Schlaf Futon

Sleep Futon

Unsere traditionellen Futons sind, wie unsere N. Futon, ein erholsamer und gesunder Schlaf! Das Motto lautet: "Natürlich gut schlafen" und genau hier sind wir die Spezialisten! Die richtige Schlafgelegenheit, eine auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte Matratze und hochwertiges Bettzubehör sind die Eckpfeiler für einen erholsamen Schlaf. Die Matratzen München auch Futons - für einen gesunden und entspannten Schlaf.

Uns ist es wichtig, dass "natürlicher Schlaf" für jeden erschwinglich ist.

Lebensanschauung oder unterhaltsamer Fashion-Trend?

Eine Futonbank ist eben und hat in der Praxis meist keinen gefederten Federrost, sondern einen Rollenrahmen. Heute, unter dem Titel "Futon" hat sich so gut wie alles eingebürgert, die Wohnung ist und preisgünstig. Mit " richtigen " Zukunftsmustern wird das solide Substrat nur durch eine Variante der herkömmlichen Matrix abgedeckt - eine dicke, aus mehreren Lagen bestehende Unterlage.

Der traditionelle japanische Futon besteht aus mehreren Schichten Baumwollfaser. Aber es gibt auch Ausführungen mit konventionellem Federkern oder Matratzenschaum, die nur im "futon look" festgehalten werden. Je nach Härtegrade der futonalen Geräte ist die Handhabung unterschiedlich. Während ist es ausreichend für ein hartes, traditionelles Liegefläche, wenn der Futon von Zeit zu Zeit gut ist auslüftet, der "echte" Futon sollte von täglich aufgerollt und mit einem Gewinde versehen werden. gründlich wenn er mit einem weicheren Liegefläche ausgestaltet ist.

Die für Qualität der Futonbetten können auch hier Gütezeichen das Gütezeichen "goldene M", das darüber Informationen gibt, dass das vorherige Betten von den Dänen Qualität Möbel e.V. V. Einige Beobachter raten von "echten" Fabons aus sleepphysiologischer Perspektive ab, weil sie meinen, die harten, oft harte Ausgaben erfüllen sind nicht die Bedingungen, die an ein modernstes Bettsystem gelegt sind.

Dabei wird nur durch tägliche Drehung und Aufschütteln für ein ausreichendes Belüftung sichergestellt und die eingesetzten natürlichen Materialien sind Nährboden für für für für die Haushaltsstaubmilbe und damit für Allergikerungeeignet. Da gibt es Futonanhänger, die begeistert und problemlos auf einem fast 2 Zentimeter dicken, selbstgemachten Schurwoll-Futon übernachten und sagen, dass die bisher bestehende Rückenprobleme dadurch verschollen ist.

Teilweise wird später jedoch doch vom üblichen Walzrost abweichen und auf einen teueren LATTENRUST umgestellt, dabei schläft die FUTO-Liebhaber dann wie in einem "üblichen" Beet, kaum noch ebenerdiger. Der gesunde Schlaf ist uns unter für das Konzentrationsfähigkeit am Tag, deshalb sollte man hier nicht am anderen Ende sparen.

Weshalb wir unser Doppelbett verkaufen konnten

Das haben wir wirklich geschafft. Wir haben unser Doppelbett mitgenommen. Aber wir haben nicht nur ein frisches Doppelbett angeschafft, sondern seither auf einem Rollfuton aus Japan geschlafen. Der Gedanke, unser Doppelbett abzuschaffen und durch einen minimalen Futon zu ersetzten, ist unserem Kumpel Domink zu verdanken. Für diesen Zweck haben wir uns entschieden. Er erzählte uns im Rundgang unter anderem, dass er schon seit einiger Zeit auf einem Futon geschlafen hat - eine Matratzenart, die unmittelbar auf den Fußboden gelegt und zur Belüftung während des Tages aufgerollt werden kann.

Seitdem hat uns die "Futon-Idee" nicht mehr losgelassen. Könnt ihr euch das vorstellen? Das Futon ist der klassische Schlafplatz der Japaner. Im Prinzip handelt es sich um mehrere (in unserem Falle sechs) Schichten gesteppter Watte mit einem Überzug, der ebenfalls aus Watte ist. Weil der Futon zum Übernachten unmittelbar auf dem Fußboden steht, muss er am Tag genügend gelüftet sein, damit die Luftfeuchtigkeit wieder austreten kann.

Aus nur sechs Baumwolllagen können die schmalen futonalen Stücke zu diesem Zwecke leicht aufgerollt und aufgerichtet werden (siehe Bild unten) - sie werden daher auch oft "roll futons" genannt. Seit mehr als sechs Monaten haben wir auf unserem Futon geschlafen, und wir sind immer noch froh, diese Wahl jeden Tag gefällt zu haben.

Wir präsentieren in der nachfolgenden Auflistung 10 Argumente, warum wir denken, dass ein Futon das beste Doppelbett ist - und warum wir unseren Futon nicht mehr aufgeben wollen! Erstens: Ein Futon ist ein minimalistisches und schönes Modell. Das Futon sieht in unserem Zimmer viel heller aus als ein riesiges Doppelbett, und wenn wir es am Tag zusammenrollen und unsere Bettwaesche im Schrank aufbewahren, ist der Platz fast ungenutzt... und fuer uns fast " perfekt ".

Der Futon verwandelt unsere 3-Zimmer-Wohnung in eine 4-Zimmer-Wohnung. Eine Schlafstätte ohne Doppelbett ist nicht nur wunderschön, sondern kann auch für andere Dinge als das Übernachten genutzt werden: So ist beispielsweise unser Schlafraum jetzt auch unser Yoga-, Fitness- und Ruheraum! In unserer Garderobe sind unsere Yoga-Matten und Trainingsgeräte aufbewahrt, und in den Spiegeln können wir unsere Körperhaltung und Trainingsleistung steuern.

