Test Kaltschaummatratzen 90x200

Prüfung von Kaltschaummatratzen 90x200

Der Lotus KS aus Badenia überzeugt in Tests mit hohem Liegekomfort. Es ist wichtig zu wissen, dass die Stiftung Warentest Matratzen nur in einer Dimension -90x200- und einer Härteklasse - mittlere Festigkeit - prüft. Der Testsieger Stiftung Warentest (02/2010) Härtegrad 4 (H4), 90 x 200 cm, weiß. erzielte im Matratzentest der Stiftung Warentest mehrfach die beste Note.

Die Schlaraffia Matrix - Gewinner des Warentest Tests der Südtiroler Kulturstiftung - Bewertungstest

Mit einem sehr individuellen Firmenlogo präsentiert sich die Firma Schlaraffia. Ein tonnenschwerer Dampfwalzenantrieb über eine Unterlage. Der Grundgedanke für diesen gewaltigen Stresstest kam dem Schlaraffia-Chef 1932, als jeden Tag eine zehn Tonnen schwere Rolle am Standort Wuppertal vorbei fuhr. Heute ist das Firmenlogo auf jeder Polstermatratze gesteppt. Er hatte eine erfunden: Er hatte Federmatratzen für den bequemeren Schlaf im Falle eines Rheumabeschwundes mitgebracht.

Die Gesellschaft verdankt ihren Firmennamen "Schlaraffia" dem Betreuer Carl Kritzmann, der sie bereits 1910 im Stil des Schlaraffenlandes schuf. Schlaraffia ist seit 1990 Teil von Recticel, einem in Belgien ansässigen Konzern mit rund 10.000 Mitarbeitern. Jährlich werden von "Schlaraffia" fast eine Millionen Stück hergestellt. Bei Schlaraffia (www.schlaraffia.de) können Sie sich eine Film-Animation anschauen, die die Vorzüge der drei Produktserien (SENSIPUR®plus, Bultex®plus und Pocket Spring Core Plus) zeigt.

Schon allein diese Sortimente zeigen, dass Schlaraffia Federkernmatratzen, Kaltschaummatratzen und Kaltschaummatratzen mit viscoelastischer Beschichtung produziert. Schlaraffia hat auch eine Reihe von Lamellenrahmen im Programm, die nichts mit einem simplen Rollgitter zu tun haben, wie z. B. die Gel-Tec Collection, die auch Gel-Elemente beinhaltet. Darüber hinaus sind bei Schlaraffia auch Kinderschutzmatten und Nackenkissen erhältlich.

Schlaraffia bietet eine breite Palette von Kaltschaummatratzen an. Dies ist eine eingetragene Marke der Fa. Recticel für einen Spezialkaltschaum. Diese Kaltschaumstoff, der zur Herstellung von Kaltschaummatratzen eingesetzt wird, zeichnet sich durch eine hohe Rückgewinnungsgeschwindigkeit und einen geringeren Elastizitätsverlust im Langzeiteinsatz aus. Die typischen Kaltschaummatratzenvertreter von Schlaraffia sind in der Kollektionen von Bultex®plus zu sehen, deren visuelles Erkennungsmerkmal ein grünfarbiger Lattenkern ist.

In der Kernschneidtechnik (Zonenschnitt -> einfachere Quernuten, Kubusschnitt, spezifischer Kubusschnitt in Einzelzonen, Waferschnitt), dem Überzug und in der Lattenhöhe (17 bis 23 Zentimeter) sind die verschiedenen Latexmatratzentypen mit den Bezeichnungen MULTIplus, MAXIplus, MEGAplus, MIGAplus, MEGAplus, TERAplus und Ultraplus unterschiedlich. Umdrehen und Umdrehen ohne Funktionseinschränkung; angenehmes Raumklima durch offene Zellenstruktur ähnlich einem Naturschwämmchen; Schlaraffia viscoelastische Federmatratzen sind mit dem sgn. SENSIPUR®plus Schaum, einem Rektikelspezialschaumstoff, ausgerüste.

In Kombination mit Bultex-Kaltschaum und einem klimatisierten Bezug werden die Latexmatratzen verwendet. Repräsentanten von Viscoelastischen Bettmatratzen findet man bei Schlaraffia zum Beispiel in der Produktlinie SENSIPUR®Plus. Sie haben die Bezeichnungen S1200, S900, S700 und E500. Perfektes Rückstellvermögen: 3-Schichttechnik aus druckentspannender Sensipur-Schicht (hellgrüner Streifen), Dryfeel-Klimazone (gelber Streifen im Matratzenbezug ) und der Boden aus BULTEX-Kaltschaumstoff ("dunkelgrüner Streifen").

Das Interessante an Taschenfederkernen ist, dass der Taschfederkern plus Kollektionen auch Federkerne beinhalten, die mit Bultex-Kaltschaumelementen verbunden sind. Auch bei den Polstern, Bezügen und Matratzenhöhen unterscheidet man die verschiedenen Modelle dieser Produktlinie. Der Name der Bettmatratzen in dieser Reihe lautet wie folgt: Diese Produktlinie wird mit folgendem Werbetext ( "verkürzte Matratzentexte") beworben: Gut gelegen - gesund schlafen: Taschfederkern (blaue Elemente) im Steckersystem und Latexmatratzen aus BULTEX-Komfortschaum (rote Elemente); zwei herausragende, patentschützte Basistechnologien gehen eine permanente Kern-Partnerschaft ein.

