Sommer Oberbett

Bettdecke für den Sommer

Bei sommerlicher Hitze und kaum sinkenden Temperaturen auch nachts ist das Schlafen oft schwierig. Sie haben eine leichte Decke für den Sommer und eine etwas schwerere Decke für die Übergangszeit. Diese haben nur eine geringe Menge an Füllmaterial und sind daher nur eine Decke und nicht wirklich wärmend, besonders in heißen Sommern. Die Baumwollbettserie ist als Sommerdecke prädestiniert. Es sind keine Zwischenbezüge für Bettdecke und Kissen erforderlich!

Welches Duvet ist das optimale Duvet für den Sommer?

Im Sommer kommen auch die ansteigenden Außentemperaturen und bedauerlicherweise auch in vielen Appartements. Also wird es im Schlafraum unter der Überwinterung bald zu heiß und für den Sommer wird etwas Verdünneres benötigt. Doch was ist die wirklich optimale Bettdecke für den Sommer? Aber wie kann die selbe Bettdecke im Sommer nicht zu warmen sein?

Da dies nicht wirklich klappt, ist ein Vierjahresbett keine einzelne Bettdecke, sondern setzt sich aus einer dÃ??nnen Bettdecke fÃ?r den Sommer und einer etwas dicken Matte fÃ?r den FrÃ?hling oder auch Herbst zusammen. Die beiden Drucktücher können mit Klettverschluss oder Druckknöpfen zu einer dichten Winterdecke verbunden werden.

Damit haben Sie die Wahl zwischen drei Bettdecken, die Ihren Bedürfnissen entsprechen, und sind mit nur einem Einkauf für das ganze Jahr und alle Wetterverhältnisse bestens gerüstet. Wenn Sie speziell nach einer dünnen Bettdecke für den Sommer suchen, ist eine leichte Daunenbettdecke eine gute Wahl.

Daunendecken für den Sommer sind meist mit 90 Prozent Daunenfüllung ausgestattet, was sie herrlich kuschelig und gleichzeitig wohltuend leicht macht. Bei gleichem Feder- und Daunengehalt erwärmt sich die Bettdecke umso weniger, je niedriger das Eigengewicht und damit die Befüllungsmenge ist. Dank des breiten Angebots auf dem Verkaufsmarkt hat jeder die Chance, eine Bettdecke zu bekommen, die sich nach seinem eigenen Gusto erwärmt und so seinen persönlichen Bedürfnissen optimal gerecht wird.

Daß man unter einer synthetischen Bettdecke, oder besser gesagt unter einer mit Polyester-Hohlfasern gefüllten Bettdecke, mehr schweißt, ist ein Missverständnis. Erst dann hat man das Gefuehl, "im eigenen Saft" zu ruhen, wenn unter der Abdeckung ein zu starker Hitzestau auftritt und die Hülle nicht genügend luftdurchlässig ist, weil die Polyestorfasern kaum Luftfeuchtigkeit aufnehmen, sondern sie im Wesentliich nur durchleiten.

Nebenbei bemerkt: Unabhängig davon, welche Bettdecke Sie kaufen, ist es immer sinnvoll, auf die Reinigbarkeit der Bettdecken zu achten.

Auch interessant

Mehr zum Thema