öko Möbel

Öko-Möbel

So ist es kein Wunder, dass viele Verbraucher beim Kauf von Möbeln auch auf Nachhaltigkeit achten. Biologische Lebensmittel sind seit langem auf dem Vormarsch und jetzt werden auch Biomöbel produziert. Raffiniertes Design und vor allem schadstofffreies Wohnen sind die wichtigsten Begriffe, wenn es um Öko-Möbel geht. Wofür stehen Öko-Möbel oder Bio-Möbel? Im Allgemeinen schützen organische Möbel die Umwelt und sind für den Benutzer gesund.

Mobiliar - ökologisch, faires Shopping

Öl, Wachs und Lack: Mit pflanzlichen Ölpflegemitteln behandelte Möbel sind ideal für Raumklima und Ökologie: Das Material ist offen und luftdurchlässig, seine Naturfarbe kommt stärker zur Geltung. In der Regel ist es für den Einsatz im Innenbereich geeignet. Den größten Teil unserer Möbel erhalten wir mit so raffinierten OberflÃ?chen. Mit der Zeit wird jedes Stück des Holzes dunkler. Dieser Vorgang ist bei eingeölten Flächen etwas zeitsparender als bei eingefärbten.

Alle Flächen müssen schweiß- und speichelfest sein und den Ansprüchen an Spielzeug für Kinder entsprechen. Spezialoberflächen für Allergiker: Einige Möbel (z.B. TREND-Systemteile) sind auch mit Spezialoberflächen für Allergene oder natürlichen Flächen zur Selbstbehandlung erhältlich. Ein Möbel erfüllt nicht nur funktionale Merkmale, sondern ist immer auch ein Schmuckstück.

Der Phantasie sind beim Thema Gestaltung keine Grenzen gesetzt: Wählen Sie modernere Möbel, ländlichen Charakter oder einen spielerischen Möbelstil. Tisch, Regal und Schrank aus dem Werkstoff Holzwerkstoff vermitteln einen natürlichen Touch, inspirieren mit sehr persönlichen Motiven und sind vor allem sehr strapazierfähig. Es ist sehr vielfältig einsetzbar. In den Schlafzimmern, dem Aushängeschild für Frieden und Erholung, bieten das hölzerne Bett und der Schrank eine wohltuende, umweltfreundliche Schlafmöglichkeit.

Der Speisesaal mit Massivholztisch läd Sie zu einem ausgedehnten, gemýtlichen Abend mit der ganzen Belegschaft und unseren Freundinnen ein.

Umweltmöbel - (Schönes Wohnen)

Eco-Möbel steht für gesundheitsförderndes Leben ohne schädliche Stoffe und ist heute auch in anspruchsvollsten Designs erhältlich. Umweltmöbel sind mehr als nur eine Ware: Umweltmöbel steht für ein ganzheitliches ökologisches Lebensgefühl. Jeder, der Öko-Möbel einkauft, vermeidet gezielt schädliche Stoffe - für ein verbessertes Wohnklima und eine umweltschonende Lebensstils. Öko-Möbel und eine umweltfreundliche Umwelt sind besonders für kleine und mittlere Menschen, für Allergien kranke und Asthmatiker von Bedeutung.

Unterschiedliche Dichtungen unterstützen den Konsumenten bei der Wahl von Öko-Möbeln. Auch: Mit einfachem Alternativ-Chic haben die modernen Öko-Möbel nichts mehr zu tun. Zahlreiche renommierte Möbelfabrikanten sorgen inzwischen dafür, dass ihre Möbel dauerhaft und ohne Kompromisse beim Entwurf produziert werden. Zahlreiche Produzenten liegen im Trendverlauf und beziehen zunehmend Öko-Möbel in ihr Programm ein, einige haben sich ganz auf Öko-Möbel mit ein.

Grundlage dafür ist das Prinzip, Öko-Möbel aus kontrolliert erneuerbaren Materialien zu produzieren und ohne z. B. formaldehydische oder toxische Holzschutzmittel weiterzuverarbeiten. Hölzer aus unkontrollierbar aufgeforsteten Urwäldern dürfen daher kein Rohmateriallieferant für Öko-Möbel sein. Umweltmöbel müssen frei von Schadstoffen sein und unterworfen sein. Lediglich Öko-Möbel, die auf Schadstoffe getestet wurden, erhalten das jeweilige Qualitätssiegel. Die bedeutendsten Prüfsiegel für Öko-Möbel sind der Rote Haken, der Forestry Stewardship Council (FSC), das bedeutendste Prüfsiegel für Hölzer aus kontrolliert biologischem Landbau und das ÖkoControl-Siegel.

Einen Überblick über die gebräuchlichsten Dichtungen für Öko-Möbel erhalten Sie hier. Weitere Informationen zu Öko-Möbeln: Es ist nett, dass es Häuser gibt, die unsere Kunden mit einem Gefühl für Schönheit zum Schmunzeln bringen - und bis zum Maximum anregen.

Mehr zum Thema