Unterschied Latexmatratze und Kaltschaummatratze

Differenz Latexmatratze und Kaltschaummatratze

Die Latexmatratze ist langlebig und bietet sehr gute Stütz- und Formeigenschaften. Die Latexmatratze kann schnell doppelt so viel kosten wie eine herkömmliche Matratze. Der Ravensberger Öko Tex Latexmatratzen-Test & Erfahrung. Zum Unterschied zwischen Latex und Naturlatex springen? Zugleich hat sie eine hohe Rückstellkraft und ist damit so langlebig wie eine Latexmatratze.

Latex-Matratzen - was kann das Gewebe leisten?

Gummimatratzen werden aus Natur- oder Synthesekautschuk gefertigt. Der natürliche Latexprozess ist der Gummi von Gummibäumen, der Gummi enthält. Der Begriff Gummi und Gummi wird manchmal gleichbedeutend verwendet. Der natürliche Latexprozess wird vor allem in Südostasien betrieben, Synthesekautschuk auf Erdölbasis wird häufig in Europa erzeugt. Latexprodukte werden in einer Stahlschalung geschäumt und dann durch Wärme in eine stabile Gestalt gebrach.

Geringe Kavitäten im Gummi während der Produktion gewährleisten die Wärmedämmung und Ventilation des ansonsten undurchlässigen Werkstoffs. Naturlatexmatratzen sollten in punktueller Hinsicht den Kunstlatexmatratzen vorzuziehen sein. Häufig wird Synthesekautschuk hinzugefügt. Wenn Sie gegen Latexprodukte gefeit sind, sollten Sie synthetisches Latextyp verwenden oder ein anderes Matratzenkernmaterial aussuchen.

Latexprodukte sind in verschiedenen Härten von soft bis sehr hart (H2-H5) erhältlich. Die Latexmatratze hat ein verhältnismäßig hohes Eigengewicht. Sie sind im Gegensatz zu Hartschaummatratzen manchmal mehr als das Doppelte, oft mehr als 20 kg schwer. Rück- und Seitenschlafsack - Wie lege ich mich auf die Latexmatratze? Weil Gummi dehnbar ist, können sowohl Rücken- und Bauchschläfer als auch Langschläfer eine gute Latexmatratze verwenden.

Der Stoff weicht an den Punkten, an denen die Schulter oder das Beckensystem die Liegefläche eindrückt. Die Latexmatratze gilt als angenehme Weichheit und Stabilität zugleich. Bei Allergikern, insbesondere bei Hausstauballergikern, bietet die Latexmatratze einen wesentlichen Vorteil: Hausstaub, Dreck und Schimmelpilze können nicht in den Latratzenkern vordringen. Matratzenbezüge und Bettbezüge sind jedoch auch bei einer Latexmatratze noch anfällig für die Allergene.

Im Vergleich zu einer Katze aus Hartschaum oder anderen Werkstoffen ist die Versorgung einer Latexmatratze komplex. Latexmatratzen sollten mehrmals im Jahr gedreht und belüftet werden, da sonst die Gefahr eines Elastizitätsverlustes durch ungleichmäßige Beanspruchung besteht. Nicht geeignete oder schlechte Reiniger können zu einer Beschädigung der Liegefläche führen. Sobald sich Rissbildungen bilden, kann sich dies nachteilig auf die Konstruktion der Latexmatratze auswirkt.

Aufgrund des großen Gewichtes und der wackeligen Beschaffenheit der Latexmatratze ist die Wartung besonders schwierig und kann bei gr. der Modelle kaum allein durchgeführt werden. Bei richtiger Pflegebedürftigkeit der Latexmatratze hat sie eine lange Nutzungsdauer. Lattenrostabdeckung - Welcher ist für eine Latexmatratze passend? Dank ihrer elastischen Eigenschaften sind Latexprodukte auch für einstellbare Federholzrahmen verwendbar.

Andernfalls presst sich die Latexmatratze mit ihrem hohem Eigengewicht in die Lücken, anstatt auf dem Federholzrahmen zu liegen. Dies kann den Sitzkomfort beeinträchtigen oder zu einer Beschädigung der Liegefläche mitführen. Eine Latexmatratze hat gegenüber anderen Latexmatratzen, wie z.B. Hartschaum- oder Federmatratzen, einen großen Nutzen für Menschen mit Hausstauballergien.

Die Latexmatratze ist relativ kostspielig und schwer, was die regelmäßige Wartung noch schwieriger macht. Durch den massiven Latexkern der Latexmatratze wird die Atmungsaktivität und der Feuchtigkeitstransport dermatrikuliert. Es kann keine Flüssigkeit eintreten, weshalb die Latexmatratze als sehr gesundheitsschonend gilt. Durch den Gummikern entsteht ein ziemlich starker neuer Geruch, der jedoch mit der Zeit nachlässt, wie bei anderen Matratzenmaterialien, auch bei Gummimatratzen aus Vlies.

Mehr zum Thema