Was für eine Matratze für Baby

Welche Matratze für ein Baby?

Die Abdeckung sorgt dafür, dass sich keine Milben in der Matratze festsetzen. Für Babys ist ein gesunder und erholsamer Schlaf enorm wichtig. Kindermatratzen & Einlegesohlen im Internet kaufen: Erste Wahl Neben Grösse sind daher auch Werkstoff, Festigkeit und Ventilation entscheidend für einen gesünderen und ruhigen Schlafrhythmus. Für Kinder- und Jugendmatratzen ist die Materialauswahl ebenso groß wie für Erwachsenenmatratzen. Welcher Werkstoff der geeignete ist, kann nicht verallgemeinert werden.

Für kleine Allergiker und Kinder mit einem erhöhten Allergie-Risiko kommt dem Werkstoff jedoch eine große Bedeutung zu.

Dabei sollte der Körper des Kindes gleichmässig liegen und nicht mehr als 2 cm in die Matratze sinken. Sonst könnte das Kleinkind mit dem Gesichtsausdruck in die Matratze sinken - der Luftwechsel wäre dann nur noch schwieriger. Weil die Rückenlehne von Säuglingen und Kleinkindern noch nicht die späterere S-Form hat, sondern gerade ist, kann die Matratze etwas fester sein.

Die Matratze sollte jedoch nicht zu fest sein, damit ein gutes Schlafklima erreicht werden kann. Damit es perfekt in das Doppelbett paßt, ist es ratsam, das Feldbett und die Matratze zusammen zu erstehen. Durch den Stufenrahmen wird vermieden, dass sich die kleinen Füße der Kinder zwischen der Matratze und dem oder den Holzrahmen(en) verfangen und sich verbiegen. Außerdem ist darauf zu achten, dass die Matratze nicht über dem für das entsprechende Doppelbett vorgesehenen Wert liegt.

In welcher Geschwindigkeit ereignet sich nachts ein kleines Unglück, das durch eine leckende Winde oder eine leckende Trinkflasche hervorgerufen wird. Falls die Babymatratze Ihrer Wunschkonfiguration über einen herausnehmbaren und abwaschbaren Überzug verfügt, nehmen Sie sie ganz leicht ab und reinigen Sie sie mit der Waschmaschine. Aus hygienischen Gründen sollte es bei 60 C° gewaschen werden können.

Wenn die Ausatemluft nicht genügend austreten kann, z.B. wenn sich etwas vor dem Gesichtsausdruck des Babys befindet, wird die abgestandene Atemluft wieder inhaliert. Manche Bettmatratzen haben eingebaute Lüftungsöffnungen und Lüftungskanäle. Auch eine Poren- und Honigwabenstruktur leistet einen Beitrag zu einer optimalen Wärmeregulation und beugt Wärmestauungen vor. Sie sollten die folgenden Aspekte beim Erwerb einer Baby- und Kindersitzmatte beachten:

Genügend Festigkeit: Der Rumpf sollte nicht mehr als 2 Zentimeter in die Matratze sinken. Bestmögliche Anpassung an das Bettenmodell und den Stufenrahmen reduziert das Verletzungsrisiko und erhöht die Standfestigkeit. Der abwaschbare Matratzenbezug (min. 60 C) sorgt für eine leichte und saubere Abreinigung. Ziehen Sie die Schutzfolie nach dem Einkauf ab und sorgen Sie dafür, dass die Matratze gut auslüftet. Die Haltbarkeit von Federmatratzen ist begrenzt.

Selbst wenn es kostengünstig scheint, die Babymatratze des Geschwisterkindes wieder zu benutzen oder eine Gebrauchtmatratze zu erwerben, ist dies aus Hygienegründen nicht ratsam.

Mehr zum Thema