Auch für den Bauchnabelschlaf, eine Minorität, ist die Adaption der Bettmatratze auffällig. Die Atmung kann auch für Bauchnabelschläfer mit einer Fehlhaltung und Liegematratze schwierig sein, da die Lungen leicht komprimiert werden können. Letztendlich ist es nicht von Vorteil, wenn es zu schwer ist, denn dies verursacht einen Wirbelsäulenknick und kann Rückenschmerzen verursachen.

Daher ist ein unterschiedlicher Härtungsgrad der Katze für den Bauchschwellenbereich besonders auffällig. Das Gesundeste für die Wirbelsäulen- und Nackenhaltung ist eindeutig die in liegender Stellung. Diese Stellung ist schlichtweg die normale und damit die sicherste. Es ist jedoch von Bedeutung, dass die Bettmatratze an einigen Orten eine stützende und an anderen eine leicht sinkende Wirkung hat.

Es wird empfohlen, für Rückenschwellen ein nicht zu hoches Polster zu benutzen, damit der Hals gerade liegen kann. Grundsätzlich sind jedoch alle Matratzen für diesen Schlaftyp geeignet, wodurch die besten Voraussetzungen mit Kaltschaum- und Latexmatratzen geschaffen werden. Für das Finden der typischen Haltung ist es am besten darauf zu achten, wie Sie sich instinktiv im Beet niederlassen und in welcher Stellung Sie am Morgen aufwachen.

Dabei ist es nicht entscheidend, wie oft die Stelle wechselt, sondern nur, in welcher Lage man die meiste Zeit ist. Dieses Wissen kann letztendlich zum Kauf der idealen Polstermatratze führen. Weil die Rückenlehne am besten auf dem Ruecken ruht und für die Atem- und Innenorgane in der Liegendlage nicht besonders vorteilhaft ist, wollen einige vielleicht ihre gewohnte Schlafstellung aendern.

Selbstverständlich ist die Haltung im Schlaf nicht in Naturstein gehauen und letztendlich nur eine Frage der Eingewöhnung. Deshalb sollten Sie, um die Stellung permanent zu verändern, immer in der gewÃ?nschten Stellung einpennen. Es ist für viele schwierig, auf dem Ruecken einzuspannen, aber das ist nicht zwingend noetig.

Weil mit dem richtigen Kopfkissen und einer gut funktionierenden Liegefläche auch die Seitenlage der Rückenlehne sehr gut sein kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema