Stiftung Warentest Kindermatratzen 2014

Kindermatratzen 2014 der Stiftung Warentest

3/2014 Stiftung Warentest testet Matratzen "ganz gut ausgeruht". Alle getesteten Kindermatratzen rochen nach dem Auspacken deutlich und unangenehm. Es freut uns sehr, dass die Stiftung Warentest unsere Matratze "Supra-Comfort" mit Allergiebezug in der Ausgabe 9/2014 mit fester Härte getestet hat. So ist es nur natürlich, sich um eine gute Matratze für die Krippe zu kümmern. Die Stiftung Warentest untersucht in der März-Ausgabe des Zeitungstests 12 Baby- und Kindermatratzen zwischen 69 und 170 Euro.

2005/16: Der Matratzen-Test 15/16: Die besten Latexmatratzen im Preisvergleich

Bewertung (en), Durchschnitt: Die Wahl der richtigen Federkerne ist heute praktisch nicht mehr zu bewältigen. Die Testsieger sind nicht unbedingt die besten Latexmatratzen! Ohne Ausnahme können alle Merkmale, aus denen eine Katze besteht, ausreichend erprobt werden. Es ist auch möglich, die Prüfergebnisse sorgfältig mit den Werten anderer Materialien zu messen. Einziges Hindernis ist, dass die Prüfergebnisse und die vergleichenden Ergebnisse nur bedingt Auskunft über den tatsächlich vorhandenen Sitzkomfort der betroffenen Federn erteilen.

Schließlich ist der Tragekomfort einer Bettmatratze sehr groß. Beispielsweise kann ein und dieselbe Bettdecke für eine Person immer noch zu schwer und für eine andere Person zu zart sein. Dabei ist auch zu beachten, dass entgegen der landläufigen Ansicht die so genannten Härtestufen von Latexmatratzen nicht allgemein als Standard- oder Richtwerte akzeptiert werden, so dass die Hersteller von Latexmatratzen diese fast beliebig im Verhältnis zu ihren eigenen Latexmatratzen bestimmen können.

Die Güte einer Katze an sich kann nur eingeschränkt getestet werden, da neben sachlichen auch eine große Anzahl von reinen Subjektivitätskriterien zu berücksichtigen sind. Deshalb hat die Stiftung Warentest bei verschiedenen Testpersonen mit vier spezifischen Karosserietypen getestet. Darüber hinaus müssen alle Testpersonen zwei Testläufe absolvieren, so dass am Ende für jede getestete Katze acht Prüfergebnisse vorliegen.

Deshalb kann keine geprüfte Katze als klarer Sieger des Matratzentests ausweisen. Nichtsdestotrotz sollten die Prüfergebnisse dazu beitragen, mindestens eine kleine Vorselektion vorzunehmen. Klicken Sie hier für die Testresultate der Stiftung Warentest! Obwohl die Einkaufsentscheidung aus den oben angeführten Beweggründen nie allein auf der Grundlage von Prüfergebnissen getroffen werden sollte, sind an dieser stelle einige wenige mathematische Varianten zu nennen, die auch in Bezug auf ihr Preis-Leistungs-Verhältnis unter dem Gesichtspunkt ihrer sachlich bewertungsfähigen Produktmerkmale überzeugend sind.

Hervorzuheben sind die Matratzen Badenia Irisette Lotus, Badenia Irisette Vitaflex, Badenia Trendline BT, die Modelle Traumennacht und G18 7 Zoll sowie die Matratzen der Marken Eibapur Q 9 Zoll und Elfenbein. Auf dem Gebiet der TT-Federkernmatratzen wurde dagegen die Badenia Irisette Lotus besonders gut bewertet. Im Gegensatz dazu entwickelte sich das Badenia Irisette Vitaflex Model mit einer Gesamtnote von 2,0 für Flextube Matratzen gut.

Es ist zu beachten, dass das mediale Interesse nicht allein darauf beruht, dass die Stiftung Warentest die Liege nach einem Kurztest fast ausgelassen gelobt hat. Aber natürlich bleibt das positive Prüfergebnis der außergewöhnlich preiswerten Katze erhalten. Zuerst ist darauf hinzuweisen, dass auf der bereits genannten Internet-Seite des Spenden-Warentests nicht nur die derzeitigen Matratzentestsieger aus dem Jahr 2014 zu sehen sind, sondern alle bisher geprüften und mit detailliertem Testeurteil versehenen Exemplare.

Nur in einer gewissen Grösse sind die Bettwäsche Hukla Studioline 100, Hukla Sunschine, Frankenstolz Komfor Plus Hukla Studioline 100, Frankenstolz Komfor Plus Sunschine, Frankenstolz Komfor Plus Sunschine, Hukla Studioline 100, Frankenstolz Komfor Plus und Hukla Studioline Classic sind nur in einer gewissen Grössenordnung zu haben. Unter den besten unter den in den vergangenen Jahren geprüften Models sind die Repräsentanten der Basic Moon 7 Serie aus Schlaraffia, die alle das Prüfzeichen 2.1 erhalten haben.

Mit 2,1 wurden auch die Latexmatratzen der Irisette Lotus KS-Serie aus Badenia, die Studioline 100 Hartschaummatratze aus dem Hause Huka und die Formamed Classic KS aus dem Hause Diamond, die übrigens auch eine Hartschaummatratze ist, ausgezeichnet. Direkt dahinter befinden sich die Hartschaummatratzen der Serie AC-400 von Schlaraffia und die in 7 Zonen erhältlichen Hartschaummatratzen der Serie MALIE.

So werden zum Beispiel die Hartschaummatratzen Sonnenschein von der Firma Schukla, Komfortplus von Frankenstolz und Perfect PassionPlus von Diamona mit einer Testergebnis von 2,3 leicht geschlagen, aber dennoch mehr als überzeugt. Die Stiftung Warentest prüft neben "herkömmlichen" Federkernen wie z. B. Hartschaummatratzen, Schaummatratzen, Latexmatratzen und Taschenfederkernmatratzen sowie Bonell-Federkernmatratzen auch vermehrt so genannte Boxsprungbetten (siehe hier).

Schließlich, um noch einmal auf den Punkt zu kommen, sei darauf hingewiesen, dass Testresultate sicherlich dazu beitragen können, eine bestimmte Vorselektion vorzunehmen. Es ist ein Irrtum zu behaupten, dass der Sieger auch die für Sie beste Unterlage ist. Denn beim Thema Sitzkomfort haben die Menschen sehr persönliche Wünsche, die eine einzelne Bettmatratze nicht in gleicher Weise erfüllen kann.

Auch aufregend: Wie lange sollen Säuglinge und Kleinkinder im Schlafsäcke durchschlafen?

Mehr zum Thema