Taschenfederkern Matratze Kaltschaummatratze Unterschied

Pocket Federkern Matratze Kaltschaummatratze Unterschiedlichkeit

Wir vergleichen hier für Sie die Federkernmatratze mit der Kaltschaummatratze. Jedes Jahr ist es an der Zeit, eine neue Matratze zu kaufen, um das neue Gästebett, die Doppelbetten oder das Jugendzimmer aufzurüsten. Die Wahl der für Sie am besten geeigneten Matratze hängt von verschiedenen persönlichen Faktoren ab. Das Schlafklima der Federkernmatratze ist kühler als bei der Kaltschaummatratze. In welchen Zonen gibt es Taschenfederkernmatratzen und was sind ihre Unterschiede?

Die Taschenfedermatte ist einfach wie ein Kuchen!

Betten Prínz - Damit Sie besser einschlafen und besser auskommen! Hier findest du alles, was du über Bettwäsche wissen musst: von der Matratze über den Lattenrost bis hin zu Möbeln, Bettwäsche und Wohntextilien. Der Bettenfachhandel, der seit knapp 30 Jahren von der Gastfamilie Prínz geführt wird, verfügt über 4 Spezialgeschäfte in Baden-Württemberg und einen E-Shop. Mehr als 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verhelfen Ihnen zu einem optimalen Schlaf.

Mit Hilfe der Fachleute von Betten Prínz können Sie Ihr perfektes Bettsystem und Ihre hervorragende Schlafzimmerausstattung zusammenstellen. Die Firma Betten Práz steht für hohe Beraterkompetenz und -zufriedenheit, einfaches Handling, Langlebigkeit und Langlebigkeit. Boxsprungbetten, Bettrahmen, Federmatratzen, Federroste, Bettsysteme, Bettdecken, Kopfkissen, Bettwäsche, Bettzeug, Bettbezüge, Handtücher, Badetücher, Decken, Sitzgelegenheiten.

Welche ist besser: Kaltschaum- oder Federmatratzen?

Jedes Jahr ist es an der Zeit, eine neue Matratze zu kaufen, um das neue Gastbett, die Doppelbetten oder das Jugend-Zimmer aufzurüsten. Denn niemand will die kostbare Regenerationsphase für den Organismus auf einer untauglichen Oberfläche verbringt, die sich nachhaltig nachteilig auf die Erneuerung und Gesunderhaltung auswirkt. Doch was ist eine passende Matratze?

Welcher Werkstoff, welche Abmessung und welcher Härtungsgrad soll er haben? Es wäre gut, dann in einen Fachhandel zu gehen, um vom Händler zu erfahren, welche Matratze für meine Bedürfnisse und für meinen körperlichen Zustand die beste ist. Die gängigsten sind sicher Kaltschaum- und Springerker. Im Falle von Kaltschaummatratzen wird eine Masse ausgeschüttet (bei qualitativ hochstehenden Patratzen kann dies auch natürlicher Latex sein), die aufgrund der großen Anzahl von Luftbläschen nach dem Aushärten schäumt und einen elastische Basis bildet. Die Matratze ist mit einer hohen Anzahl von Luftbläschen ausgestattet.

Natürlich ist es möglich, die Grösse der Luftbläschen im Werkstoff und damit unterschiedliche Härten zu ermitteln. Dies ist nicht nur für eine ganze Matratze bestimmt, sondern innerhalb der Matratze für unterschiedliche Bereiche, da unser Organismus nicht immer gleich stark ist und daher anders gelagert werden muss. Mein Tipp: Hier finden Sie diverse Tests von Kaltschaummatratzen.

Im Gegensatz dazu haben die Taschenfedermatratzen ein völlig anderes Design. Dabei bildet eine Metallfeder die elastische Basis, die unter Last wie bei der Aufhängung eines Autos abfällt. Grösse und Zahl der Feder sind variierbar. Grundregel dabei: Je mehr Feder pro qm befestigt ist, umso kleiner können sie sein und umso mehr punktelastisch können sie unseren Organismus im Schlafe stützen.

Um zu verhindern, dass die Einzelfedern ineinandergreifen, werden sie in Gewebetaschen genäht, was dieser Matratze letztendlich ihren Namensgeber gab. Heutzutage kommt eine Mischung aus Kaltschaum und Federmatratzen zunehmend im Fachhandel vor. Oftmals handelt es sich bei der unteren Ebene um den Sprungkern, auf den eine mehr oder weniger starke Kaltschaumschicht aufgebracht wurde.

Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Herstellungsverfahren besteht sicher darin, dass die Luftzirkulation in der Federmatratze zwischen den Federns.... Niemand will doch, dass die ganze Matratze in Bewegung kommt, nur weil der Schwelle sein Fuß bewegen. Dieses Objekt kann vor dem Verkauf verhältnismäßig einfach getestet werden, indem man einen Teil der Matratze mit der Hand herunterdrückt.

Die Matratze ist umso weniger punktelastischer, je weiter sich der Hohlraum um den Druckpunkt befindet. Doch letztendlich kann der richtig gemachte Einkauf nur durch Tests getätigt werden. Es ist besser, die Matratze mehrere Tage zu Hause zu probieren, was auch viele Läden mitmachen.

Mehr zum Thema