Visco Gel Matratze test

Viskogel Matratzenprüfung

Der Begriff Gel-Schaum-Matratze ist jedoch irreführend, da die Schlaffläche keineswegs aus Gel besteht. Sie haben wahrscheinlich schon von Kaltschaummatratzen, Taschenfederkernmatratzen oder Gelmatratzen gehört, aber wissen Sie auch etwas über Viskoseschaum? Wenn die Matratze immer noch zu hart ist, können Sie einen Gelschaumaufsatz verwenden. Cooling Gel Layer mit OTTY Cool Blue Gel Fan Technologie Wahrscheinlich haben auch Sie zu viel für Ihre Matratze bezahlt. Verglichen mit Viscoschaum ist er weniger inert.

Viskomatratzen-Test - Die Luxusmatratze im Test

Viskoschaummatratzen sind durch eine sehr gute Punktlastizität gekennzeichnet. Die Gewichtsverteilung erfolgt auf der Matratze und ist für jede Schlafstellung geeignet. Durch ihre orthopädischen Qualitäten überzeugt die Matratze. Tatsächlich gibt es über die Viscoschaummatratzen kaum etwas Schlechtes zu vermelden, der einzig "Nachteil" ist der höhere Aufpreis.

Aber wer in den eigenen Traum und die eigene Gesunderhaltung investiert, wird mit der Visco-Schaummatratze sehr glücklich sein! Qualitativ hochwertiges Viskomatratzen ist luftdurchlässig und hat so viele Belüftungskanäle wie möglich. Sie sollten auch darauf achten, dass die Matratze nicht getränkt ist und sich fettig anhört. Wenn dies der Fall ist, wurden jedoch bei der Fertigung der Matratze gesundheitsschädliche Bestandteile verwendet.

Bei geschlossener Zellenstruktur ist die Matratze nicht durchlässig. Visco-Beschichtungen auf Esterbasis sind ebenfalls nicht geeignet. Auch die meisten dieser Federn sind mit einer Imprägnierung versehen. Offenporige, nicht behandelte Viskoschaumstoffe mit einer gleichmäßigen Zellenstruktur (SAF Schockabsorbierender Schaum) sind am besten geeignet. Solche Federkerne sind stabil, abriebfest und strapazierfähig. Eine gute Viskosematratze hat oben und unten eine luftdurchlässige Viskoseschicht von 3,5 cm und einen Kern aus Latexproth, Kaltschaum oder Schaumstoff.

Durch die verhältnismäßig geringe Viskositätsschicht wird der Effekt des Memory-Effekts reduziert und damit ein verbessertes Rücklageverhalten der Matratze erreicht. Wenn Sie bereits eine hoch qualitative Matratze zu Hause haben, können Sie auch eine 7-zonige Visco-Matratze mit einer Körpergröße von 7 cm erwerben und diese mit der bestehenden Matratze verbinden. Weil die Softmatratzen bei Schlafbewegungen keine störenden Geräusche machen, sind sie ideal für Menschen, die leicht schlafen.

Allergienkranke und Asthmatiker sind auch gut daran interessiert, eine solche Matratze zu kaufen, da sie keinen guten Lebensunterhalt für Haushaltsstaubmilben darstellt. â??Wer drucksensitive Körperstellen hat und bei einer anderen Matratze Art keine Filze mit Linderung hat, sollte ebenso eine solche Matratze erwerben. Aus diesem Grund sind Viskomatratzen so oft in Spitälern, Praxen und Pflegeeinrichtungen zu finden.

Eine solche Matratze ist auch für diejenigen, die leicht frieren, eine gute Wahl, da sie die Körperkernwärme der darauf lagernden Person aufnimmt und sie mithält. Weil die meisten kommerziell erhältlichen Visko-Schichten jedoch nur wenige Lüftungskanäle haben, kann der abgetrennte Dampf nicht gut aufgenommen werden. Wer in der Regel einen kalten Schlaf hat, sollte auch keine Viskomatratze kaufen:

Aufgrund der niedrigen Raumtemperatur wird die Matratze zu stark. Viskomatratzen werden auch als viskoelastische Latexmatratzen, Tempurmatratzen oder Memory-Schaum genannt. Visco-Schaumstoffe sind schwergewichtige Polymerschaumstoffe mit niedriger Stärke. Dieser Effekt wird bei der Produktion von Viskomatratzen genutzt. Die Besonderheit dieses innovativen Materials ist, dass das Körpergewicht und die Wärme des Liegepersonals das Gewebe so verformen, dass es sich genau an die Körperkontur anpaßt.

Die Schwelle prägt die Matratze, die wie von einer Schablone umgeben ist. Die Viskomatratze hat keine Liegehohlraum wie andere Matratzentypen. Bei den anderen Oberflächen der Matratze ändert sich ihre Gestalt nicht. Kein anderer Matratzentyp hat eine so große Punktlastizität wie die Viskomatris.

