Testsieger Matratzen Stiftung Warentest

Erster Testsieger Matratzen Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest testet vier Matratzentypen. Matratzen von BODYGUARD (Testsieger Stiftung Warentest) billig bei E-Bay, z.B. 90×200 für 179,10 ?.

Durch die aktuelle eBay-Kampagne können Sie Ihre bed1 BODYGUARD-Matratzen wieder preiswert absichern. Sie wurden von der Stiftung Warentest als "beste je geprüfte Matratze" mit der Note gut bewertet (1,8). Sie können die Matratzen 100 Tage lang kostenlos ausprobieren, so dass Sie kein Selbstrisiko haben. Durch die Aufteilung der sanften BODYGUARD®-Version in verschiedene ergonomische Zonen und den hochelastischen QXSaum® wird allen, die besonders sanft schlafen wollen, ein erholsamer Nachtschlaf in jeder Sitzposition garantiert.

Besonders glatt ist die antrazitfarbene Oberkante des Matratzenkörpers, die beige gefärbte Rückseite etwas festhält. Durch den atmungsaktiven HyBreeze®-Bezug wird die Feuchtigkeitsabgabe des Körpers gefördert und ein angenehmes, trocknendes Schlafen ermöglicht.

Die Stiftung Warentest - Aldi Matratze ist Testsiegerin

Schlimm für die vielen Lieferanten von hochwertigen Matratzen: Die Stiftung Warentest hat sich erneut mit Matratzen beschäftigt und darüber in der März-Ausgabe informiert. Überraschenderweise ist der Testsieger mit der Punktzahl 2,2 das günstigste Model in der Probe: die Viskoseschaummatratze "Novitesse Memolux 90 A" von der Firma Amphibienblatt. Besonders für Konsumenten interessant: Normale Matratzen müssen nicht unbedingt kostspielig sein.

Vorne sind die Lateinmatratzen "L4" von Selecta und die Lateinmatratzen "Morgedal" von Ikea. In der Stiftung Warentest werden die gängigen Formen in vier Kategorien eingeteilt, die etwa zwei Dritteln der Gesamtbevölkerung entsprechen. Diesmal sind die Schaummatratze von der Firma Äldi und die Gummimatratze von Selecta zwei Artikel aus dem Sortiment, bei denen nach den Testergebnissen die meisten Menschen auf Rücken und Seiten gut geschlafen haben.

"Nur wenige Matratzen haben bisher in unseren Versuchen ein solches Resultat erzielt", sagt die Fachzeitschrift "test". Die Stiftung Warentest prüft Matratzen regelmässig, indem sie neue Models einem Liege- und Stresstest in Gruppen durchführt. Darüber hinaus wird von den Herstellern immer wieder betont, dass jeder Mensch eine individuelle Isomatte braucht und dass es keine für alle Menschen gültige Prüfergebnisse gibt.

Erprobter Testsieger bei der Stiftung Warentest: Schlaraffia Taschenfederkernmatratze

Für hervorragende Untersuchungsergebnisse erhielt die Steilmatratze " Viap Plus Wasser " aus der Kollektion Schlaraffia Plus von der Stiftung Warentest die Note " Gut " (2,3). Laut Prüfbericht hat die Liegeeigenschaft für alle Körperformen, sowohl für Seiten- als auch für Rückenschläfer: "Seit 2012 prüfen wir Matratzen auf diesen beiden Schichten und vier verschiedenen Aufbauten.

Nur drei weitere Matratzen haben in den letzten fünf Versuchen ein solches Resultat erzielt." Im vergangenen Jahr wurden die 19 Taschenfedermatratzen des laufenden Versuchs im Einzelhandel in anonymisierter Form erworben und anschließend in neutralen Institutionen mit wissenschaftlicher Methodik einer Vielzahl von Versuchen unterworfen. Hierzu gehören unter anderem Prüfungen der Liegeeigenschaften der Liegefläche, des Schlafklimas, der Langlebigkeit und des Umgangs.

Darüber hinaus werden die Verarbeitungs-, Wasch- und Haltbarkeitsbedingungen der Produkte geprüft und Untersuchungen zu Gesundheits- und Umweltaspekten wie Schadstoffen oder Innenraumverschmutzung durchgeführt.

Mehr zum Thema