öko Matratze Baby

Öko-Matratze Baby

Baby-Matratzen aus streng schadstoffkontrollierten Naturstoffen sorgen für einen gesunden Schlaf und Wohlbefinden Ihres Kindes. Test-Baby Naturmatratzen, hochwertige Naturlatexmatratzen für die ideale Körperentlastung. Viele Kindermatratzen bestehen den Schadstofftest des Öko-Tests. Eine Babymatratze Maxi Öko von babybay, passend für das BABYBAY Original Bestellbett. Spitzenpreis für die Hesba Öko-Matratze im Fachhandel.

Babynaturmatratzen in Online-Lieferung

Sie können in jedem Geschäft mit dem Trusted Shops Prüfsiegel unbesorgt einkaufen - nicht zuletzt dank unserer Geldzurück-Garantie. Unmittelbar nach der Kaufentscheidung können Sie sich den laufenden Kauf sowie alle weiteren Käufe in Geschäften mit dem Trusted Shops Prüfsiegel mit nur einem Mausklick bis zu CHF 4'000 kostenfrei sichern und abspeichern.

Der Sicherungszeitraum pro Kauf ist 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 69 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten, die im Ratingmuster ersichtlich sind.

Sofort Einkaufen BABYBAY Türöffner Matratze 89x49 cm online

Eine Babymatratze der Firma babybiay, die perfekt zu dem Bett für die Bestellung von Babys Babybilly passt. Kuschelige Polsterung und ein luftdurchlässiger Innenteil sorgen dafür, dass Ihr Baby in der Nacht friedlich schläft. Die Matratze Maximale Eco von babybays wurde entwickelt, um es Ihren Nachkommen zu erleichtern, mit einem weiche und atmungsaktive Klima-Baumwollbezug einzuschlafen. Die hydrophoben Funktionen schützen die Matratze und schaffen ein wohltuendes Schlaf- klima für die Nachkommen.

Das Kernstück bilden Kolloidfasern, die mit einer naturbelassenen Faser verbunden und mit einem naturbelassenen Baumwollfleece überzogen sind.

Ökomatratzen können zum Tod von Säuglingen führen.

Das Übernachten auf Öko-Matratzen kann für Säuglinge lebensbedrohlich sein. Die Kinderschlafforscher haben entdeckt, dass eine Ökomatte das ausgestoßene Kohlenstoffdioxid kaum passieren lässt. Schläft ein Baby auf dem Magen, besteht die Möglichkeit, dass das Baby das CO2 aus seiner eigenen Atmungsluft wieder einatmen kann. Dieses Gemisch behindert die Luft- und Wärmezirkulation deutlich, was zu einem unerwarteten Säuglingstod führt.

In einer Reihe von Tests testeten die Kinder-Schlafforscher drei Lattenrost. Laut der Studie erlaubt die Ökomatte nur 20 Prozentpunkte des ausgestoßenen Kohlenstoffdioxids durchzulassen. Das sind 42% für eine Standardschaummatratze und 92% für eine neuartige Matratze aus den USA mit einer Wabenstruktur aus Konstruktionsschaum. Bei der Auswahl einer Baby-Matratze empfahl Ekkehart Paditz, Chef des Kinder-Schlaflabors am Universitätsklinikum Dresden, den Kindern, auf das Kleinformat zu achten.

"Es kommt nicht nur auf ein Qualitätssiegel an, sondern auch auf die Zutaten, ob Wabe oder Schaum", sagte Paditz der dpa. Die Matratzenunterlage sollte ebenfalls durchlässig sein. Ausserdem sollten die Erziehungsberechtigten darauf achten, dass die Säuglinge in der Rueckenlage liegen, sagte Paditz. Auch während der Trächtigkeit und im ersten Jahr des Lebens sollte das Baby nichtrauchen.

200 Ärzte haben an der landesweiten Fachtagung zur Vorbeugung des Säuglingstodes teilgenommen. Laut Paditz ist der Säuglingstod die haeufigste Sterbeursache bei Kleinkindern unter zehn Jahren. Es gab keine Informationen darüber, ob bestimmte Sterbefälle mit einer Matratze in Verbindung zu bringen sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema