Rückenschmerzen durch zu Weiche Matratze

Wirbelsäulenschmerzen durch zu weiche Matratze

Matratzen, die für den eigenen Bedarf ungeeignet sind, weil sie zu hart oder zu weich sind. Dort, wo die Schulter ist, sollte sie weicher sein. Die weiche oder gut durchdachte Matratze wird diesen Effekt noch verstärken. (der auch gerne an Rückenschmerzen leidet), um die Matratze zu wechseln.

Ist die Matratze zu fest oder zu glatt, wenn Sie jeden Morgen mit Rückenschmerzen aufwachen? Das ist eine gute Idee. (Gesundheit, chronischer) Rückenschmerz.

Mit dem Tag vergeht der Schmerz, also hängt er mit der Matratze zusammen, schätze ich. Die Matratze ist viel zu zart. Jahrelang habe ich auf einer verdammten Matratze übernachtet und hatte immer heftige Rückenschmerzen. Am Anfang glaubte ich, es sei, weil ich nicht genug Sport trieb, aber als ich auf einer festen Matratze lag, habe ich wie ein Fisch im Wasser und die Rückenschmerzen waren weg.

Kaufen Sie eine Hartmatratze; Nur weil es besagt, dass die Könige auf weichen Federn übernachten sollen, heisst das nicht, dass Sie gut einschlafen. Sie kann zu fest, zu glatt oder nur durchliegend sein oder der richtige Gestellrahmen kann verwendet werden. Im Fachhandel ist es in vielen Fällen auch möglich, eine Matratze für einen Testschlaf auszuleihen (Test für mind. 14 Tage).

Die 6 Schilder stehen für einen Matratzenwechsel!

Die Matratze, die zu gegebener Zeit nicht ausgetauscht wird, zerstört Ihr physisches und mentales Gleichgewichtsgefühl. Tagesmüdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, schlechte Laune, Lustlosigkeit, Anspannung und Schmerz - all das sind wohlbekannte Konsequenzen eines dauerhaften Schlafmangels auf einer ungeeigneten Matratze. Woher wissen Sie, ob dies der geeignete Moment für den Matratzenwechsel ist?

Nebenbei bemerkt - mit unserer Kontrollliste können Sie leicht und früh die Zeichen eines erforderlichen Matratzenwechsels erkennen: Egal welchen Kernbereich Ihre Matratze hat (Latex, Hartschaum, Sprungkern oder Taschenfederkern) - Sie dürfen ihn weder unbehaglich empfinden noch sollte er spürbare Kühle erzeugt haben. Dann würde sich Ihr Organismus im Schlaf unwissentlich an die Matratze und nicht - wie es sein sollte - an Ihren Organismus anlehnen.

Körperliche Zustandsveränderungen ( "anhaltende Leiden im Rücken- oder Hüftbereich") führen oft zur Forderung nach einem adaptierten Schlafsystem (rückengerechte Schlafunterlage). Kannst du die Matratze unter dir in jedem Teil deines Körpers fühlen? Ziehst du deine Füße bewusst leicht an oder beugst sie leicht (wird dies bei fehlendem Halt zum Entlasten der Halswirbelsäule selbsttätig durchgeführt)?

Es ist unangenehm, seine Knien zu fühlen, und ist das der Grund, warum du sie polsterst? Fühlst du dich, als würdest du im hohlen Rücken oder durchhängen? Dein Leib redet zu dir - hör ihm zu! Also, wenn dein Leib nicht still ist, solltest du aufpassen! Welches Resultat haben Sie für Ihre Matratze nach einem Blick auf unsere Kontrollliste erhalten?

Alle oben genannten Zeichen sind an sich schon Anlass genug, aktiv zu werden und einen Matratzenwechsel zu anstreben. Nur auf einer dafür vorgesehenen Liegefläche ist ein gesundheitsfördernder Schlafrhythmus möglich! Egal ob Matratze, Boxspring oder Sprungbett - erfahren Sie, was für Sie und Ihre Ansprüche am besten geeignet ist. Wie viel mehr Wohnqualität bietet Ihnen Ihre Matratze?

Mehr zum Thema