Topper Harte Matratze

Obermaterial Hartmatratze

Die Matratze Topper verbessert die Leistung Ihrer Matratze! Hartmatratze wird immer weicher: mit dem Memory Foam Topper. Beläge werden immer beliebter und sollen sowohl harte Matratzen weicher als auch weiche Matratzen härter machen. Dazu kommen Topper in verschiedenen Härtegraden, die sicherlich ein geeignetes Modell finden werden. Wählen Sie einen Visco-Schaumstoffaufsatz für Ihr Boxsprungbett.

Welche Topper sind die besten bei Rückenbeschwerden?

Matratzenaufsätze " sind Matratzenaufsätze, die mit einem Gummi an den Eckpunkten der Matratze befestigt werden. Die Folge ist eine große Anzahl von Nutzern: Der Sitzkomfort kann steigen, die Sauberkeit steigt, die Matratze wird weniger belastet, was die Lebenserwartung verlängert. Um ein besseres Liegegefühl zu erreichen und eventuelle Rückenbeschwerden zu lindern, sollte der ideale Topper für die eigenen Belange gewählt werden.

Weit verbreiteten Einsatz finden sich die Polsterauflagen aus Polyurethan, die im Volksmund als Hartschaum bekannt sind. Bei Allergikern ist ein solches Pad sowieso eine gute Sache, da es atmungsaktiv und leicht zu pflegen ist. Dabei wird auch die Luftfeuchtigkeit bestmöglich abgeführt, so dass eine kühlende Polsterauflage für einen wohltuenden Nachtschlaf, vor allem bei höheren Außentemperaturen, sorgen kann.

Zur Bekämpfung von Rückenbeschwerden ist auch ein Kaltschaumaufsatz eine gute Wahl: Das Gewebe hat eine sehr gute Punktlastizität, die es diesem Aufsatz ermöglicht, sich den Körperformen bestmöglich anzupassen, ohne jedoch in der Matratze zu kühlen. Besonders bei häufigem Positionswechsel im Schlafe ist dieser Modelltyp eine gute Lösung; Rücken, Kniegelenke und Bandscheiben werden nicht beansprucht; bestehende Rückschmerzen lassen oft nach.

Bei Allergikern wird Naturlatex oft vorgezogen, da sich die gefürchtete Hausstaubmilbe dort nicht ansiedeln kann. Das, was für die Matratze selbst bereits zutrifft, betrifft natürlich auch die Editionen aus dem gleichen Grund. Vorraussetzung ist natürlich, dass keine Latexallergie auftritt. Besonders für Oberschläfer ist die äußerst hochpunktelastische Eigenschaft von großem Nutzen, da sich die Obermatratze optimal an die eigene anatomische Situation anpaßt.

Der Rückenschmerz lässt nach oder tritt gar nicht erst auf. Ein Topper aus Naturlatex, der in vielen Erzeugnissen mit Syntheselatex vermischt ist, hat im Wesentlichen ähnliche Merkmale wie Hartschaum. Herkömmlicher Hartschaum oder Latexprodukte haben den kleinen Vorteil, dass beide Werkstoffe eine kurze Zeit benötigen, um wieder in ihre ursprüngliche Form zurückzukehren.

Ein Geltopper hat hier einen klaren Vorzug, da die Nachstellzeit besonders kurz ist. Darüber hinaus ist die Druckabsenkung besonders hoch, was bei starken Rückenbeschwerden ein erheblicher Vorzug ist. Allerdings kann bei Rückenbeschwerden keine uneingeschränkte Beratung für diese Variation erfolgen, da auch die liegende Position eine maßgebliche Bedeutung hat.

Im Falle von Bauchschwellen kann es, vor allem in Verbindung mit einer verhältnismäßig weiche Matratze, zu einem hohlen Rücken kommen, da die stützende Wirkung des Gel sehr niedrig ist. Sie sollten entweder sicherstellen, dass Sie eine Matratze wählen, die hart genug ist, oder Sie sollten einen anderen Belag wählen. Viskose Topper Optimale Auswahl bei Rückschmerzen?

