Unterschied Taschenfederkernmatratze und Kaltschaummatratze

Der Unterschied zwischen Taschenfederkernmatratze und Kaltschaummatratze

Die Differenz zwischen Taschenfederkernen und Lauftaschenfederkernen. Die Taschenfederkernmatratze ist eine optimierte Matratze mit Federkern. Der Lauf der Taschenfederkernmatratze ist ähnlich wie die Taschenfederkernmatratze. Die Federn sind auch hier in Taschen eingenäht. Differenz zwischen Bonell-Federkern und Taschenfederkern.

Bonell-Federkern oder Pocket-Federkern?

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 362 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten, die im Ratingmuster ersichtlich sind.

Tonne Taschenfederkern Matratzen Test & Berater

Seit Jahren wird die Lauf-Taschenfederkernmatratze immer populärer, aber warum ist das so? Wie sieht eine Lauf-Taschenfederkernmatratze aus? Durch die hohe Elastizität der Feder und die Möglichkeiten, unterschiedliche Härten und Bereiche innerhalb einer Katze zuzulassen, empfindet der Anwender eine Lauf-Taschenfedermatratze als sehr bequem. Worin besteht der Unterschied zur Taschenfederkernmatratze?

Die Unterschiede zwischen der Taschenfederkernmatratze und der Taschenfederkernmatratze liegen in der Gestaltung der Taschenfederkern. Der Taschenfederkern hingegen ist spiralig und der Lauffederkern wulstig und in der Höhe bogenförmig. Daraus ergeben sich zwei nicht zu unterschätzende Vorteile. Einerseits ist die Luftumwälzung mit den Lauftaschenfederkernen viel besser, da es wesentlich mehr Kavitäten gibt.

Darüber hinaus sorgt diese Struktur für eine wesentlich größere und verbesserte Punktlastizität. So kann der Schläfer auf einer Lauf-Taschenfederkernmatratze in der Praxis meist besser und ruhiger einschlafen und vom frischer und trockener werdenden Schlafrhythmus profitieren. Im Gegensatz zur herkömmlichen Federstahlmatratze ist die Lauftaschenfederkernmatratze ebenfalls wesentlich höherwertig. Der Wärmeschutz der Bettmatratze ist recht niedrig, so dass auch in den heißen Jahreszeiten ein kühlen und angenehmen Nachtschlaf möglich ist.

Durch ihre gute Punktlastizität fügt sich die Liegefläche ideal in den Schlafbereich ein. Die Einteilung in unterschiedliche Bereiche erhöht diesen Einfluss auf die Schwelle zusätzlich. Der Lauf der Taschenfederkernmatratze nimmt die Bewegung der Schwelle bestens auf und gewährleistet so einen geräuscharmen und störungsfreien Betrieb. So ist das regelmässige Drehen der Liegefläche für viele Menschen komplex oder mit niedriger körperlicher Belastung nicht mehr unabhängig zu bewältigen.

Diese 90x200 cm große Lauf-Taschenfederkernmatratze ist ideal für ein Einzellbett. Der punktelastische und atmungsaktive Schlafsack nutzt den leisen und wohltuenden Tragekomfort der Unterlage. Sie kann auch in Kingsize-Betten mit den Abmessungen 180 x 200 cm im Doppelbett eingesetzt werden. Die 100x200 cm große Bettmatratze ist sowohl für einzelne Betten als auch für extra große Doppelliegen ausgelegt.

Bei beiden Versionen besticht die Lauftaschenfederkern-Matratze durch ihren angenehmen Griff und ihren hohen Feuchtigkeitstransport während der Nachtruhe. Durch die gute Bewegungsaufnahme können auf dieser Lauf-Taschenfederkern-Matratze auch zwei Schwellen komfortabel schlafen. Lauftaschenfederkern für das so genannte King-Size-Bett. Was ist beim Einkauf einer Lauf-Taschenfederkernmatratze zu beachten?

Für eine gute Punktlastizität sorgt die Feder in der Lauftaschenfederkernmatratze. Deshalb kann man prinzipiell sagen, dass mehr Federtypen eine höhere Punktlastizität bereitstellen. Eine 100 x 200 cm große Bettmatratze sollte prinzipiell über mind. 1000 Federchen verfügen. Dies erhöht auch das Eigengewicht der Bettdecke, aber dieses Zusatzgewicht ist das Preis-Leistungs-Verhältnis durchaus lohnenswert.

Ein höherer Härtungsgrad und ein erhöhter Sitzkomfort, z.B. bei weichen Belägen, kann sich auszahlen, wenn Sie die Liegefläche mit einem schweren Körperteil gemeinsam nutzen. Prinzipiell sollten Sie ein Gerät mit mind. 7 Regelzonen aussuchen. Dabei werden die individuellen Bereiche an die Lastverteilung des Körper angepaßt und weichen anders kräftig aus.

So wird der Organismus im Schlafe bestens unterstützt und Sie können wesentlich ruhiger durchschlafen.

Mehr zum Thema