Naturlatex Matratzen test

Prüfung von Naturlatexmatratzen

Die Matratzen Testsiegerin Stiftung Warentest - "Supra-Comfort Es gibt diese Naturlatexmatratze in 5 Polsterungsvarianten, die sich durch die Art des Stoffes, das Steppmaterial und die Verarbeitungsqualität auszeichnen. Damit können Sie Ihre neue Bettmatratze ganz persönlich an Ihre ganz individuellen Wünsche und Anforderungen ausrichten. Sämtliche angebotene Hüllen sind diagonal elastisch und stützen zudem die Punktelastizität dieser Latexprodukte, so dass die Schultern in der seitl. Position gut einlaufen können.

Latexmatratzenprüfung 2018 - Die besten 10 Matratzen im Preisvergleich

Jeder hat eine Katze mindestens in unseren Breitengraden schon einmal gesehn und kann sich unter diesem Namen etwas ausdenken. In optischer Hinsicht ist der Unterschied zwischen einer Lateinmatratze und einer normalen Katze nicht so groß. Vor allem die Materialeigenschaften machen die Latexprodukte zu etwas ganz Besonderem und bilden die Basis für unseren Latexmatratzen-Test.

Natürlich gibt es einen guten Gründe, warum Latex-Matratzen seit Jahren in Spitälern verwendet werden und viele Menschen beschließen auch, eine Latex-Matratze im Privatbereich zu kaufen. Dennoch haben die Latexprodukte im Gegensatz zu den weit verbreiteten konventionellen Matratzen noch immer ein Schattendasein - die Latexprodukte sind eine der Ã?ltesten und bewÃ?hrtesten Matratzentypen der Erde, da sie bereits in den 1930er Jahren auf dem Markt entstanden sind und seit langem erfolgreich hergestellt und vermarktet werden.

Latex-Matratzen sind dehnbar und daher auch für schwere Schlafenden gut durchdacht. Aber auch Allergiker dürfen sich freuen: Latex-Matratzen sind aus antibakteriellem und für in diesem Zusammenhang sensible Wesen ein echtes Wohnut. Außerdem speichern sie Wärme - wer in der Nacht mit der Erkältung zu tun hat, kann diesem Phänomen durch den Erwerb einer Latexpatratze gegensteuern. Alle diese Vorteile haben ihren Preis: Latex-Matratzen sind kostspielig in der Fertigung und daher kaum zu Schnäppchenpreisen erhältlich.

Der Preis für Matratzen aus Naturlatex ist signifikant gestiegen gegenüber Modell aus Kunstlatex. Dennoch haben wir für unseren Latexmatratzen-Test verhältnismäßig preiswerte Varianten entdeckt. Egal ob billig oder teurer, alle Latex-Matratzen haben gemein, dass sie nicht völlig gefühllos sind und gut versorgt werden wollen.

Die Funktionsweise einer Matratze aus Naturlatex? Latexprodukte sind Stoffe, die aus der Muttermilch des Kautschukbaumes hergestellt werden. Genau gesagt ist dies Kautschuk, was auch seine herausragendste Fähigkeit erklärt: seine bewährte Flexibilität. Der Begriff "Latex" wird jedoch zweideutig verwendet: Das bedeutet, dass sowohl Naturlatex, der auf natürlichem Wege aus der Muttermilch des Kautschukbaumes erhalten wird, als auch synthetischer Kautschuk, der im Werk hergestellt wird.

Latexmatratzen sind daher nicht mit Latexmatratzen gleichzusetzen, aber alle präsentierten Variationen sind besonders nachgiebig. Wenn der unerlässliche Prozess der Vulkanisation nicht einwandfrei verläuft - was viel mehr die Norm als die Ausnahmen ist - kann die Liegematratze einen bestimmten Eigengeruch haben, der im Laufe der Zeit nahezu immer belüftet werden kann.

Durch einen hohen Anteil an Gummi lässt sich die Bettmatratze auch in wechselnder Liegeposition an die Kontur der Schwelle anpassen, erschwert aber die Handhabung. Wir haben bereits kurz einige der Vorteile der Matratzen aus unserem Latexmatratzen-Testvergleich 2018 angesprochen und möchten im nachfolgenden Teil auf alle Merkmale näher eingehen, die für den Kauf einer Latexpatratze spricht - es gibt etliche davon!

Eine Spitzenposition in puncto Komfort und Liegen einnehmen. Dies ist vor allem auf den Kautschuk zurückzuführen: Er verleiht der Bettmatratze ihre hohe Flexibilität und macht sie besonders flexibel. Sie umschließt den Schlafsack und fügt sich fast optimal in seine Form ein.

Diese Funktion sorgt für größtmöglichen Sitzkomfort - und das Beste: Die Liegefläche ist biegsam, sie passt sich allen Lageänderungen an. Der Kauf einer Latexprodukte kann eine echte Rettung für Menschen sein, die auf diese Weise betroffen sind: Wie kaum eine andere Art von Katze sind Matratzen aus Gummi allergiefreundlich. Dies liegt vor allem daran, dass sich die lästige Hausstaubmilbe nicht in eine Latexprobe einschleusen kann - eine mehr als erfreuliche Idee auch für einige sehr gesündere Menschen.

