Taschenfederkern

Sackfederkern

Was sind die besonderen Merkmale einer Pocket Spring Matratze? In einer Taschenfedermatte werden mehrere hundert Federchen individuell in die Tasche eingenäht. Anders als bei der Bonell Federkernmatratze sind die Einzelfedern nicht untereinander verknüpft, durch das sie eindeutig pointelastischer sind. Nur die ebenfalls belasteten Federchen weichen nach, so dass z. B.

Schultern und Hüfte weiter sinken können (vor allem in Seitenlage), während die Rückenlehne hinreichend abgestützt ist.

Zudem sind Taschenfedermatratzen leiser als Bonell-Federmatratzen, da die Einzeltaschen den Lärm dämpfen. Was sind die besonderen Merkmale einer Pocket Spring Matratze? Die hochwertigen Taschenfedermatratzen haben ein umlaufendes Klimatand im Überzug zur Förderung der Luftumwälzung und Klimatisierung. Die Besonderheit einer Federkernmatratze ist die Gestalt der nicht zylindrischen, sondern tonnenförmigen oder bauchigen Feder, was ihnen eine hohe Punktlastizität gibt.

Wie bei der vorteilhafteren Bonell-Federmatratze befindet sich eine Schaumstoffauflage auf dem Sprungkern einer Taschenfedermatratze. Es handelt sich bei einer Pocket Spring Matratze jedoch um qualitativ hochstehende Schäume wie z. B. Hartschaum oder viskoelastischer Hartschaum, die eine gemischte Matratzenform ergeben. So kann eine Pocket Spring Matratze zugleich auch eine Visco Matratze sein. Ähnlich wie eine Hartschaummatratze kann eine Taschenfedermatratze in mehrere körperverträgliche Bereiche (meist 5 oder 7 Bereiche) eingeteilt werden, die an das jeweilige Körpergewicht und die Senktiefe der individuellen Körperbereiche angepaßt sind.

Worauf muss ich bei der Verwendung einer Pocket Spring Matratze achten? Für (elektrisch) einstellbare Federrahmen ist eine Taschenfedermatratze nur eingeschränkt verwendbar, da sie sich aufgrund des steifen Federkerns, z.B. im Gegensatz zu einer Hartschaummatratze, nur bis zu einem bestimmten Prozentsatz an unebene Oberflächen anpaßt. Die meiste Zeit ist es ratsam, eine Taschenfedermatratze in horizontaler Position zu lassen, aber wenn das Kopfende ein paar Std. am Tag eingestellt wird, macht das nach Ansicht der meisten Hersteller keinen großen Sinn.

Derjenige, der einen steifen Federungsrahmen einsetzt, ist definitiv auf der sicheren Seiten und genießt am meisten von der großen Maßhaltigkeit und damit der Langlebigkeit einer Taschenfedermatratze. Im Großen und Ganzen hat eine Taschenfedermatratze viele Vorzüge, wie z.B. höchste Punktlastizität, extrem gute Kiloregulierung und Belüftung, lange Nutzungsdauer und Dimensionsstabilität sowie ein ausgewogenes Verhältniss von Körperunterstützung und -anpassung.

Nicht ganz so vorteilhaft für eine Taschenfedermatratze sind das Anschwingen während der Fahrt, die fehlende Geeignetheit für (stark) einstellbare Federungsrahmen und dass sich eine Taschenfedermatratze für sensible Menschen verhältnismäßig cool anhören kann. In einer Taschenfedermatte werden mehrere hundert Federchen individuell in die Tasche eingenäht. Anders als bei der Bonell Federkernmatratze sind die Einzelfedern nicht untereinander verknüpft, durch das sie eindeutig pointelastischer sind.

Zudem ist die Taschenfedermatratze extrem leise. Was sind die besonderen Merkmale einer Pocket Spring Matratze? Die Besonderheit einer Lauftaschenfedermatratze ist die Gestalt der nicht zylindrischen, sondern tonnenförmigen oder bauchigen Feder, was ihnen eine erhöhte Punktlastizität gibt. Der Taschenfederkern wird von einer Lage aus Kalt- oder Visko-Schaum getragen. Ähnlich wie eine Hartschaummatratze kann eine Taschenfedermatratze in mehrere körperverträgliche Bereiche (meist 5 oder 7 Bereiche) unterteilt werden, die auf das jeweilige Eigengewicht und die Senktiefe der individuellen Körperbereiche abgestimmt sind.

Worauf muss ich bei der Verwendung einer Pocket Spring Edition achten? Für (elektrisch) einstellbare Federrahmen ist eine Taschenfedermatratze nur eingeschränkt verwendbar, da sie sich aufgrund des steifen Federkerns, z.B. im Gegensatz zu einer Hartschaummatratze, nur bis zu einem bestimmten Prozentsatz an unebene Oberflächen anpaßt. Wir empfehlen, die Liegefläche die meiste Zeit in horizontaler Position zu lassen.

Wird das Kopfende jedoch einige Std. am Tag angepasst, hat dies laut den meisten Produzenten keinen Einfluß auf die Güte und Lebensdauer der Tonnagenmatratze.

Auch interessant

Mehr zum Thema