Dieser " Weltraumgewinn " ist für uns einer der großen Vorzüge von Futon. Ein Futon erspart Ihnen Zeit und Ärger bei der Reinigung. Das Saugen ist für mich eine der ärgerlichsten Haushaltsarbeiten, und vor allem das Zimmer hat mich immer eine Menge Ärger gekostet. Der Staubsauger hat mich immer sehr nervös gemacht. Damit ich die letzten Staubflocken unter dem Doppelbett auffangen konnte, musste ich nicht nur verschiedene Boxen durch den Bereich ziehen, sondern auch auf den Knieen über den Fußboden gleiten und die Verbindungen unseres Saugers bis an ihre Grenzen belasten.

Ein Futon ist (viel) billiger als ein Beton. So kann ein Doppelbett mit integrierter Bettmatratze in kürzester Zeit einen großen dreistelligen oder gar zweistelligen Kostenaufwand verursachen. Der Futon hingegen ist viel billiger. Den Futon ein- und ausrollen ist ein großartiges Brauch. Weil der Futon wegen mangelnder Ventilation am Tag nicht ohne weiteres auf dem Fußboden stehen bleibt, müssen wir unsere Bettbezüge am Morgen stauen, den Futon aufrollen und aufstellen.

Diese Demontage und Vorbereitung des Schlafplatzes ist ein wirklich wunderschönes, erstaunlich zufriedenstellendes Zeremoniell, um den Tag zu beginnen und zu beenden. Es gibt mir sozusagen das gute Gespür, etwas Gutes für mich (und Katrin) zu tun, wenn ich für uns einen gemütlichen Schlafstelle "baue" und am Morgen die Überreste unseres "Lagers" entferne. In naher Zukunft wollen wir nicht wieder umziehen - aber im schlimmsten Falle wäre es mit einem Futon viel einfacher als mit einem Bett: Zusammengerollt könnte es bei umgeklapptem Fahrgastsitz gar in kleine PKWs mit einer Gesamtlänge von 1,40 Metern passen.

Ein Futon kann die Rückenbeschwerden mildern. Bewußt notiere ich "kann" - denn natürlich gibt es viele unterschiedliche Gründe für Rückenbeschwerden, und ein Futon ist sicherlich kein Ausweg. Aber in unserer Forschung sind wir auf viele Referenzen von Menschen gestossen, die es geschafft haben, ihre Rückenschmerzen zu kontrollieren oder sie nach dem Wechsel von einer sanften, "ergonomischen" zu einer strafferen Massagematratze ganz loszuwerden.

Auch unser Futon mit seinen sechs Baumwolllagen gehört eindeutig in die zweite Klasse. Du liegst wirklich ziemlich fest drauf, aber wir haben uns sehr rasch daran Gewöhnung gewöhnen können und jetzt wie dieses neue Gefühl des Liegens sehr viel (es gibt auch dicke und damit weiche Zukunftsmuskeln, die du nicht mehr aufrollen kannst und dich zum Beispiel zur Belüftung hochkant an die Decke legen musst).

Den " schmerzstillenden " Wirkung erklärt sich daraus, dass die Rückenmuskeln beim Übernachten auf einer festen Oberfläche mehr trainieren müssen als beim Übernachten auf einer bequemen Liegematratze, und wegen des etwas unangenehmeren Liegeverhaltens im Schlaf wechseln Sie vermutlich öfter die Sitzposition. Doch ob unsere These nun wahr ist oder nicht: Wenn Sie unter dauerhaften Rückenbeschwerden leiden, ist der Futonwechsel (oder ein anderer, festerer Schlafsack) unserer Ansicht nach auf jeden Falle einen Probelauf wert!

Ein Futon "schluckt" die Bewegungsabläufe Ihres Partner. Wenn Sie Ihr Doppelbett mit jemandem teilen, dann wissen Sie das vielleicht: Wenn einer ruhelos schlummert oder in der Nacht "aussteigen" muss, hat der andere oft auch Schmerzen, weil die Bewegung des Lattenrostes und des Polsterfüllmaterials auf die ganze Liegefläche übergeht.

Das geht bei einem Futon nicht, denn es gibt keinen bewegbaren Lamellenrahmen und die Wattestopfbuchse verschluckt jede beliebige Aktivität. Ein Futon ist (!) (meist) ausschliesslich aus Naturstoffen aufgebaut. Wer sich lieber mit "natürlichen" Stoffen umgibt, wird es wohl einfacher finden, einen Futon als eine klassische Massagematratze zu wählen.

So wird beispielsweise unser Futon ausschliesslich aus Watte hergestellt, und in "luxuriöseren" Ausführungen verwenden wir andere natürliche Materialien wie Kokosnuss, Hanf zum Beispiel oder Wolle (letztere kommt für uns selbst natürlich nicht in Frage). Auf einem Futon zu übernachten hat etwas zum Nachdenken. Es ist auch das Bedürfnis, nicht in einem "Möbelstück" zu sein?

Egal: Wir können uns auf dem Futon ausruhen und uns ausruhen. Hoffentlich hat Ihnen mein kleiner Erlebnisbericht nach sechswöchigem " Futonschlaf " gut gefallen. Für mich ist es eine gute Idee. Vielleicht haben Sie schon Erfahrung mit Zukunftsmusik oder anderen Varianten des herkömmlichen Bettes haben?

Auch interessant

Mehr zum Thema