Nicht nur eine zweite Decke, sondern auch eine Matratze aus Latextyp trägt dazu bei, das unerfreuliche Zittern bei Nacht zu verhindern. Latexmatratzen sind wärmeisolierend und wärmelagernd, da sie größtenteils aus Kautschuk hergestellt sind, d.h. aus Kautschuk, der die körperliche Wärme gut aufnimmt und speichert. Wenn es Ihnen zu heiß wird, können Sie eine geeignete Abdeckung wählen, um diesem Umstand entgegenzuwirken.

Um unseren Latexmatratzen-Testvergleich sinnvoll zu ergänzen, haben wir auch das dafür geeignete Material im Appendix aufgeführt. Bettrahmen, Lattenrost und Bettmatratze sind immer mit einem gewissen Lärm behaftet - Knarren und Knarren gehören für die meisten Schlafenden zum täglichen Leben, oder besser gesagt: zum üblichen Geräusch einer Nachtsituation. Keiner der Matratzen der Erde kann für Quietschbetten und Federholzrahmen zuständig sein, aber auch hier ist die Latexplatte eine exemplarische LÖsung - sie ist völlig verstumm.

Da sich die Latexprodukte nicht nur an den Schwellenkörper, sondern auch an die Konstruktion des Lattenrostes anpassen, wird auch ihre Lärmentwicklung gedämpft. Bei der Auswahl der passenden Bettmatratze für ihr Kind oder Kinderbett sind die jungen Mütter natürlich besonders vorsichtig. Aber auch hier bietet die Gummimatratze eine ausgezeichnete Empfehlung:

Auch Kinder vermissen gern etwas, und hier ist es sehr nützlich, dass eine schmutzige Matratze aus Latex leicht mit einem angefeuchteten Lappen abgewischt werden kann. So können die Kinder bedenkenlos auf eine Matratze aus Latex aufsteigen. Oftmals finden Sie im Netz widersprüchliche Informationen über die Tauglichkeit von Latexmatratzen für schwer schwitzende Menschen.

Auf der einen ist in diesem Falle eine Latexpolsterung empfehlenswert, auf der anderen ist davon dringend abzuraten. Latexmatratzen sind wärmeisolierend und können daher das Nachtschwitzen noch erhöhen. Aber es ist auch wasserabweisend - Schweiss durchdringt nicht die Bettdecke und lässt sich dort absetzen, sondern setzt sich an der OberflÃ?che ab, wo er auch mit einem trockenen Lumpentuch ausgewaschen werden kann.

Dennoch ziehen die meisten Menschen eine Bettmatratze mit verbesserter Durchlüftung vor, weil sie diese besser einatmen können und schlichtweg weniger aushalten. Was für Latex-Matratzen gibt es? Es gibt auch diverse Basistypen von Latex-Matratzen, deren spezielle Eigenschaften im nachfolgenden Kapitel kurz aufgeführt und erläutert werden. In unserem Latexmatratzen-Test 2018 haben wir natürlich keine Bedenken, bieten aber jedem Latexmatratzentyp die gleiche Möglichkeit, uns von seinen persönlichen Fähigkeiten zu begeistern.

Naturlatexmatratzen sind die teuerste Variante aller Naturlatexmatratzen, und das ist kein Zufall: Gummi strömt zwar von einem Baum, wird aber nicht auf ihm wachsen; der Gewinnungsprozess ist dementsprechend komplex und umständlich. Ein Matratzenmodell mit dem Label Naturlatex enthält 100-prozentig Gummi. Damit ist die Punkt-Elastizität gegenüber synthetischen Matratzen deutlich höher, aber auch eine Gewichtszunahme verbunden.

Naturlatexmatratzen gehören zu den schwerste Matratzen überhaupt - das muss kein Problem sein, sollte aber vor dem Einkauf in Betracht gezogen werden. Doch Achtung: Nicht jede Katze, die mit dem Attribut "Naturlatex" verziert ist, besteht wirklich nur aus diesem Mineral. Auch Matratzen aus gemischtem Latex werden oft auf diese Weise vermarktet. Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte der Naturlatexanteil näher betrachtet werden - dieser sollte zu 100 bereitstehen.

Die Matratzen aus Synthetikmilch sind meist ein gutes Geschäft im Direktvergleich zu ihren Naturlatex-Pendants. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass es viel leichter und billiger ist, Latexprodukte synthetisch herzustellen, als sie der Umwelt auf unangenehme Weise zu entreißen. Selbst wenn nicht immer alles aus Kunststoff den besten Namen hat, gibt es keine gesundheitlichen Bedenken gegen die Verwendung einer Katze aus Kunstlatex.

