Neue Matratze Stinkt

Neu Matratze Stinkt

Neue und alte Kaltschaummatratzen können unangenehm riechen. Neue Matratzen verströmen nach dem Auspacken oft einen unangenehmen Geruch. Typisch für Kaltschaummatratzen ist, dass die neue Matratze direkt nach dem Kauf zuerst stinkt. Springe zu Was kannst du gegen den stinkenden neuen Geruch tun? Springen Sie zu Wie können Sie den chemischen Geruch einer Matratze beseitigen?

Das neue Matratzenmuster stinkt nach Chemikalien, ist das gesundheitsschädlich?

Schließlich ist die neue Matratze da. Du kennst den leicht neuen Duft von neuen Fahrzeugen. Mit einer Matratze? Weshalb stinkt meine neue Matratze nach Chemikalien? Insbesondere Matratzen aus Kaltschaum können nach dem Entpacken einen starken Chemikaliengeruch abgeben. Werden diese Bläschen in einem gewissen Vorgang gebrochen oder geschnitten, beginnen die Abgase zu austreten.

Doch bevor sie ganz entkommen können, werden die Federn gepackt. Latex- und Federmatratzen können auch einen neuen Chemikaliengeruch haben. Im Falle von Federmatratzen ist es wahrscheinlicher, dass Kaltschaum in der Matratze vorhanden ist. Die Gerüche sind teilweise so bissig, dass Sie vielleicht denken, dass sie toxisch sind. Deshalb hat die Südtiroler Kulturstiftung unter anderem den neuen Matratzengeruch bereits mehrfach erforscht.

Es wurde festgestellt, dass die Dämpfe aus den geprüften Bettmatratzen nicht gesundheitsschädlich sind. So würde man sich also allenfalls durch einen möglichen Geruchsbelästigung im Schlafe stören. Die neue Matratze sollte vor dem Gebrauch gut belüftet werden. Auch ein Innenbereich ist hinreichend, wenn er kontinuierlich belüftet werden kann, so dass sich der Chemikaliengeruch nicht im Wohnraum ansammelt.

Anschließend kann es einige Woche in Anspruch nehmen, bis der Duft ganz weg ist. Wenn die Matratze nach ein bis zwei Schwangerschaftswochen noch immer geruchsintensiv ist, sollte sie ausgetauscht werden. Eine neue Matratze, die nach Chemikalien duftet, ist ganz natürlich und nicht böse. Schon nach wenigen Tagen guter Belüftung sollte der Gestank weitgehend abgeklungen sein.

Es gibt neue Möbeln, Matratzen, und es stinkt.... was soll ich jetzt tun?

Hallo, mein kleines Mädchen hat neue Möbeln für ihren eigenen Kindergeburtstag bekommen. Seit fünf Schwangerschaftswochen sind das Beet und der Flugrost in ihrem Schlafraum. Am Anfang hat die Matratze viel gerochen und ich habe sie austauschen können, aber die zweite auch. Die habe ich häufiger auf den Südbalkon gelegt und das Zimmerfenster die ganze Zeit geöffnet.

Aber sie hatte sie auch ab und zu, wenn das Kopfkissen sie stört oder wenn sie zu weit oben im Schlaf liegt. Ich habe heute die Matratze ins Arbeitszimmer gelegt und eine 90 cm Matratze eingebaut. Jetzt wollte ich die große Matratze wiederhaben und nach einer anderen suchen. ABER: Im Buero, in dem sich die Matratze befindet, stinkt man nicht viel, es sei denn, man stinkt unmittelbar an der Matratze.

In den Schlafzimmern hingegen stinkt es noch (ich denke, das stinkt nicht, wenn die Matratze außen ist), es stinkt ein wenig anders als früher. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass alles ein wenig duftet, einfach frisch ist und die Menge es ausmacht. Soll ich die Matratze zurückgeben oder eine ganze Weile lang jeden Tag auf den Südbalkon bringen, aber trotzdem etwas hinlegen?

Ich habe gelernt, dass selbst bei sehr teueren Latratzen ein solcher Gestank für immer anhalten kann. Schon seit zwei Monaten haben wir eine Malm Kommode und sie duftet immer noch nach neuem. Verfügt die Matratze über einen abwaschbaren Überzug?

Mehr zum Thema