Reiter Betten & Vorhänge

Bettwäsche & Vorhänge von Reiter

Company information Reiter Beds & Curtains GmbH. Wichtige Kennzahlen Reiter Betten & Vorhänge GmbH. LEITER BETTEN Schulung der Filialmitarbeiter im Bereich Vertrieb und Kommunikation. Tääeavrow, (Tägas), die Tarentiner nachahmen, behalten sie bei sich: besonders wie ein tarentiner Reiterritt. Sie können nach einem gemütlichen Essen in einer der geräumigen und hellen Wohnungen im Innenhof übernachten.

Pferdebetten und Vorhänge für Pferde und Pferdegardinen | Environmental Wiki

Das österreichische Heimtextilunternehmen REITER Betten & Vorhänge hat sich als nachhaltig arbeitendes Untenehmen im Sinne des Fairtrade-Prinzips etabliert. Der REITER bedeckt und präsentiert sich als nachhaltig wirtschaftendes und dem Fairen Handel verpflichtetem Unternehmertum. Die eigene Herstellung wurde als erstes Heimtextilunternehmen in Österreich im Dez. 2007 mit dem Fairtrade-Siegel zertifiziert[1] Seit Sep. 2009 wird der Fairtrade-Code auch für gesteppte Produkte aus kontrollierter Watte verwendet.

Die Übernahme von Umweltverantwortung und der schonende Einsatz von Rohstoffen ist Teil unserer Unternehmenskultur" (DI Peter Hildebrand, Geschäftsführer)[3] Heute gehören zu den Bettwaren Fairtrade Bettdecken, Kissen und Bettdecken aus fair gehandelter und zertifizierter Watte. Darüber hinaus verwendet das Traditionsunternehmen das GOTS-Siegel, das für die Qualität nachhaltiger Baumwollqualität steht[4] und sich für ein Lebendrupfverbot einsetzt.

Der Tierschutz im Reitsport soll einen vollständigen Ursprungsnachweis erbringen. ? Erfolge für Fairtrade.

Reiterbetten & Vorhänge: Gemeinsam mit Umdasch Shopfitting

Kürzlich hat Reiter einen neuen Flagshipstore im Staffaturm an der Märiahilfer Strasse eroeffnet. Die Konzeption wurde von Umdasch Shopfitting erarbeitet - ein Leuchtturmprojekt, das als das Geschäft der Gegenwart beschrieben werden kann. Die Eröffnung des hochmodernen Reiter-Flagshipstores erfolgt im Sommer. Die Umdasch Ladeneinrichtung verbindet klassisch anmutende Ladenbaukonzepte perfekt mit den Elementen der elektronischen Verkaufsförderung, weshalb Reiter Betten & Vorhänge erneut gemeinsam mit dem Haus einen richtungsweisenden Laden entwickelte.

Mit dem Shop wird eine ideale Kombination aus klassischem und digitalem Ladenbau angeboten und eine optimierte Kundenreise ermöglicht. Peter Hildebrand, geschäftsführender Gesellschafter von Reiter Betten & Vorhänge, setzt auf eine Jahrzehnte lange Kooperation mit Umdasch Shopfitting. Mit diesen neuartigen und einmaligen Ladenbaukomponenten ist der Flagshipstore, der in Kürze in der Märiahilfer Strasse im Wiener Stadtturm eröffnen wird, mit drei Videowänden mit je acht Bildschirmen, fünf Service- und Kassenschirmen, zwei Info-Screens und rund 100 Preisprüfern aufwarten.

Auf 2000 Quadratmetern finden sich rund 3.000 Exemplare des Heimtextilien-Spezialisten, ohne dass ein einziges Exemplar mit einem Preisschild versehen ist. Mit Hilfe des digitalen Preisprüfers können die immer aktuellsten Tarife inklusive weiterführender Information leicht überprüft werden und auch die neuste Version der digitalen Preisschilder ist im Shop zu finden. Interaktive Präsentation der Wareninformationen auf drei Videowänden mit je acht Bildschirmen für Vielfalt im Shop und eine optimierte Kundenreise.

Ein elegantes Bodendesign und leuchtende Farbtöne schaffen eine angenehme Stimmung im Geschäft. Wichtige Bereiche bei Reiter Betten & Vorhänge sind "Maßgeschneidert" und "Gesunder Schlaf", wo vor allem der Servicebereich wichtig ist, um die Gäste persönlich betreuen zu können. Durch das Ladenbaukonzept und die Ausstattung von Umdasch Shopfitting können wir unser angestrebtes Etappenziel beibehalten.

Auch Umdasch Ladenbau hat in dieser Kooperation seine Innovationskraft unter Beweis gestellt", unterstreicht Peter Hildebrand, geschäftsführender Gesellschafter von Reiter Betten & Vorhänge. Die neuen Reiter Beds & Curtains gelten als absolute Vorzeigeprojekte über die Grenzen Wiens hinaus. Das ist der Shop der Zukunft: Die ideale Kombination aus einem klassischem Ladenbaukonzept und den Digitalkomponenten.

Mehr zum Thema