In der Goldline Collection sind weitere Taschenfedermatratzen zu haben. Hier gibt es eine klassisch geformte Bettmatratze mit 7-Zonen-Technik, aber vor allem Bettmatratzen mit mehrzonigem Doppelfederkern. Auch in den Schaumstoffpolstern, dem Überzug und der Höhe der Liegefläche, die zwischen 20 und 24 Zentimetern liegt, unterscheidet man die Einzelmatratzen.

Detaillierte Angaben zu dieser Produktlinie unter www.schlaraffia.de/Goldline.htm. Schlaraffische Betten werden von der Stichting Warmentest mehrfach geprüft. Eine Testsiegerin und mehrere Latexmatratzen wurden mit "gut" bewertet. Allerdings bekam eine Katze nur die Note "ausreichend" (4,0). In der Schlagzeile des Prüfberichts (11/2010) stand sogar: "Schlaraffia macht schlapp".

Im Dauertest, bei dem eine 140 kg Rolle 60.000 mal über die Katze rollt, verlor die Katze ihre Festigkeit und bekam trotz guter Liegenschaften mit einer ausgeprägten Schulternaht die ungünstige Note. Mit der Schlaraffia Care 300 wurde das Firmenlogo nicht honoriert (siehe oben). Einen enormen Wertzuwachs für ein Matratzenherstellerunternehmen bedeutet es natürlich, einen von der Südtiroler Kulturstiftung ausgewählten Sieger vorzustellen.

Mit der Herausgabe der Foundation Warmentest 02/2010 wurde dieser Wille für Schlaraffia erfüllt. Bei Schlaraffia (www.schlaraffia.de) fällt auf der Startseite die Anzeige für den Testsieger BASIC Moon 7, eine Taschenfedermatratze, auf. In dieser Prüfposition wurden 14 Taschenfedermatratzen (davon eine gleichwertige und 4 Bonnell-Federmatratzen) erprobt. Das Format 90 x 200 cm wurde in der Härteklasse 2 geprüft (Empfehlung für 60 bis 90 kg Körpergewicht).

Eine mittelgroße Latexmatratze. Man kann davon ausgehen, dass die Bettdecke ein wenig stinkt, -> gut durchlüften. Als " gut " bewertete Federmatratzen in den Matratzenversuchen der vergangenen Jahre sind drei Schaummatratzen und eine Lauf-Taschenfedermatratze zu nennen, die ebenfalls Schaumelemente im Federkern der Katze enthält. Die folgenden Latexmatratzen wurden mit der Note "gut" bewertet:

  • Die Aktivpflege WS 400 oder Schlaraffia Bultex WS 400, die auch unter dem Namen Body Line Arte vertrieben wird. Sie ist eine Hartschaummatratze mit sieben Zonen. Das Kurzurteil der Stichting war: "Weiche, kostspielige Matratzen. "â??Die Katze wurde in der HÃ?rteklasse 2, GröÃ?e 90 x 200 cm, erprobt, 9 Kaltschaummatratzen wurden getesteten.

Die Gesamtbewertung in Heft 02/2010 für die AC 400 war mit 2,2 "gut" MULTIPLUS (Schlaraffia Matratzen BULTEX®, MULTIplus Aqua) aus der Matratzenreihe BultexPLus. Es handelt sich auch um eine Hartschaummatratze mit sieben Zonen. Das Kurzurteil der Sammlung Warnentest lautet: "Deutlich verlorene Festigkeit im Haltbarkeitstest. "â??Die Katze wurde in der HÃ?rteklasse 2, GröÃ?e 90 x 200 cm, durchgeprÃ?ft; 11 Kaltschaummatratzen wurden ausgeprobt.

Die Gesamtbewertung in der Nummer 10/2007 für MULTIPLUS war mit 2,5 "gut". Isotherm (Schlaraffia-Matratzen BULTEX Isotherm); Kaltschaummatratze mit Schulterkomfortzone und waagerechten Lüftungsleitungen. Das Kurzurteil der Sammlung warnt: "Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis. "â??Die Katze wurde in der HÃ?rteklasse 2, GröÃ?e 90 x 200 cm, geprüft; 16 KÃ?rper wurden getestet.

Die Gesamtbewertung in der Isothermenausgabe 03/2004 war mit 2,0 "gut"; VIVA PLUS (Schlaraffia Taschenfederkern VivaPlus); die Kurzbewertung der Sammlung war: " Kostspielige, verhältnismäßig dünne Matratzen mit gutem Liegeverhalten. "â??Die Katze wurde in der HÃ?rteklasse 2, GröÃ?e 90 x 200 cm. Es wurden 13 TÃ?cherfedermatratzen im Test eingefahren.

Auch interessant

Mehr zum Thema