Naturlatexmatratzen ökotest

Ökotest von Naturlatexmatratzen

Matratzen-Test Elza Naturlatex Sieger Schild Forma PUR. Reinkautschukkern mit mittlerer Festigkeitsunterstützung. Nicht mehr nachzuweisen, da es nun einen neueren Test für Naturlatexmatratzen gibt. Das Naturlatex ist ein sehr formstabiles Material mit hohem Volumengewicht und hoher Punktelastizität.

Gütemerkmale für Matratzentestsiegerin

Die QUL ist der Verband von Herstellern und Handelsfirmen mit dem Ziel, die Verwendung von natürlichem Latex in Latexmatratzen zu propagieren und seine Vorteile einer breiten Ã-ffentlichkeit auszustellen. In vielen unserer Produkte kommen Naturlatexmatratzen, Naturboxsprungbetten oder Echthaardecken Baumwolle von CONTROLLED BIOLOGICAL CULTURATION zum Einsatz. Dabei handelt es sich um ein Produkt der Firma COTTON WOOL. Der sanfte, kontrollierte Bioanbau verstärkt neben der Reinfaser den Nährboden und die Klima.

Obwohl der Kultivierung als Einzelkultur, gibt es eine signifikant größere Biodiversität in und auf dem Erdboden sowie sauberes Nass. Darüber hinaus schaffen die Leitlinien für den kontrollierten ökologischen Landbau auch menschlichere und sozial verträglichere Lebensumstände für die Menschen, die ihn anbauen. 100 Prozent NATURLATEX bietet optimale Bedingungen für den Kernbereich einer Matratze: eine Hochpunktelastizität für optimale körpergerechte Anpassung und kieferorthopädisch korrektes Liegeverhalten, eine offene Porenstruktur für gute Durchlüftung und eine Hochelastizität für effektive, lange Lebensdauer.

Aber auch in der Produktion hat natürlicher Latex deutliche Vorteile: Naturkautschuke werden aus Naturgummi - einem erneuerbaren Grundstoff - gewonnen, sind ungiftig gegen Fluorcarbon, Lösungsmittel und chemische Weichmacher und der Energiebedarf für die Matratzenherstellung liegt bei etwa 10% im Vergleich zu einer Kunstmatratze (Kaltschaum). BIOLOGISCHES HALTEN ist sehr kuschelig - besonders wenn man besser einschlafen will.

Das Schaf wird tiergerecht gezüchtet und dankt es mit einer neuen Baumwolle auf hohem Qualitätsniveau. Eine kontrollierte ökologische Viehzucht berücksichtigt sowohl die Haltungsform als auch die Ernährung, so dass Sie sich darauf verlassen können, dass die Schafwolle dieser Art rein ist. Von der Langlebigkeit unserer Erzeugnisse, ob Matratze aus Naturlatex oder Matratzenauflage, sind wir davon Ã?berzeugt - und gewiss mit 5 Jahren Gewissheit zugeben!

Die Naturmatratzen werden ausschliesslich in Heuchelheim mit grösster Sorgfaltspflicht hergestellt. Die Wolle und nahezu alle Gewebe (außer Dekorationsstoffe) stammen von einem GOTS (Global Organic Textile Standard) zertifizierten Unternehmen.

Kontrollierter Bioanbau (kbA)

Es gibt 3 verschiedene Wollqualitäten von Schafen: Schafswolle kommt von verendeten Tieren und kann Reste aus der Gerbung oder Färbung anhaften. Die reinste Schalwolle kommt von lebendem Wild und kann Zusatzstoffe aus anderen Stoffen einbringen. Natürliche (oder unbehandelte) Rohschafwolle ist von höchster Güte. Damit wird die spezielle Selbstreinigungsleistung ( "Lanolin oder Wollfett") aufrecht erhalten. Hierdurch wird die spezielle Selbstreinigungsleistung beibehalten.

Naturlatexmatratze Form Pur (mittlere Version, 0,90×2 m). Der Öko-Test bescheinigt, dass er die "hervorragende Eigenschaft" der Punktlastizität und der Unterstützung der Körperzone für den Naturstoff Latexprodukt sehr gut erfüllt. Das Etikett "Textiles Sprichwort - schadstoffgeprüfte Textilien nach Oeko-Tex Standard 100" gewährleistet, dass die Erzeugnisse nach strengsten Vorgaben auf schädliche Stoffe, wie z.B. optische Aufheller, und deren Inhalt getestet worden sind.

Die Kennzeichnung sollte die Gesundheitsrisiken für den Endverbraucher auf ein Minimum reduzieren und die Unschädlichkeit der Schriftlilien garantieren. Die Öko-Tex Siegelung ist in drei Normen erhältlich: 100, 1000 und mehr. Die Norm 100 garantiert kontaminationsfreie Fäden, Stoffe und Geweben. Die Norm 100 betrifft nur die Hüllen, nicht den Schlafsack. Die Norm 1000 steht für ökologisches Produzieren und Sozialstandards in der Fertigung.

Mit dem Öko-Tex-Standard 100plus wird der höchstmögliche Qualitätsstandard erreicht und beide Prinzipien kombiniert. Mit dem QUL Naturkautschuk-Qualitätssiegel wird als einziges sicheres Zeugnis bestätigt, dass eine Katze zu 100% aus Naturalkatuschuk und umweltfreundlich ist. Denn Latexprodukte können entweder ökologisch aus dem Naturrohstoff, dem Harz des Kautschukbaums oder synthetisch aus diversen Chemikalien auf Basis von Rohöl hergestellt werden.

Weil der Ausdruck "Naturlatex" weder rechtlich abgesichert noch standardisiert ist, können auch solche aus nur einem Teil des Naturgummis bestehenden Latexmatratzen amtlich als "Naturlatexmatratzen" bezeichnet werden. Es ist für den Laie nicht möglich, den Werkstoff Naturgummi von synthetischem Latex zu unterteilen. Die mit dem QUL-Label gekennzeichneten Naturlatexmatratzen beinhalten keine schädlichen Stoffe wie halogenhaltige Konservierungsmittel, Lichtaufheller, PVC, Pflanzenschutzmittel, Buntmetalle oder Kunststoffe, sind außerdem weder Klimaneutralität noch Ungiftigkeit bei der Beseitigung (recyclingfähig).

Angeblich Naturlatexmatratzen können ohne QUL-Siegel z.B. Kunstklebstoffe, Klebstoffe und Spachtelmassen aufbringen. Gerade die ganz speziellen Qualitäten von Matratzen aus Naturkautschuk resultieren aus ihrem ausschließlich planz.... Bei Schaumstoffmatratzen zeigt sich die Güte unter anderem in der Schaumbildung und in der Dichte.

Auch interessant

Mehr zum Thema