Schaum Latex oder Federkern

Latexschaum oder Federkern

Federkern, Naturfaser, Latex und Kaltschaum. Erfahren Sie alle Informationen über Doppelmatratze / Schaumstoff / Taschenfederkern / Latex KHAMA von Ecus Sleep, S.L.U..

.. T. Talalay Latex - Taschenfederkern - Teakholz - Temperaturausgleich - Tempur-Matratzen - Tencel und Lyocell - Thermoplast - Traumpass - Kickschutzkante Sie wollen eine Babymatratze kaufen und werden durch die verwirrende Auswahl zur Verzweiflung gebracht. Schon die Vorteile und der genaue Unterschied zwischen Federkern, Latex und Kaltschaum? Mit billigen Matratzen ist die Dichte gering, was bedeutet, dass der Schaum sehr porös ist.

Schlafen Berater - Matratze Kern

Sie können in jedem Geschäft mit dem Trusted Shops Prüfsiegel unbesorgt einkaufen - nicht zuletzt dank unserer Geldzurück-Garantie. Unmittelbar nach der Kaufentscheidung können Sie sich den laufenden Kauf sowie alle weiteren Käufe in Geschäften mit dem Trusted Shops Prüfsiegel mit nur einem Mausklick bis zu CHF 4'000 kostenfrei sichern und abspeichern.

Der Sicherungszeitraum pro Kauf ist 30 Tage. Das Rating "Gut" wird aus den 954 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten errechnet, die im Ratingmuster ersichtlich sind.

Sackfederkern

Bei der Suche nach einer geeigneten Polstermatratze werden Sie feststellen, dass es verschiedene Typen von Polstermatratzen gibt. Schaummatratzen sind in der Regel sehr zart. Der Inhaltsstoff ist eine geschäumte Kunststoffmasse, die sich gut an den Organismus anpasst und auch gut feuchtigkeitsaufnehmen kann. Nachteilig ist die abnehmende Streckgrenze des Schaumstoffes.

Allerdings zieht jede Art von Schaumstoffmatratze viel Schmutz an, was besonders für Hausstaub- oder Hausstauballergiker nachteilig ist. Hartschaummatratzen können in ihrer Spannkraft mit einer Latexplatte verglichen werden. Diese sind kostengünstig, geschmeidig und schmiegen sich gut an den Organismus an. Der hochwertige Hartschaum ist jetzt langlebiger und atmungsaktiver. Die Federmatratze ist in der Regel aus mehreren Metall-Federn aufgebaut.

Rund um diese sind Schaumstoffe, Baumwoll-, Rosshaar- oder vergleichbare Materialien zum Abdecken. Es ist in der Regelfall sehr luftdurchlässig und auch recht günstig in der Anschaffung. Dabei ist es sehr pflegeleicht. Nachteilig ist, dass das in die Bettmatratze eingebrachte Material das körpereigene magnetische Feld beeinflussen kann, was zu Schlafschwierigkeiten mit sich bringen kann. Außerdem können sich die Sprungfedern nicht so gut an den Aufbau anpaßen wie z.B. Hartschaummatratzen.

Eine spezielle Form der Federmatratze ist die Lauftaschenfederkern-Matratze. Das einzelne Federkleid ist kleiner als das einer Federmatratze und ist in Hosentaschen unterzubringen. Damit ist die Polstermatratze dehnbarer und hat eine höhere körperliche Anpassung als Federmatratzen und zugleich weist die Polstermatratze Klimavorteile auf, da der Kernbereich hochgezogen ist und eine gute Durchlüftung gewährleistet.

Die Latexmatratze besteht im Unterschied zu Federmatratzen aus einer Kombination von Natur- und Kunstlatex. Die Qualität der Bettmatratze ist umso besser, je größer sie ist. Sauberkeit ist bei der Latexausführung selbstverständlich, da diese staubfreien und pflegeleichten Materialien verwendet werden. Außerdem fügt er sich sehr gut in den Organismus ein und sorgt für genügend Bewegungsfreiheit.

Das lässt Sie mit Latex-Matratzen mehr schwitzen. Vor allem, wenn Sie etwas höher als der Durchschnittswert sind oder ein paar mehr Pfund auf den Beinen haben als die meisten, kann es schmerzhaft sein, die richtige Liege zu finden. Wenn diesen Durchschnittsbürgern Kaltschaummatratzen, Federkernmatratzen, Viskoseschaummatratzen, Latexmatten und viele andere Spezies zur Auswahl steht, werden Sie oft auf der anderen Seite sein.

XXL-Matratzen für Übergewichtige haben die traditionellen Abmessungen, sind aber elastischer oder haben einen strafferen und widerstandsfähigeren Schaum. Das hat einen einfachen Grund: Je mehr Eigengewicht die Bettdecke trägt, umso mehr sinkt man. Wenn Sie zu stark absinken, wird die Rückenmark auf lange Sicht geschädigt, der Organismus wird angespannt und kann nicht richtig mit Blut versorgt werden.

Was für Typen gibt es? Sie sind alle auf ein höheres Eigengewicht ausgelegt und stellen sicher, dass Sie nicht zu weit in die Tiefe sinken, damit Beschädigungen auftreten können.

Mehr zum Thema