Test Kindermatratzen

Testmatratzen für Kinder

im Test und werden hier ausführlich beschrieben. Wir haben die Kindermatratzenprüfungen in die folgenden Teilprüffelder eingeteilt: Was die perfekte Babymatratze ausmacht und welche Matratzen in Tests überzeugt haben. dormia Kindermatratze Schrägansicht. Die Prüfung simuliert eine fünfjährige Nutzungsdauer. Die Ergebnisse zeigen, dass die Kindermatratzen in echter Le-.

Unzureichend ist die halbe Bevölkerung und kann für Säuglinge gefährlich sein.

In dem von der Südtiroler Kulturstiftung durchgeführten Test punktete jede zweite Kindermatratze schlecht - mit einem Preisniveau von 110 bis 179 EUR, alle keine billigen Modelle. Kinder unter einem Jahr sollten nicht vorsorglich auf einer dieser Matratzen ausruhen. Die ersten Lieferanten haben ihre Matratzen bereits vom Verkehr mitgenommen. Mit einer europäischen Normenreihe werden seit Anfang 2017 erstmalig Sicherheitsvorschriften für Kindermatratzen festgelegt.

Nach diesem Standard hat die Südtiroler Kulturstiftung 14 Kindermatratzen auf ihre Unversehrtheit, Liegefähigkeit, Haltbarkeit und Handling geprüft. Die sieben sind nur unzureichend in Bezug auf die Unbedenklichkeit und damit in der Gesamtbewertung, sechs davon, weil sie zu schwach sind, der Kopf des Kindes kann zu sehr eintauchen. Der Lieferant Pinolino und Coon informierte, dass sie die Problemprodukte vom Verkauf nehmen, bereits erworbene Exemplare zurÃ?

Die MFO wird ab September 2017 die gekauften Matratzen umtauschen. Die fünf Kindermatratzen werden mit "Gut" bewertet, die billigste davon ist eine Schaummatratze und ist für nur 70 EUR erhältlich. Für diejenigen, die es näher an der Natur mögen, gibt es zwei Kokos-/Latexmatratzen zu einem Preis von 159 bzw. 179 EUR. Werbung - Der Test Kindermatratzen finden Sie in der Oktober-Ausgabe der Fachzeitschrift test und können im Internet unter www.test.de/kindermatratzen heruntergeladen werden.

Damit dein Kind gut schlafen kann

14 Kindermatratzen wurden von der Stichting Warmentest überprüft. Wenn sich Ihr Gesichtsausdruck zu stark verändert (wenn die Matratze zu glatt ist), können Nasen- und Mundbereich verstopf. Noch können Kleinkinder in den ersten Lebensmonaten nicht den Mut aufbringen und den Verstand drehen: So hat die Südtiroler Firma in der vorliegenden Ausgabe (10/2018, 5,70 EUR, www.test.de) 14 Kindermatratzen auf ihre Unbedenklichkeit getestet - mit alarmierenden Aussichten.

Sieben der 14 Artikel haben die Prüfung des Produkttests nicht bestanden - sie erhielten die Bewertung "unzufriedenstellend". In der Folge haben die Lieferanten Pinolino und Waschbär ihre Matratzen vom Verkauf genommen und auch bereits erworbene Matratzen gegen Rückerstattung des Anschaffungspreises zurückgenommen. Die MFO wird ab September 2017 die gekauften Matratzen umtauschen. Auch die drei anderen Matratzenhersteller wenden sich an ihren After-Sales-Service.

Dabei wurden neben dem Hauptkriterium - dem Sicherheitsaspekt - auch andere Gesichtspunkte wie Liegeverhalten, Langlebigkeit und Handling berücksichtigt. Den Test gewann die Schaummatratze "Jonas" vom Dänischen Bettenlager mit 99 EUR, Note: 1,8, gefolgt von "Skönast" von Ikea (ebenfalls Schaum, 70 EUR, Note: 2,0). Die kohlendioxidhaltige Ausatemluft kann sich in der Liegendlage zwischen Gesichtsfeld und Matratze anreichern.

Ohne Bettdecke, Schlafsäcke. Ein Tuch kann zu einer Überhitzung neigen. Außerdem: Wenn die Bettdecke über den Kopfende gleitet, kann es zu einer Sauerstoffunterversorgung kommen. Der Schlafsackkopf darf nicht durch die Hals-Öffnung hindurchpassen. Polster oder Plüschtiere zählen nicht ins Bett! In der ersten Klasse sollten die Kinder in ihrem eigenen kleinen Bett im Schlafzimmer der Eltern schlafen.

Auch interessant

Mehr zum Thema