Stiftung Warentest Bruno Matratze

Bruno Matratze Stiftung Warentest

Sie wurden von der Stiftung Warentest getestet. Max, Eva, Casper, Bruno, Felix oder Paul und versprechen revolutionäre Matratzen. Das Urteil der Stiftung Warentest ist in Deutschland besonders schwierig. Bei den Tests von Matratzen aus dem Internet ist uns vor allem eines aufgefallen: Die Bruno Matratze Fabelhafte Testerfahrungen mit Bettmatratzen Bewertung Stiftung Warentest Gutschein-Code.

Die Matratze aus dem Internet: Der Kampf von Casper, Eve und Leo um die Kundschaft

Die Werbebotschaft für diese Matratze winkte sich überall ins Bilde. "Eva, das Entpacken wird schon zum Erlebnis", "Eva, die komfortabelste Matratze der Welt", so die Werbeaussage. Der Matratzenmarkt befindet sich derzeit in einem vollständigen Wandel. Sie werden von den Herstellern Eva, Emma, Casper, Bruno oder Leo genannt - das sind Auflagen, die nur über das Netz bestellt werden können.

Anstatt auf Verkaufsflächen und Prüfständen zu sitzen, nehmen die Gäste die Matratze mit nachheim. "Die Industrie beziffert den Matratzenmarkt in Deutschland auf rund eine Bill. Verglichen mit dem auf rund 30 Mrd. EUR geschätzten Einrichtungsmarkt ist das wenig - aber der Marktentwicklung ist standhaft.

Jeder Mensch benötigt eine Matratze. Stiftung Warentest hatte fünf Internetmatratzen geprüft. Eva wurde von den Produkttestern mit einer Gesamtpunktzahl von 4,7 (schlecht) bestraft. Ein Flammschutzmittel in der Matratze war neben den nur mittelmäßigen Liegenden die häufigste Kritik an den Testern. Weil die Konsumenten den Prüfergebnissen der Stiftung trauen. Mittlerweile ist das in Großbritannien - wo Eva hergestellt wurde - vorgeschriebene Flammschutzmittel von den für den dt. Markteintritt vorgesehenen Latexmatratzen weg.

Der Vorabend für Deutschland wird nun hier in Deutschland hergestellt. Aber auch die Matratze wurde grundsätzlich neu gestaltet. "Das sind mehr als nur Kosmetika - wir haben Eva an den dt. Markteintritt und die lokalen Verbraucherschutzvorschriften angepaßt und das Wichtigste verändert", sagt Müller. Das gleiche gilt für das Urteil der Foundation Goods Test. "Casper wurde nicht geprüft - die Markteinführung in Deutschland kam für die Stiftung Warentest zu zeitig.

In den ersten Monaten des Start-ups wurden im Durchschnitt 1 Mio. US Dollar an Mathematik ern verkauft, im ersten Jahr betrug der Jahresumsatz rund 100 Mio. US Dollar. Dies macht Casper zum Ausgangspunkt der Matratzenhypes. Weil die Vorstellung gewissenhaft nachgeahmt wird: Statt zahlloser Latexmatratzen mit Dutzenden von unterschiedlichen Festigkeiten und Bereichen gibt es nur ein einziges Vorbild.

"Eine Matratze lässt sich an jeden beliebigen Ort anpassen. Dass verschiedene Schlafarten verschiedene Latexmatratzen benötigen, ist ein Mythos", sagt Casper-Chef Philip Krim gegenüber der "Berliner Zeitung". Casper ist seit dem Frühjahr nun auch in Deutschland erhältlich. Das Unternehmen geht davon aus, dass der Markt für Bettwäsche innerhalb weniger Jahre auf sechs Mrd. EUR wachsen wird.

Vom Tuch bis zum Kissen: "Wenn es etwas mit Schlafen zu tun hat, überlegen wir es uns definitiv", sagt Krim der Berlin. Der Konzern konnte 70 Mio. EUR sammeln, der Unternehmenswert wird nach der " Berlinschen Zeitschrift " auf rund eine halben Mrd. USD geschätzt. Gegenwärtig vertreibt das Traditionsunternehmen in Deutschland nach eigenen Zahlen bis zu 800 Stück pro Jahr und erzielt einen monatlichen Umsatzvolumen von rund 500.000 EUR.

Nur mit einer bestimmten Grösse können sich Unternehmen am Wettbewerb bewähren. Bei einer Marktrevolution gibt es am Beginn immer viele Mitbewerber. Bei den meisten der bisher neuen Bettmatratzen ist es unwahrscheinlich, dass ein Gewinn erzielt wird. "â??Nach nur zwei Jahren auf dem MÃ??rkte sind wir natÃ?rlich noch nicht ertragreich. "Bett1.de zeigt, dass man mit dem reinen Online-Handel sehr gut bestehen kann und von einem sehr positiven Ergebnis der Stiftung Warentest angetrieben wird.

Die Firma entwickelte die Leibwächter, die bisher am besten im Testlabor der Stiftung Warentest getestete Matratze. Mittlerweile sind die KapazitÃ?ten erhöht worden, die Gesamtzeit verlÃ?uft laut Internetseite mittlerweile bei rund acht Tagen - und lag damit im oberen mittleren Bereich.

Mehr zum Thema