Was für Matratzen gibt es

Welche Art von Matratzen gibt es?

Die Matratzentypen, zwischen denen potenzielle Käufer wählen können, sind unterschiedlich. Warum scheinen Matratzenverkäufe dauerhafte Rabatte anzubieten? Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Sonder- oder Mischformen:. Dies bedeutet, dass sie sich nicht wie eine Hängematte biegt, sondern nur an den Stellen nachgibt, an denen man in die Matratze versinkt. Hartschaummatratze, Eisenkernmatratze, Visco-Matratze oder Latexmatratze?

Nicht alle Matratzen sind gleich!

Nicht alle Matratzen sind gleich! Aber gerade wegen der Vielzahl der im Fachhandel angebotener Artikel ist es für den Laie nicht leicht, sich ein genaues Gesamtbild davon zu machen, was beim Einkauf von Matratzen wirklich wichtig ist. Es ist daher ratsam, sich vor dem Erwerb einer neuen Katze nicht nur über die verschiedenen auf dem Matratzenmarkt erhältlichen Matratzentypen zu erkundigen, sondern auch die verschiedenen Artikel direkt untereinander zu vergüten.

Wir helfen Ihnen auf den nächsten Unterseiten, sich in der Vielzahl der Matratzentypen zurechtzufinden. Für die Fertigung von modernen Matratzen werden im Kern drei verschiedene Materialtechnologien eingesetzt: Es gibt auch eine Vielzahl von Sonder- oder Mischformen:

Latexmatratzen - Welche Arten von Matratzen gibt es? | Wellnessprogramm

Jeder, der jemals in einem spezialisierten Bettgeschäft war, um eine neue Katze zu kaufen, musste erleben, dass der Kauf einer Katze alles andere als leicht und rasch ist. Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Matratzentypen, und es ist bekannt, dass diejenigen, die die Wahlmöglichkeit haben, auch die Qualen haben.

Auch beim Kauf einer Polstermatratze kann sie groß sein: Soll es eine Federmatratze, eine Hartschaummatratze, eine Latexmatratze mit oder ohne Viskoseschaum sein? Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Matratzenarten haben wir für Sie in unserer Matratzentypenübersicht zusammengestellt und verraten Ihnen, welche der Matratzen für welchen Typ am besten ist. Das gute altertümliche Federbett ist nach wie vor die populärste Bettmatratze des Landes und befindet sich in nahezu jedem zweiten deutschsprachigen Zimmer.

Besonders gut sind sie für diejenigen zu empfehlen, die in der Nacht kräftig schweißen, da sie eine niedrige Wärmeisolierung aufweisen. Sie sind daher für Frosteinlagen weniger gut durchdacht. Die Matratzen aus Kaltschaum sind zudem langlebig, dehnbar und sehr widerstandsfähig. Die Matratzen aus Kaltschaum bestehen aus mehreren Schaumstoffschichten unterschiedlicher Dicke und Dichte. Dazwischen liegen Lüftungskanäle und Klimakammern, die für ein wohliges Schlafen und Wohlbefinden aufkommen.

Hartschaummatratzen haben eine gute Wärmedämmung und sind daher für alle diejenigen gedacht, die in der Nacht rasch einfrieren. Diejenigen, die rasch und stark schwitzen, sollten sich jedoch von einer Hartschaummatratze fernhalten, da hier die Luftfeuchtigkeit nur moderat vorkommt. Darüber hinaus können Feuchte und Hitze eine schnelle Abkühlung der Matratzen aus Kaltschaum verursachen. Gummimatratzen werden aus Kunstlatex gefertigt.

Die Latexmatratze hat den Vorzug, dass sie sehr platzelastisch ist, d.h. sie gibt nur dort nach, wo sie gestresst ist und bietet einen angenehmen Wiederstand. Man hat in der Regelsaison ein sehr schönes Gefühl, auf ihnen zu liegen, da sie sowohl geschmeidig als auch unterstützend sind.

Gummimatratzen haben eine lange Lebensdauer, da Hitze und Schweiss für sie von geringer Bedeutung sind. Sie sind jedoch weniger für schwere Pullover gut durchdacht, da Latexprodukte die Luftfeuchtigkeit nur moderat transportieren. Die Latexmatratze hat den entscheidenden Vorteil, dass sie ein höheres Eigengewicht hat: Während andere Matratzenarten zwischen elf und 18 kg schwer sind, können Matratzen aus Gummi bis zu 25 kg aufwiegen.

Viscose- und Schaumstoffmatratzen sind ein- oder beidseitig mit Viscoseschaum ausgerüstete Matratzen aus Kaltschaum. Die Matratzenkerne sind aus Polyurethanschaumstoff gefertigt. Allerdings sind Matratzen aus Viskoseschaumstoff nur für beheizte Schlafräume geeignet. Diese Matratzen haben ein gutes Gefühl bei Zimmertemperaturen unter 16°C. Die Matratzen sind sehr robust.

Auch interessant

Mehr zum Thema