Test Bettmatratzen

Prüfstandsmatratzen

Die besten Staubsauger für Bettmatratzen und Polster sind mit UV-Strahlung und Vibration ausgestattet. Allergiematratzen getestet und verglichen 2018 Worüber schlaft ein Allergienkranker in ergonomischer und gesunder Weise? Neben einer Note gibt es immer eine Erklärung, was die individuellen Allergiematratzen unterscheidet oder wo Schwachstellen bestehen können. Enger Testgewinner unter den Allergiematratzen - die Kaltschaummatratze "Lineavita Super Allergie" ist nicht nur bestens auf die speziellen Bedürfnisse von Allergenen abgestimmt, sondern schafft auch alle Vorraussetzungen für das ergonomische richtige Liegegefühl und damit für einen ruhigen Ausklang.

Mittelhart und auf die spezifischen Belange von Allergenen und Akutkranken abgestimmt ist auch die Kaltschaummatratze "orthowell vital", die nahezu so gut bewertet wurde wie der Testsieger. Die Matratze ist von mittlerer Festigkeit. Für Allergiker, die das typische federnde Liegen dieser Art von Matratze vorziehen und ein mittel-weiches Liegen wollen, ist die Taschenzwingenmatratze "Smaragd medicott®" eine optimale Problemlösung. Im Jänner 2018 haben wir für Sie eine Matratze geprüft, die besonders für die spezifischen Ansprüche von Allergenen geeignet ist.

Alle Auswertungen sowie weitere Angaben zu den geprüften Bewertungsfeldern findest du in der detaillierten Auflistung unseres Allergiematratzen-Tests. Mit Hilfe der Testtabelle können Sie sich rasch und unkompliziert einen Überblick über die empfohlenen Allergiematratzen verschaffen. Wenn Sie weitere Auskünfte zum Test oder zu den geprüften Allergiematratzen haben oder eine individuelle Entscheidungshilfe wünschen, wenden Sie sich bitte an uns, indem Sie uns per E-Mail oder telefonisch erreichen.

Wenn es um allergikerfreundliche Auflagen geht, geht es vor allem um Menschen, die an Hausstauballergien auffallen. In Verbindung mit den in jedem Haus auftretenden Haushaltsstaubmilben treten im Zuge einer Haushaltsstauballergie Allergiereaktionen auf. Haushaltsstauballergie ist eine der verbreitetsten Allergieformen in Deutschland: Etwa 10% aller Menschen in Deutschland sind davon betroffen.

So sind die Beschwerden einer Haushaltsstauballergie mit denen eines Erkältungs- oder Heu-Fiebers zu vergleichen. Für die Therapie werden Arzneimittel verwendet, die die Beschwerden für kurze Zeit mildern können. Deshalb ist die Allergiebelastung im Schlaf zumeist sehr hoch, weshalb die Beschwerden einer Haushaltsstauballergie in der Dunkelheit und am Morgen nach dem Stehen in den meisten Fällen stärker sind.

Zur Minimierung der Allergenbelastung in der Schlafumgebung ist es für Allergienkranke von Bedeutung, dass die Milbe so wenig Raum wie möglich zur Ausbreitung hat (z.B. Betten aus Massivholz oder mit Kunstleder anstelle von Stoffen, in denen sich die Milbe wohl fühlt) und dass einfache Bettwäscheteile bei 60°C gewaschen werden können. Bei Allergikern sollte regelmäßig eine Basisreinigung des Schlafs einschließlich der Reinigung des Matratzenbezugs durchgeführt werden - wir empfehlen einen Zyklus von ca. sechs bis acht Schwangerschaftswochen.

Deshalb haben wir bei unserem Allergiematratzen-Test 2018 nur Modelle gewählt, bei denen die Hüllen bei 60°C waschbar sind. Die Latten wurden im Test 2018 getestet. Darüber hinaus sind natürlich auch die Liegenschaften der Latexmatratzen ein wesentliches Prüfkriterium für Allergien. Wichtige Merkmale, die eine Matratze haben sollte, sind daher die Temperaturregulierung und der Feuchtigkeitstransport. In unserem Test für Allergiematratzen 2018 testen wir dieses Gebiet auch und stellen Ihnen die Auswertung dazu in der obigen Aufstellung unter Schlafenergie vor.

In den seltensten Fällen ist eine qualitativ hochstehende und auf die speziellen Bedürfnisse von Allergien zugeschnittene Sitzmatratze, die durch Ergonomie überzeugt, zu einem günstigen Preis erhältlich. Deshalb untersuchen wir in unserem Allergischen Matratzen-Test 2018 auch die Langlebigkeit der getesteten und vergleichenden Modelle.

Mehr zum Thema