Tipps beim Matratzenkauf

Hinweise zum Kauf von Matratzen

Praxis-Tipps, wie Sie beim Kauf von Matratzen eine gute Entscheidung treffen können. Im Matratzenführer finden Sie hilfreiche Tipps & Informationen rund um die Matratze. Nützliche Tipps für den Kauf von Matratzen. Gehe zum Matratzen-Test, der richtig ausgeruht ist. Wenn Sie müde sind, werden Sie zunächst auf fast jeder Matratze recht gut liegen.

Hinweise für einen optimierten Matratzenkauf

Die Matratzenfachkraft Walter Braun aus München gibt Ihnen nützliche Tipps, wie Sie eine gute und kompetente Latratzenberatung vorfinden. Wenn Sie sich bereits mit Reklamationen oder Problemstellungen beschäftigen, ist es besonders unerlässlich, die richtigen Ratschläge einzuholen. Haben Sie z.B. Schulter- oder Nackenschmerzen, Rücken-, Hüft- oder Beckenprobleme, Beanstandungen im Ilio-Sakralgelenk oder eingeschlafene Gliedmaßen, müssen Sie dies zu Beginn Ihrer Sprechstunde mitteilen.

Nachfolgend einige der häufigsten Fragestellungen, die Sie sich vor Ihrer Matratzenberatung gestellt haben: Zum einen, wie lange sind Sie schon als Fachberater für Matratze und Schlaf tätig? zum anderen, welche Schulung haben Sie für eine solche Konsultation? Gibt es in Ihrem Ausstellungsraum genügend Federkerne, in denen ich sie ausprobieren kann? Kann ich die genaue Struktur jeder Matratze in Ihrem Haus nachvollziehen?

Haben Sie Prüfzeugnisse für Ihre Bettdecken, z.B. RAL-Gütezeichen, LGA, Öko Tex oder dergleichen? Welche Merkmale verwenden Sie, um zu empfehlen? Die folgenden Angaben sind für Sie relevant ? Welche Arten von Materialien haben Sie zum Vergleich? Wie lange garantieren Sie für Ihre Latexmatratzen? Inwieweit unterscheidet sich die jeweilige Unterlage? Prinzipiell sollte eine Liegematratze den Organismus in den Höhlen immer optimal unterstützen, aber den Kontaktdruck an den Körperstellen mindern.

Sie sollte in ihrer natürlichen Gestalt (Rückenlage) positioniert sein, sich flexibel an den Organismus anlehnen und eine gute Atmungsaktivität ermöglichen. Wie ein maßgeschneiderter Anzug sollte sie sitzen, ihren eigenen Body nicht ausheben, sondern ihn auch nicht nachlassen. Spannende Spielfilme mit Walter Braun als Experten für gesundem Liegen: Nightmare Matratzenkauf: Wie gering das Consulting-Level beim Erwerb einer Katze ist, musste der Matratzenfachmann Walter Brown aus München erleben.

In der Sendung mit dem SWR-Marktcheck: Walter Braun, Matratzen-Experte aus München beschreibt im Fernseher mit dem SWR-Marktcheck, wie eine gute Latratzenberatung aussieht und gibt Tipps für eine gute Ratgeberwahl ý Beratungsrespekt?

Gesundheitsfreundlicher Schlaf: Tipps zum Kauf von Matratzen

Matratzen-Discounter sprieen vor allem in sprieÃen wie Champignons aus dem Erdreich und deshalb sollte es eigentlich kein großes Hindernis sein, eine neue Bettmatratze zu erstehen. Tatsächlich Der Teufels ist hier aber im Einzelnen, denn Matratzen sind nicht gleich Matratzen. Nach der Entscheidung, ob die neue Liegefläche aus Hartschaum, Sprungkern oder zähelastischen Materialien besteht, sind danach noch schwierigere Überlegungen anzustellen.

Wir sprechen von der so genannten Härtegrad, der Dichte und der Stauchhärte. Trotzdem ist Detailkenntnis nie falsch in Dingen Matratzenkauf, denn trotzdem handelt es sich hier um einen getreuen Gefährten, der mit guter Betreuung 10 Jahre hält und im besten Fall einen gesundheitsfördernden Traum unterstützt hat. Die Härtegrad ist vielleicht noch die offenkundigste aller Daten, gibt die Information darüber, ob man auf der gebotenen Isomatte sanft oder ziemlich fest schläft.

Auch das Körpergewicht ist von Bedeutung und während ein Leichtbau die Härtegrad 1 wählen kann, sollten alle, die 90 Kilo und mehr schwer sind, lieber für die Härtegrade 2 oder die Härtegrade.. sind.

Entscheidend ist jedoch nicht nur die Härtegrad, wie schwer oder geschmeidig die Katze ist - das so genannte Volumengewicht, das heißt Stauchhärte und die Kernhöhe sind zumindest ebenso bedeutsame Daten seitens der Produzenten. Dies hat oft hinter der verblassenden Benennung Härtegrad eine Selbstverständlichkeit, denn sie gibt Aufschluss darüber, ob die neue Bettmatratze die nötige Lebensdauer hat.

Weiterhin teilt sie über die Formstabilität der Bettdecke mit. Grundsätzlich gilt: Je höher das Volumengewicht, um so besser, denn je mehr länger man genießt, um so besser hat man auch die Freude an der neuen Bettdecke und der behält die Form.... Um gut zu sein, ist das Volumengewicht auch ein Maßstab dafür, für welche Gewicht-Klasse die Katze eignet: Wer lieber auf einer stabilen, nicht so leicht nachgiebigen Katze schläft sitzt, sollte sich die Stauchhärte ansehen.

Mit zunehmendem Anstieg dieses Wertes ist die Formbeständigkeit von verhält selbst die der Liegefläche umso größer. Es sollten mind. 30 kg (kPa) bei einer Bettmatratze für ein Erwachsener sein, der bereits bis zu 80 kg auf die Waage bringt. Der bis zu 110 Kilo schwere, wählt eine Stauchhärte von 40 Kiloascal. Mit der Kernhöhe ist nicht die Sprache der Gesamthöhe der Katze, sondern der im Innern befindliche Styropor-Kern, den natürlich ebenso maßgeblich am Sitzkomfort mitgestaltet hat.

Durch einen festen Schaumstoffkern ist die Bettdecke nicht nur dauerhaft, sondern auch formstabil, ohne dass sich lästige Kochflächen ausbilden. Achtung: Wenn Sie keine Informationen über diese 4 Punkte für Latexmatratzen geben (oft unter Superschnäppchen), dann sollten Sie aufpassen. Generelle Werkaussagen wie "hohe Langlebigkeit" oder "gut Formstabilität" sind ohne genaue Wertigkeiten nur wenig.

Doch auch hier gilt: Die Lehre ist von Bedeutung, um eine ungefähre Orientierung zu geben, können Testliegen beim Matratzenkauf jedoch selbst die besten Preise nicht ausgleichen. Unter vielen Bettengeschäften hat man auch die Möglichkeit, eine Massagematratze zu Hause zu erproben. Sie verbleiben in der Kunststofffolie und können für einige Tage zum Einschlafen genutzt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema