Taschenfederkern Matratze Haltbarkeit

Pocket Spring Core Matratze Langlebigkeit

Die Matratze wurde auf ihre Liege- und Haltbarkeitseigenschaften getestet und überprüft. Hohe Dimensionsstabilität und damit lange Lebensdauer einer Taschenfedermatratze. Die Inspektoren der Stiftung Warentest fanden es lobenswert, dass die Taschenfederkernmatratze sehr langlebig ist und somit eine lange Lebensdauer verspricht. und damit zum guten Liegekomfort und zur Langlebigkeit der Matratze beiträgt.

Langlebigkeit von Latexmatratzen - Wie lange dauert eine Matratze?

Langlebigkeit von Latexmatratzen - Wie lange hält eine Matratze? Bei der Wahl einer gesünderen und passenden Matratze ist nicht nur die Verarbeitungsqualität, sondern auch die Haltbarkeit ein wesentliches Kriterium. Hier erfahren Sie, wann Sie eine Matratze wechseln sollten und wie Sie ihre Haltbarkeit erhöhen können. Für die meisten Produzenten ist eine Nutzungsdauer von ca. 10 Jahren für die Federn festgelegt.

Denn nach dieser Zeit sind auch gute Federn abgenutzt und haben ihren wichtigen Halt für den Organismus verloren. Deshalb geben viele Produzenten dem Matratzenkäufer oft eine 10-jährige Gewährleistung auf den Lattenkern. Stellen Sie sich nun vor, Sie wollen eine Matratze 10 Jahre lang benutzen.

Während dieser Zeit wird die Matratze nicht nur durch das Eigengewicht beladen, sondern erhält auch unseren Schweiss, die Schuppen der Haut und auch den Haushaltsstaub ab, so dass die Matratzenoberfläche rasch schmutzig werden kann. Deshalb wäre es ratsam, die Matratze früher zu wechseln. In jedem Falle ist ein herausnehmbarer Bezug der Matratze nützlich, da Sie ihn einzeln säubern oder austauschen können.

Betrachtet man die Betreuung einer Matratze, so sind im Lauf der Jahre viele nützliche Erkenntnis gewonnen worden. Es ist daher sehr vorteilhaft für das Leben einer Matratze, wenn die Matratze regelmässig gedreht wird. Das bedeutet, dass die Matratze auf beiden Längsseiten gleichmässig getragen und nicht nur auf einer Seite beladen wird.

Im Idealfall sollte die Matratze alle ein bis zwei Jahre gedreht und gewendet werden. Entfernen Sie den Bezug der Matratze in regelmässigen Intervallen und säubern Sie ihn gemäss den Anweisungen des jeweiligen Autoherstellers. Beachten Sie auch den dazugehörigen Federungsrahmen, da dies auch die Nutzungsdauer der Matratze beeinfluss. Die Luftströmung in und um die Matratze kann durch einen falschen Federungsrahmen beeinträchtigt werden.

Auch ein ungeeigneter Federungsrahmen kann die Haltbarkeit stark reduzieren. Woher wissen Sie, dass eine Matratze gewechselt werden muss? Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Sie eine neue Matratze benötigen, werfen Sie einen genaueren Blick darauf. Als erstes sollten Sie überprüfen, ob die Matratzenauflage kühle Stellen hat.

Dann kann die Matratze Ihren Organismus im Schlafe nicht mehr genügend unterstützen. Das bedeutet, dass die Beschwerden im Bereich des Rückens oder der Schulter bereits programmiert sind. Normalerweise müssen Sie die Matratze durch eine neue auswechseln. Überprüfen Sie als Nächstes den Geruch der Matratze. Wenn man jahrelang auf der Matratze schläft, ist sichergestellt, dass auf der Matratze Flüssigkeit, Schimmelpilze und auch Schimmelpilze enthalten sind.

Dies führt zu sehr unangenehmen Gerüchen. Sollte der Bezug noch nicht zu veraltet sein, kann eine Intensivreinigung nach Herstellerangaben bereits hilfreich sein. Auch wenn das nicht weiterhilft, können Sie nur die Matratze austauschen.

Mehr zum Thema