öko test Matratzen Kaltschaum

ÖKO-TEST Matratzen Kaltschaumstoff

Gütesiegel unabhängiger Institute wie ÖKO Test oder Stiftung Warentest. Öko-Test und die Stiftung Warentest haben einige Modelle mehrfach mit "gut" bewertet. und Latexkakao statt Kaltschaum auf Erdölbasis. Unter Kaltschaum, über Erinnerungsschaum ("Erinnerungsschaum") aus der NASA-Weltraumforschung. Als Material für Kindermatratzen werden in der Regel Kaltschaum, Schaumstoff oder Naturfasern verwendet.

Ökotest Matratzen

Auch die renommierte Fachzeitschrift Öko Test testet regelmässig Matratzen. Dies ist sehr hilfreich, denn der Kauf einer Katze ist keine leichte Sache. Der Kauf einer Katze ist mit hohen Ausgaben verbunden, und die Menschen brauchen sie für viele Jahre. Ein falsches Matratzenmodell kann zu Rückenproblemen und anderen Beschwerden aufkommen. Sie muss sich im Liegezustand an den Menschen gewöhnen, während sie ihn an den entsprechenden Positionen stützen muss.

Diese und andere Kompetenzen wurden von den Matratzen von Facheinzelhändlern, Baumärkten und Diskontern von Eco Test getestet. 12 Schaummatratzen von verschiedenen Herstellern wurden vom ÖkoTest für gewisse Merkmale wie z. B. Spannkraft und Körperzonenunterstützung ausgezeichnet. Für die organische Kaltschaummatratze mittel von Allnatura aus dem Hause Dornmistar konnte die Endnote "gut" von der Firma Ökotest verliehen werden. In Sachen Punktlastizität hat sich diese Isomatte am besten bewährt.

Eine punktelastische Bettmatratze kann sich umso besser an die Körperkonturen anlehnen und die Belastung gleichmässig auf den ganzen Organismus ausbreiten. Auch die Röwa Legra Topas, mittel, von Rössle & Warner hat den Matratzen-Test durchlaufen. Er zählt zur Gruppe der Matratzen, für die ein besonders guter Schulterzonen-Effekt nachweisbar ist.

Der Rücken sollte so locker wie möglich auf der Liegefläche positioniert werden. Im Seitenschläfer muss die Schultern so weit sinken können, dass die Rücken gerade ist. Darüber hinaus erhielt die Röntgenmatratze die besten ökologischen Testergebnisse zur Unterstützung der Körperzone. Dies zeigt an, wie gut sich eine Liegematratze an die Doppel-S-Form der Rückenlehne in Rückenlage anpaßt.

Für den Matratzenversuch wurde auch die Medizinerin mit der Härteklasse H2 gewählt. Sie konnte mit guter Unterstützung der Wirbelsäulen und einer hohen Dehnbarkeit Punkte sammeln. Die Matratzen des Öko-Tests zeigten zwar zum Teil gute Merkmale, der Matratzen-Test ergab jedoch keine "sehr gute" Bewertung. Das Liegeverhalten war für keine der Matratzen ideal.

Dies war in der Regel nicht auf den oft sehr guten Lattenkern zurückzuführen. Gefüllt und in der Regel mit vielen Steppnähte ausgestattet, haben sie die Liegefläche strapazierfähiger und weniger bequem gemacht. In allen Okö Test Matratzen wurden jedoch visuelle Glanzaufheller verwendet. Eine solche umweltschädliche Massnahme ist insoweit nicht erforderlich, als die Bettmatratze unter der Bettwaesche in der Regel gar nicht erst auftaucht.

Testsiegermatratzen gibt es bei Amazon.

Auch interessant

Mehr zum Thema