Sehr Dünne Bettdecke

Ultradünne Bettdecke

Das anwendbare Temperaturintervall ist sehr breit. Die Wärmeabfuhr ist sehr gut, diese Funktion ist bei Bettdecken oft nicht gegeben. Tentill (Lyocell): Gute Waschbarkeit, sehr gut geeignet für Allergiker. Ein gutes Schlafen hängt von sehr individuellen Bedürfnissen ab. Guten Tag, ich würde gerne etwas über die Tagesdecken wissen.

Getestete Sommerdecke: Guter Schlaf auch bei heißem Wetter

Welche Bedeutung hat eine Sommerdecke? Obwohl viele der qualitativ hochstehenden Halskissen so gefertigt sind, dass sie die im Laufe des Schlafes entstehende Hitze sehr gut abführen, ist diese Funktionalität bei Duvets oft nicht zu Hause. Auch das wäre der richtige Weg, denn Decken sollen uns wärmen und vor dem Abkühlen schonen.

Im Hochsommer kann jedoch eine zu dichte Tagesdecke zur Last werden. In lauen Sommermonaten sollten uns die Sommerduvets bequem überziehen, ohne dass wir zu erfrieren oder zu schweißen beginnen. Daher ist es besonders darauf zu achten, dass die Decke atemdurchlässig, diffusionsoffen und wasserregulierend ist. Für einen guten Gesamtschlaf ist es daher unerlässlich, dass man nicht durch Schweiß oder Frost in der Dunkelheit beeinträchtigt wird. Deshalb zeige ich einem die besten sommerlichen Bettdecken und was man beim Einkauf beachten sollte.

Die Vielfalt der Sommerdecken ist unüberschaubar auf dem Mark und entsprechend gibt es auch viele unterschiedliche Ausstattungen. Natürliche Substanzen wie Kaschmir, Wildseide und Kamelhaare haben die besten Eigenschaften, wenn es um die Temperierung und die Beseitigung von Schweiß geht. Die besten Ergebnisse habe ich mit Wildseidendecken gemacht.

Sie sind, wie bereits gesagt, etwas teurer als Plastikdecken, aber die Drucktücher sind auf jeden Falle ihr Preis. Billigere Gartendecken aus Kunststoff können den nachts erzeugten Schweiß nicht so rasch entfernen wie Seidendecken. Daher können diese Matratzen auch nachts einfrieren oder schweißen, auch wenn sie als Sommermatratzen bezeichnet werden.

Wilde Seide hingegen ist ein rein natürliches Produkt. Es gibt keinen anderen Gewebe, der die Temperaturen besser balanciert und bequem auf der Schale liegt. Nachfolgend eine kurze Übersicht, welche Stoffe für eine sommerliche Decke am besten passen: Obwohl Daune tatsächlich mit ziemlich dicker und voluminöser Bettbekleidung assoziiert wird, ist die Daune mit ihrer Temperaturregulierbarkeit ideal für kleinere Mengen zu empfehlen.

Ich habe bereits die Silk angesprochen, denn die Kühlwirkung der Silk ist bei sehr niedrigen Außentemperaturen immens. Das Kamelhaar oder Kaschmir kann viel Wasser aufnehmen und eignet sich daher auch als Füllmaterial für eine sommerliche Decke. Hinzu kommt die wohltuende Wärmeregulierung von synthetischen Fasern und die besondere Pflegeleichtigkeit.

Dies ist besonders bei natürlichen Fasern von Bedeutung, da sie sich sonst verdichten und auf einer Deckenseite ansammeln können. Mit den vielen verfügbaren Sommermatten ist die Wahl nicht so leicht, also habe ich meiner Ansicht nach die 4 besten Stücken zusammen gestellt. Wenn Sie auf der Suche nach einer echten High-Tech-Decke sind, könnte die Cool by Beco die perfekte sommerliche Bettdecke für Sie sein.

Eingebaute Kühlkristalle können die Temperaturen um bis zu 3 senken und das ist gerade im Hochsommer ein wahrer Wonne. Ein supersommerliches Tuch zu einem sehr günstigen Verkaufspreis, denken Sie an die verwendeten Materialen. Dank der Seidenfülle der Bettdecke aus Böhmerwald ist es auch bei heißem Wetter wohltuend warm, ohne dass Sie ins Schwitzen geraten.

Auch wenn man im Bettwarenbereich deutlich sieht, dass der Tendenz hin zu synthetischen Fasern geht, gibt es im Winter nichts Schöneres als eine Seidentop. Deshalb ist diese sommerliche Decke aus Badenia eine klare Anregung. Durch die Wildseidenfüllung wird auch in den heissesten Nächten ein Höchstmass an Tragekomfort geboten. Insbesondere Kamelhaare sind für zwei wesentliche Eigenschaften im Bettdeckenbereich bekannt.

Da gibt es diese Erfrierungen, die im Hochsommer noch einen kalten Fuß haben und lieber eine sommerliche Bettdecke verwenden würden, die "ein wenig" wärmer ist. Besonders im Hochsommer schwitzt es stark und deshalb ist es besonders wertvoll, dass Sie Ihre Bettdecke regelmässig auswaschen. D.h. ein- bis zweimal im Jahr kann die Bettdecke gewaschen werden.

Wahrscheinlich der grösste Nutzen ist, dass die Gummitücher dank ihres sehr kleinen Fassungsvermögens in die Maschine hineinpassen und dann entweder an der Leash oder im Wäschetrockner trocknen können. Die unkomplizierteste Bettdecke besteht hier aus synthetischen Fasern, denn diese können tatsächlich immer gereinigt werden und tolerieren problemlos eine Temperatur von bis zu 60°.

Genauso wohltuend wie der Stoff Naturseide, können diese Gummitücher aufgrund ihres Materials in der Regel nur während der Säuberung gesäubert werden. Es war mir hoffentlich möglich, Ihnen bei der Wahl einer geeigneten Winterdecke zu unterbreiten. Vergiss nicht, dass jeder Mensch auch im Schlafen einzigartig ist und auch im Hochsommer kann das Gefühl der Wärme in der Nacht sehr verschieden sein.

Aber mit einer sommerlichen Decke schaffen Sie eine solide Grundlage für ruhige Nachtruhe und ruhigen Schlafen auch im Sommers.

Mehr zum Thema