Treca Matratzen test

Test der Treca-Matratzen

Mit exklusiver Kreativität und raffiniertem Luxus hat Treca alles, was das Herz begehrt. Die Treca Matratzen finden Sie im hochpreisigen Matratzensegment. Die französische Premiummarke für handgefertigte Boxspringbetten ist Treca Interiors. Bettsysteme, Matratzen, Boxspringbetten, Bettrahmen, Lattenroste, Wasserbetten, luftgefederte Schlafsysteme, Lattoflex, Treca de Paris, Schaumstoffmatratzen.

Matratzen, Historie, Produkte von Treca, und Materialen.

Die Treca de Paris steht seit vielen Jahren für qualitativ hochstehenden Schlafen aus Frankreich. Bereits seit Ende 2006 zählt die Bezeichnung zur global agierenden CAUVAL-Gruppe, die mehrere Markenmöbelhersteller zusammenführt. Neben Matratzen produziert der Produzent Treca de Paris auch Designbetten und Heimtextilien sowie hochwertige luxuriöse Betten. Anlässlich der Imm Cologne 2011 (= International Furniture Fair in Cologne) gab das Unternehmen Treca de Paris die Umbenennung in Treca Interiors Paris bekannt.

Aktuelle Pressemeldungen (15.07. 2011) melden die Eröffnung eines neuen Werkes für Matratzen in Mer (Frankreich). Das Unternehmen ist in Frankreich mit einem Umsatz von rund 60 Mio. EUR der führende Bettexporteur. Treca-Matratzen findet man im Hochpreissegment der Matratzen. Die Marke "Treca" ist abgeleitet von "TREfilerie et CAblerie" (= Draht- und Stahlseilwerk, erste Fabrik von Rene Moritz, dem Gründer und Gründer des Unternehmens).

Bereits 1935 beginnt die Erfolgsstory von Treca: Nach Auslandsaufenthalten in den USA gründet Viktor Moritz in Reichshof (f)en im Elsass eine Firma, die sich ausschließlich auf den Bettbau spezialisiert. Die Firma revolutioniert den klassischen Bettenmarkt mit den Models "Pullman" und "Imperial" (1947/48). Im Jahr 1955 wurde die Abteilung "dekorierte Betten" ins Leben gerufen (= Matratzen und Unterfederung werden zu Betten).

Einen weiteren Schritt in der Unternehmensgeschichte markierte 1967 die Produktion von so genannten Relaxbetten. Die Treca de Paris kooperiert seit Anfang der 90er Jahre auch mit renommierten Gestaltern (Paolo Nava, Matteo Thun, Thomas Althaus, Annette Lang und India Mahdavi). Ein Highlight des Wohlbefindens ist die auf der Imm Cologne 2008 präsentierte Platinum-Kollektion.

Im Jahr 2011 wird die Treca de Paris in Treca Interiors Paris umbenannt. Treca-Matratzen und -Systeme sind exklusiv im ausgewählten Facheinzelhandel zu beziehen (z.B. wurde ein Test der Treca-Matratzen durch die Sparte Treca der Sparte Treca von der Sparte Treca von der Sparte Treca noch nicht durchgeführt). Über die Meinung zu den jeweiligen Matratzenarten finden Sie in diversen Konsumentenportalen. Taschenfedermatratze mit einer Körpergröße von 24 cm, drei Härtegraden (elastisch, mittel und fest), die in speziellen Breiten von 85 oder 95 cm und in speziellen Längen von 210 oder 220 cm lieferbar ist.

Diese Art von Matratze ist durch die folgenden Angaben gekennzeichnet: Obere Matratze mit 1,5 kg Silk pro qm in Kombination mit Microfaser, Watte, Leinen, Kaschmir und Stretch. Bearbeitung: Innenablage (Treca-Patent), Doppelfalz auf Liegefläche, handgefertigt, Doppelpaspelenden, abgerundete Kanten und Sondermaße sind möglich. Im Winter Schafswolle mit Chrysanthemenessenz und ätherischem Zitronen- und Lavendelöl; im Sommer sogar Inkgeo und Seecell.

Besondere Merkmale: Innenablage (Treca-Patent), Doppelquilten auf der Liegenfläche und handgefertigt, Doppelpaspelenden; Belüftungsventile (vergoldet / poliert). Im Winter Schafswolle mit Chrysanthemenessenz und ätherischem Zitronen- und Lavendelöl; im Sommer sogar Inkgeo und Seecell. Besondere Merkmale: Innenablage (Treca-Patent), Doppelquilten auf der Liegenfläche und handgefertigte Oberflächen. Spezielle Breiten und Längen möglich, auch rund; die Bettmatratze kann mit nicht einstellbaren Grundmatratzen und Relax-Basismatratzen kombiniert werden.

Obere Matratze mit winterlicher (Kaschmir, Seide, Schurwolle ) und sommerlicher (Seide. Leinen, weisse Baumwolle) Seite. Der gute Zustand und der indirekte Kostenvorteil wird von den Lieferanten von Treca-Matratzen mit den nachfolgenden Begründungen begründet: Bei den Matratzen handelt es sich um doppelte Federung nach dem Boxspring-Prinzip, d.h. Sie haben eine obere und eine untere Matratze.

Bei den Matratzen handelt es sich um hochwertige Füllungsmaterialien, z.B. hochwertige Federn. Die verwendeten Materialen sind reiner natürlicher Schurwolle, Naturseide, weißer Watte, Weißleinen, Kaschmir, Gummi, Seecell und Ingeo.

Mehr zum Thema