Die Topper aus Viscoschaumstoff vereinen mehrere Vorzüge und sind daher ideal für Menschen mit Rückenproblemen: Urspruenglich von der NASA fuer die Sitzflaechen in ihren Satelliten konzipiert, reagieren die Materialien eher auf Luftdruck als auf Hitze. Dadurch unterstützt der Viskose Topper exakt an den gewünschten Positionen und passt sich den Körperkonturen an.

Bei einem Topper ist es egal aus welchem Werkstoff, dass der Boden genügend abgestützt, aber nicht gestresst ist. Mit dem Viskose Topper kann dieser Kompromiß hervorragend erreicht werden, so daß dieser Matratzenaufsatz ideal für Menschen mit Wirbelsäulenproblemen ist. Es ist jedoch zu beachten, dass der Viskoschaum einen so genannten Memory-Effekt hat, so dass der Reset nur schleppend abläuft.

Wenn Sie Ihre Schlafstellung regelmäßig wechseln, sollten Sie wahrscheinlich nach einem anderen Topper suchen. Selbstverständlich bestimmt auch die Schlafstellung die Auswahl des passenden Produktes: Der Viskose-Topper ist optimal für den Seitenschläfer, da sich diese Ausführung besonders gut an die Körperkonturen anpassen kann. Dies erfordert eine sehr gute Punktlastizität, die aber auch durch den Einsatz von Geliertopper gewährleistet ist.

Diese beiden Ausführungen sollten daher für Seitenschwellen die erste Adresse sein. Grundsätzlich sind auch Erzeugnisse aus Latexprodukten oder Hartschaum bei richtiger Auswahl des Härtegrades verwendbar. Deshalb sollten Sie beim Einkauf einer Bettdecke darauf achten, dass das Material nicht zu geschmeidig ist und Sie nicht zu sehr eindringen. Viscoschaum und Hartschaum sind ebenso billiger als Latexprodukte, Gelprodukte sollten nicht den Weg auf die eigene Matratze ebnen.

Der Stützeffekt ist gering, nur in Kombination mit einer entsprechenden Hartmatratze könnte ein Dünngel-Aufsatz eine gute Entscheidung sein. Was bereits über Rückenschwellen gesagt wurde, trifft insbesondere auf Bauchschwellen zu: Das Eintauchen sollte so weit wie möglich vermieden werden, da sonst ein ungesunder Hohlrücken entsteht, der Rückenschmerzen eindeutig fördert.

Dazu ist ein Topper aus Gelee nicht in der Position, beim Kalt-Schaum kommt es auf den jeweiligen Härtungsgrad an. Ideal ist hier eine Polsterauflage aus Viscoschaum, die sich optimal an Ihre Körperhaltung anpaßt. Bedeutender als das Produkt ist in diesem Kontext der Härtungsgrad des Deckels, der je nach Stärke auch im Hinblick auf die Festigkeit der Matratze berücksichtigt werden muss.

Ein Matratzenaufsatz ist daher hier besonders nützlich, wenn eine zu weich ere und wenig stützende Matratze eingesetzt wird. Neben dem Einkauf der passenden Bettdecke sollten Sie auch andere Gesichtspunkte berücksichtigen, um eine gute Nachtruhe zu gewährleisten. Auch die hier präsentierten Topper sollen unter anderem dazu beitragen, den Härtungsgrad bestmöglich anzupassen. Im Prinzip sollte die Matratze dafür natürlich die besten Bedingungen bieten: Wählen Sie ein qualitativ hochstehendes Erzeugnis, auf das Sie bereits eine Musterung legen konnten.

Neben Matratzen und Toppern beeinflusst nicht nur die richtige Härtung, sondern auch der Federungsrahmen kann in der Regel in seiner Festigkeit eingestellt werden. Wenn du seither ein Schäfer bist, versuche diese Haltung zu verändern und die Schmerzen im Rücken zu mildern. Sie mag zunächst unbekannt wirken, aber die Eingewöhnung in diese Haltung kann die Rückenschmerzen erheblich mildern.

Natürlich ist auch der genaue Verlauf der Rückenbeschwerden entscheidend.

Mehr zum Thema