Viskose Matratze test

Test der Viskose-Matratze

Die Matratzen aus Visco-Schaum (auch viskoelastische Matratzen genannt) werden auf dem Markt sehr mystisch präsentiert. Viskomatratzen-Test mit allen Testsiegern in einer Übersicht. Auf dieser Seite sehen Sie den kostenlosen Visco-Matratzen-Test und die Übersicht der Testsieger mit den besten Matratzen. Das erste Unternehmen, das diesen Schaumstoff für Matratzen entdeckte und vermarktete, war TEMPUR. Dieser Begriff wird oft verwendet, um sich auf Viskose mit Memory-Effekt zu beziehen.

Viskoelastische Matratze - Eigenschaften & Vorteile

Durch ihre hervorragende Körperanpassung liegt die Visco-Matratze im oberen Preisbereich. Visko-Matratzen sind empfindlich auf Körperhitze und Körperdruck, die entstehen, wenn der Organismus in die Matratze eintaucht. Besonders stresssensitive Körperteile nutzen die hohe Anpassbarkeit und den damit verbundenen Komfort dieser Art von Matratze. Der Viskoseschaum ist umso geschmeidiger, je wärmer die Matratze ist und je mehr sich der Organismus in die Matratze versenkt.

Die Matratze ist umso schwieriger, je geringer die Temperaturen sind. Damit die Matratze nicht zu fest aufliegt, sollte die Raumtemperatur bei viskoelastischen Bettmatratzen mind. 16°C sein. FÃ?r wen ist die Viskose-Matratze verwendbar? Beim Kauf einer Matratze kommt der Auswahl des geeigneten Matratzentyps eine besondere Bedeutung zu. Bei Interesse an einer viskoelastischen Matratze sollten Sie zunächst überprüfen, ob eine viskoelastische Matratze für Sie in Frage kommt.

Die viskoelastische Matratze, die im Schlaf mit dem Gewicht beladen ist, baut keinen Gegendruck auf. So ermöglicht die Visco-Matratze, die auf Stress und Wärme reagiert, ein sanftes Liegen des Körpers auf der Matratze und steigert so den Sitzkomfort erheblich. Durch die hohe Punkt-Elastizität hat die viskoelastische Matratze die Möglichkeit, sich bestmöglich an den jeweiligen Körperkörper anzunähern.

Die viskoelastische Matratze ist aufgrund der starken Wärmedämmung nicht für schwere Pullover ausgelegt. Wir empfehlen hier eine Matratze mit geringer Wärmeentwicklung wie die Lauftaschenfederkern-Matratze. Eine einseitig beschichtete Visco-Matratze ist auch für ruhelose Schlafenden weniger gut durchdacht. Wenn sich die Schlafstellung ändert, geht die Visco-Matratze sehr schnell in den Ausgangszustand zurück.

Bei Schwellen, die oft ihre Sitzposition ändern, wird eine doppelseitig vergütete Visco-Matratze empfohlen. Viele Menschen haben den Ausdruck Viskoseschaum schon einmal in der Praxis verwendet. Wonach ist der " altbekannte " Schaumstoff aufgebaut und wie verhält er sich zum Anpressdruck? Sind Sie auf der Suche nach einer Visco-Matratze? Das viskoelastische Matratzenmaterial ist ein " Memory-Schaum " aus Kunststoff.

Dieses Gewebe ermöglicht eine optimierte Körperanpassung der Matratze und vermittelt ein Gefühl von schwebendem Liegegefühl. Viskoelastische Bettmatratzen haben entweder einen Hartschaumkern oder einen viskoelastischen Schaumkern. Weil der reine Viskoseschaum sehr anfällig für körperliche Wärme und Gewichte ist, gibt der Kaltschaumkern dem Schlafkörper zusätzlich Halt und beugt vor, dass der Schläfer zu tief sinkt.

Außerdem ist der Hartschaumkern gut atmungsaktiv. Die Kaltschaumkerne sind von einer Viskoseschaumschicht umhüllt. Der größte Nutzen ist wahrscheinlich die punktuelle Entlastung, die sich vor allem bei Rücken- und Gelenkerkrankungen vorteilhaft auf den Organismus auswirken kann. Bei viskoelastischen Bettmatratzen ist die Abscheidung von Hausstaub und Milch kaum ein Problem.

