Verdi Matratzen Concord

Matratzen Verdi Concord

Matratzen Concord setzt sein #Betriebsratsmitglied Karsten Knoke weiterhin unter Druck. Der Betriebsrat der Matratzen Concord gewinnt vor Gericht. Göttinger Matratzenkonzert: Verdi - Matratzenkonzert von Göttinger Matratzenkonzert Foto. Die Schlaraffia Boxspringbett Verdi Face, Boxspringbett Konstruktionsmatratze. Auch "Matratzen Concord" in den negativen Schlagzeilen bekommen.

Einigkeit Matratzen Concord

Heute war der Dienstag kein guter Tag für die Matratzen Concord. Nachdem eine Reihe von Qualitätsgesprächen mit dem Vorsitzenden des Betriebsrats, Karsten Knoke, über ausstehende Zahlungsforderungen stattgefunden hatte, die erfolglos waren und bei denen das Arbeitsverfahren im neuen Jahr fortgeführt werden soll, folgten mehrere Bekanntmachungsdaten. Glücklicherweise und wie erwartet, wurden alle Vorgänge im Geiste des verpflichteten Mitarbeiters beschlossen.

So wurde in erster Linie beschlossen, dass alle ausgehandelten Warnungen aus der Personendatei entfernt werden müssen, dass das Anstellungsverhältnis nicht beendet werden darf und dass die abgegebene krit. Erklärung nicht weggelassen werden darf. Dabei verweist Wertmüller aber auf das wirkliche Problemfeld der Klageflut: "Unternehmen stellen immer wieder fest, dass die engagierten Arbeitnehmervertretungen unter massiven Einfluss stehen, sie mit Warnungen und Prozeduren überschwemmen und mit Kündigungen auseinandersetzen.

Wertmüller glaubt, dass zwei Punkte dabei hilfreich sein könnten: die Erleichterung der gesetzlichen Betriebsratswahl und die Schaffung von Rechtsinstrumenten gegen Betriebe, die eine Behinderung der Betriebsratswahl und der Betriebsratswahl bewirken und Arbeitnehmer gefährden.

Die Matratzen Concord I

Amtsgericht Braunschweig am 29.06.: Abmahnung, Benachrichtigung, Auslassung - Matratzen Concord geht weiter gegen Arbeitsrat vor! Das Unternehmen Matratzen Concord führt seit einigen Wochen heftige Anschläge gegen den Vorsitzenden des Betriebsrats der Matratzen Concord, Karsten Knoke. In Braunschweig werden am 29. Juni um 9.00 Uhr und 13.00 Uhr zwei Klagen gegen die Klägerin Knoke vor dem Arbeitsrichter verhandelt:

Das heißt, Matratzen Concord will den BR beenden! Natürlich erhält das Unternehmen nicht die Genehmigung des Betriebsrats und will, dass es durch das Arbeitsamt ersetzt wird. Im zweiten Prozess um 13.00 Uhr geht es um den Auftauchen von Karsten Knoke im Fernseher - er soll gewisse Äußerungen auslassen.

Eine Firma fängt an, den roten Faden zu sehen!

Das Ganze vor dem Hintergrund: Seit der Einrichtung eines Wahlausschusses zur Jahresmitte 2016 und der Einrichtung eines Betriebsrats bei Matratzen Concord in Braunschweig im Juni hat das Unter-nehmen gegen den zum Vorsitzenden des BR ernannten Karsten Knoke vorgegangen: Zwang auf einen der Auftraggeber, keinen Konzernbetriebsrat zu bilden, Zwang auf einen Co-Initiator (Verlegung an einen anderen Ort, Freistellung der Bezirksleitung, Entfernung von Handy und Firmenwagen), Einschüchterung der Mitarbeiter durch persönlichen Besuch in den Niederlassungen, Zwang auf diese, nur für einen bestimmten Bewerber zu stimmen, Zwang auf Zeitarbeitnehmer - im Hinblick auf die Fortsetzung ihres Beschäftigungsverhältnisses, Forderung nach schriftlicher Erklärung, dass Mitarbeiter nur für einen bestimmten Anwärter stimmen.... Aufgrund dieser Hindernisse hat sich die Konzernbetriebsratswahl verändert.

Mit einer dieser Unterlassungsforderungen wird die Gesellschaft nun als Rechtsstreit vor das LG Köln gestellt, am 06.09. ist das Qualitätsdatum. Mit seiner Tätigkeit hat es das Unter-nehmen nicht nur in die Regionalmedien, sondern auch zu einer TV-Größe geschafft: Am 04.04.2017 berichtet der Bericht Mainz. Du kannst die Kompanie damit nicht davonkommen lassen."

Mehr zum Thema