Treca Matratzen

Schatz-Matratzen

Neben Matratzen produziert der Hersteller Treca de Paris auch Designbetten und Wohnmöbel sowie exklusive Luxusbetten. Das Treca-Topmodell nach französischer Tradition - für das Hotel mit Charme und Prestige. Auf dieser Seite finden Sie einige Matratzen der Exklusivmarke Treca Interiors Paris. Ab sofort verfügbare Exponate und Designmöbel von Treca Interiors Paris. Sie können bei uns auch nur Treca-Matratzen kaufen.

Produktübersicht - Treca International

Mit den dazu gehörenden Kissen und Unterbetten können Sie Ihren Sitzkomfort aufwerten. Das Platinum Essentiel Sortiment umfasst 3 Kombinationsmöglichkeiten, deren Matratzen einen asymetrischen Doppelfederkern beinhalten, der je nach Saison für Wohlbefinden im Sommer und Winter sorgt. Kaschmir-, Seiden-, Bambus- und Kamelhaare sorgen für die gewünschte wärmende oder kühlende Wirkung dieser Matratzen und Topper.

Die Platinin-Initial besteht aus 3 Matratzen, deren klassischer Taschenfederkern die Adaption an nicht einstellbare untere Matratzen sowie an Entspannungsleisten erlaubt. Das Sortiment von Essentiel ist komfortabel und erlaubt es, jede beliebige Liege mit einer Überlagerung mit den gleichen Klimamaterialien wie die Essentiel-Linie zu kombinieren. Platin Silhouette ist eine neue Matratzenkollektion, die aus zwei Matratzen in geringer Körpergröße besteht, die mit einer Einzelfeder ausgerüstet sind.

Es eignet sich für höhenverstellbare Basismatratzen und für die Lagerung in modernen Bettgestellen. Die beiden Top-Matratzen bieten jeweils ihren eigenen besonderen Tragekomfort, mittelstark oder soft, und können mit den Latexmatratzen aus der Platinum-Kollektion ergänzt werden. Die Serie Precious Woods verbindet bei ihren Matratzen, Kissen und Bettgittern maßgeschneidertes Wohlbefinden und Persönlichkeit.

Hochwertige Matratzen haben einen Sprungkern und verfügen über mehrere Ausstattungsvarianten. Auch sie sind ohne Ausnahme handpolstert und entsprechen den Trecaflex-Relaxrost.

Hartstoffmatratze

Die Wahl eines guten Bettes ist von entscheidender Bedeutung, denn es geht um die Schlafqualität für die kommenden 10 Jahre! Bei der richtigen Wahl sind 2 Kriterien entscheidend: Tragekomfort (was mag ich?) und Härte (was benötige ich ? bei der Wahl der Härtewerte): -> Zunächst ist es wichtig, den Grad der Härte zu bestimmen. Die Härte wird durch den Gegendruck bestimmt, den die Katze auf Ihre Rücken ausübt.

Diese Gegendrucke werden durch die Technik der Tonnen-Taschenfedern in der Bettmatratze erzeugt. Dieses Verfahren ermöglicht es, den Druck zu reduzieren. Für eine optimale Stützung im Schlafeinsatz sorgen die punktelastischen Federn der jeweiligen Lauftaschenfedern. Sie sind in ihrer Grösse und ihrem Eigengewicht definiert und bestimmen den zu bestimmenden Härtungsgrad. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass die Straffheit der Liegefläche an Ihre Körpergröße angepasst wird. Tatsächlich kann eine zu weich gepolsterte Liegefläche die Rückenwirbelsäule nicht richtig stützen und Schmerzen im Rücken verursachen.

Andererseits kann eine zu straffe Liegefläche zu einer schlafstörenden Muskelspannung mitführen. Obwohl Sie seit vielen Jahren auf einer harten Polstermatratze gut übernachten, können Sie nach ein paar Jahren auf einer weicheren Polstermatratze besser durchschlafen. -> Nachdem die Härte der Isomatte ausgewählt wurde, haben Sie nun die Möglickeit, den Tragekomfort (Anfangsweichheit) zu errechnen.

Der Anteil an Naturstoffen in der feinen Polsterschicht auf der Sommer- und Wintersseite ist von Bedeutung. Ausschlaggebend für Ihre Entscheidung sind die typischen Merkmale jeder Naturfaser (weich oder stark). Durch die Auswahl einer Polsterung, die die Geschmeidigkeit der oberen Matratze stützt, kann das Raumklima "gemütlich" beeinflußt werden.

Das Ticking (der Bezug, der die Ober-, Matratzen- und Matratzenunterlage bedeckt) ist auch für den Sitzkomfort bei Dunkelheit von Bedeutung. Vorzugsweise sollten Sie sich für Naturmaterialien entscheiden, die Ihrer Liegefläche das Durchatmen ermöglichen und / oder für Antibiotika, die Sie wirksam vor Allergie abwehren. Schlussfolgerung: Man sollte "Komfort" und "Härtegrad" nicht mißverstehen!

Welchen Tragekomfort Sie auch immer wünschen (weich oder fest), es ist unerlässlich, die Festigkeit des Bettchens (Obermatratze und Untermatratze) an Ihren Körper angepasst zu haben. Du kannst sanften Tragekomfort mit festerer Stütze verbinden. Das Mondsymbol definiert den Härtungsgrad der Matrix, je mehr Moons, umso straffer.

Mehr zum Thema