Bei Bewegung der liegenden Personen verhält sich die viskoelastische Schicht je nach Umgebungstemperatur schleppend oder weniger schleppend, da der Eindruck des Körper auf die Matratze nachlässt. Die Viskoseschaumstoffe sind umso schonender, je größer die Umgebungstemperatur ist und umso schonender. Die viskoelastische Matratzenauflage muss immer mit einem Kernmaterial aus einem anderen Kunststoff kombiniert werden, da das Produkt keinen Gegendruck erzeugt, wenn eine Testperson auf ihm liegt.

Viskomatratzen werden aufgrund ihrer druckentlastenden Wirkung im ärztlichen und geriatrischen Sektor eingesetzt. Durch ihre ausgezeichnete Punktlastizität fördern sie die Durchblutung. Bei Menschen mit Beschwerden gilt: Je drucksensitiver der Körperteil, umso größer sollte die Viskounterstützung sein. Der viskoelastische Matratzenaufsatz darf jedoch nicht zu hoch sein, da sich die Elastizität des Matratzenaufsatzes mit zunehmender Stärke verringert.

Bei den meisten Viskomatratzen ist noch eine zusätzliche 3, 6, 7 oder 9 Zoll Liegezonenperforation vorgesehen, die auch mit dem Matratzenkern darunter vorliegen sollte, um den Korpus beim Liegevorgang bestmöglich zu unterstützen. Der Matratzenkern aus Latexprodukten, Kaltschaum oder Schaum ist bei viskoelastischen Latexmatratzen ein- oder zweiseitig mit einer Viskoschicht überzogen.

Nachteilig an diesen Bettmatratzen ist, dass sie nur vom Kopf zum Fuessende und nicht von oben nach unten gedreht werden können, um das Gewebe gleichmaessig zu tragen und seine Lebenserwartung zu erhoehen. Viskomatratzen sind in unterschiedlichen Härten erhältlich. Die Matratze ist umso schwieriger, je größer der Härtestufen. Vor der Härte der Matratze stehen jedoch das Eigengewicht der liegend gelagerten Person und die Entscheidung, ob sie lieber weich oder hart liegt.

Bei den meisten Käufern wird Viskomatratzen mit einer Härte von 2 (mittel) gewählt. Die Matratze ist umso widerstandsfähiger und langlebiger, je dichter die Matratze ist. Auch in Bezug auf die Dichtheit können jedoch keine allgemeingültigen Angaben gemacht werden, da es unterschiedliche Arten der Kompression von Viskoschaum gibt. Damit Sie Ihre Viskomatratze lange Zeit genießen können, ist es ratsam, eine qualitativ hochstehende Matratze mit einem Gewicht von mind. 50 RH zu kaufen.

Eine zu hohe Dichte macht die Matratze jedoch unnötigerweise schwerer und teurer. Übergewichtige und über 100 kg schwere Menschen sollten sich im Idealfall für eine Viscomatisierung mit RG 85 entscheiden, am besten in Kombination mit einer viskoelastischen Deckschicht und einem Kaltschaumkern mit einer Dichte von 35. Die guten Viskomatratzen haben eine Bauhöhe von 20 bis 24 cm, wofür 14 bis 19 cm auf den Kernbereich entfällt.

So macht ein hochgezogener Kernbereich von 19 cm die Matratze empfindungsunempfindlich und bietet genügend Gegenkraft, auch bei Übergewicht der liegenden Person. Diese absorbieren die von der Schwelle in der Nacht freigesetzte Feuchte - für die meisten Menschen sind es 0,5 bis 0,75 Vol. l - und schirmen die viskoelastische Schicht vor Verunreinigungen ab.

Sie besteht entweder aus Frottiergewebe (Ökotex-zertifiziert), Lyocell (eine hochmoderne Ballaststoff aus dem Naturstoff Cellulose und 100% bioabbaubar) oder Doppeltuch. Einige Waschbezüge wurden nach einem besonderen Verfahren zudem gegen Haushaltsstaubmilben getränkt. Viskoelastische Bettmatratzen sollten nur mit einem Lattenroste mit anliegenden Lattenrosten verbunden werden, um eine gute Ventilation der Matratze von oben zu erreichen.

Der eine sensible Schnauze hat und unter den harmlosen Verdunstungen litt, bewahrt seine neue Viskomatratze so lange auf dem Dachboden oder auf der Terrasse auf, bis der Gestank nachgelassen hat. Den richtigen Viscomatrat unter den vielen unterschiedlichen Viskomatratzen zu bekommen, ist nicht so einfach.

Mehr zum Thema