Daher wird diese Art von Matratze als besonders allergiefreundlich angesehen. Dank der großen Empfindlichkeit, mit der die viskoelastische Matratze auf Luftdruck und Hitze reagieren kann, passt sich die Matratze bestens an den heißen, schwerfälligen Rumpf an. Andernfalls behält die Matratze ihre ursprüngliche Gestalt. Viskoelastische Bettmatratzen zeichnen sich durch eine extrem gute Punktlastizität aus.

Vor allem bei kieferorthopädischen Beschwerden (Rückenschmerzen, Gelenkentzündungen, etc.), aber auch bei Kreislaufstörungen hat die selektive Druckentlastung der Matratze eine sehr positive Wirkung. Neben den vielen guten Seiten haben Visco-Matratzen wie jede andere Matratze auch einige wenige nachteilige Aspekte. Rastlose Schwellen sollten daher besser nach einer viskoelastischen, zweiseitig bespannten Matratze greifen. Die Matratze ist nicht nur für den Schlafsack geeignet, sondern auch für den Schlafsack.

Menschen, die in der Nacht schwer transpirieren, sollten dies beachten und eine geeignete Polsterauflage in Verbindung mit der Viskose-Matratze verwenden. Welche Grössen gibt es für Viskosematratzen? Genau wie bei jeder anderen Art von Matratze ist auch bei Viskomatratzen die Auswahl der passenden Grösse sehr wichtig. In der folgenden Übersicht erfahren Sie, in welchen Abmessungen viskoelastische Latexmatratzen verfügbar sind.

Wie erkennen Sie eine qualitativ hochstehende Visco-Matratze? Was Sie bei einer viskoelastischen Matratze beachten sollten und wie Sie gute Qualitäten erkennen, erfahren Sie im Nachfolgenden. Wenn Sie eine luftdurchlässige Matratze mit einem Kernbereich aus Viskoseschaumstoff wünschen, sollten Sie darauf achten, dass der Schaumstoff so viele Schnitte wie möglich hat. Viskoelastische Bettmatratzen ohne solche Lüftungskanäle tendieren dazu, Wärme zu speichern.

Lüftungsmodelle, die in der Regel in die Matratze eingebaut werden, sind der Cube Cut und der "Eierkarton Cut". Die Härtestufe gibt die Festigkeit einer Matratze an. Die Matratze ist umso strapazierfähiger, je höher der Kernbereich, je fester die Matratze und je besser sie der Beanspruchung standhalten kann. Diejenigen, die eine gute Matratze erwerben möchten, sollten darauf achten, dass das Volumengewicht bei einem Betrag über 50 liegen sollte.

Viskoelastische Latexmatratzen sind auch mit einer Dichte von 85 Stück verfügbar. Eine Matratze mit einer so großen Dichte hat natürlich ein größeres Eigengewicht und ist sehr kostspielig. Grundsätzlich gilt: Je größer die Viskoschaumschicht, umso mehr werden die haftenden Körperteile entspannt und umso schwieriger ist es, die Sitzposition zu verändern. Die Viskoseschicht ist umso dünnen, je weniger Druckentlastung die Matratze aufweist und je größer die Bewegungsfreiheit ist.

Der Kompressionshärtewert gibt Aufschluss darüber, wie fest oder geschmeidig eine viskoelastische Matratze ist. Die Druckfestigkeit des Schaumstoffs ist umso größer, je größer die Druckfestigkeit ist, je schwieriger er ist, und je größer seine Möglichkeit ist, nach einer Änderung der Schlafstellung in den Ursprungszustand zurückzukehren. Für schwere Menschen (ab 110 kg) sollte man sich dagegen für eine Matratze mit höherer Druckfestigkeit entscheiden.

Die viskoelastische Matratze spricht auf Belastung an, je größer der Lattenkern, umso weniger empfindlich. Der Liegebereich sorgt für eine genaue Körperanpassung an die Matratze und erhöht so den Sitzkomfort. Die optimale Zahl der Liegender ist nicht von der Zahl der Zonen abhängig, sondern von der korrekten Anordnung des Aufbaus auf den jeweiligen Liegen.

Weil Viskomatratzen in der Regel eine sehr gute Anpassbarkeit zeigen, sind die Liegende Zonen bei diesem Matratzentyp weniger wichtig. Zusätzlich zur Visco-Matratze sind viele weitere Matratzentypen auf dem Gebrauch. Andere namhafte Matratzentypen sind Hartschaummatratzen, Sprungmatratzen, Latexmatratzen für Kinder und Jugendliche sowie Gele.

Auch interessant

Mehr zum Thema