Matratzen aus Syntheselatex sind nicht nur günstiger in der Anschaffung, sie sind auch schwerer als die Konkurrenten aus Naturlatex. Oft werden Matratzen aus Syntheselatex mit einer kleinen Portion Naturlatex veredelt, um als Naturlatexmatratze verkauft zu werden - aber in diesen Faellen sind es eigentlich Matratzen aus Mischlatex, auf die wir noch einmal separat einkommen werden.

Die Matratzen aus Mischlatex sind ein Kompromiß zwischen Synthetik- und Naturlatex. Das Mischungsverhältnis der beiden Variationen in der Katze ist abhängig vom entsprechenden Verarbeiter - es gibt keinen festen Standard dafür. So sind beispielsweise Matratzen aus Mischlatex dehnbarer als Matratzen aus Syntheselatex, aber nicht so schwer und teuer wie pure Naturlatexmatratzen.

Matratzen aus gemischtem Latexprodukt werden nicht immer als solche angeboten - teilweise klebt das Naturlatex-Label daran, aber auch synthetischer Puder. Daher sollten Sie beim Erwerb einer Matratze immer auf den genauen Inhalt achten. Laminierte Latexmatten sind keine reine Latexmatten, sondern beinhalten zusätzliche Schaumstoffschichten.

Latexprodukte und Schaumstoffe werden durch Kleben zusammengehalten; die exakte Zusammenstellung der verschiedenen Bauteile ist je nach Produzent sehr unterschiedlich - es gibt keinen verbindlichen Standard. Die Herstellung von Matratzen aus geschichtetem Latexprodukt geht es nicht in erster Linie darum, Kosten zu sparen, sondern um die weitere Verbesserung der Eigenschaften der Matratze. Wenn wir eine aus laminiertem Latexprodukt bestehende Latexmatratze in unserem Latexmatratzen-Test prüfen, werden wir natürlich alle besonderen Merkmale explizit berücksichtigen und auflisten.

Für ein besonderes persönliches Bedarfsprofil kann eine Liege aus laminiertem Latex genau die passende Antwort sein. Die Matratzen werden nicht im Schlafen getestet, sondern sind während des ganzen Testprozesses wach und befolgen eine sorgfältig durchdachte Kriterienliste. Sie ist ein hochwertiges Produkt, das kaum zu einem günstigen Preis erhältlich ist.

Sollte uns ein Angebot auffallen, nehmen wir es natürlich unter die Lupe und achten darauf, dass es sich nicht um ein irreführendes Paket auswirkt. GRÖßE Der oft zitierte Slogan "What doesn't fit is made to fit" kann auf Matratzen kaum angewendet werden. Glücklicherweise sind viele Arten von Matratzen jetzt in verschiedenen Grössen verfügbar.

Der Testvergleich der Latexmatratze liefert zuverlässige Informationen über Grösse, Weite und Grösse, sowie eine mögliche Alternativwahl und Alternativmöglichkeit. HÄRTEBAD Der korrekte Härtungsgrad einer Katze hängt in erster Linie von der Persönlichkeit des Anwenders ab. Eine Isomatte ohne Überzug ist kaum vorstellbar. Wenn möglich, zeigen wir auch an, inwieweit ein Deckel waschbar ist.

Eine Matratze aus Latex ist nicht nur ein wenig schwer und oft etwas schwer zu manövrieren. Es gibt aber auch Latex-Matratzen mit einem simplen Zippverschluss. PROPERTIES Latex-Matratzen sollten eine Hand voll Dinge haben, die für uns nicht übertragbar sind. Grundsätzlich schafft es keine Matratze aus Latex in unsere Empfehlungsliste, die diese Anforderungen nicht zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt.

Was ist beim Einkauf einer Latextmatratze zu beachten? Bevor Sie eine Latextmatratze kaufen, sollten sich der potentielle und der potentielle Interessent darüber nachdenken. Welche Härte muss meine Unterlage haben? Die erforderliche oder vernünftige Härte einer jeden Art von Unterlage hängt vom Körpergewicht des Schläfers ab. Die richtige Härte wurde ausgewählt, wenn die Rückenlehne gerade auf der Liegefläche der Liegefläche liegt.

Habe ich eine Latexallergie? Einige wenige Menschen sind gegen Latexprodukte geimpft. Natürlich ist in diesem Falle der Erwerb einer Matratze aus Gummi keine wirklich gute Sache. Mit einem simplen Hausversuch kann festgestellt werden, ob jemand zu den Betreffenden gehört - durch das kurzzeitige Anziehen von normalen latexhaltigen Haushandschuhen.

Wenn es keine Nebenwirkungen gibt, ist der Erwerb einer Latexpatratze in Ordnung. Latexmatratzen sind immer wasserabweisend. Dadurch wird der im Schlafen freigesetzte Schweiss nicht von der Bettmatratze absorbiert, sondern direkt auf der Oberfläche der Bettmatratze dargestellt. Darüber hinaus können die wärmedämmenden Eigenschaften von Latexmatratzen die Schweißbildung im Laufe des Schlafes weiter erhöhen.

Hier sollte entweder ein wirklich saugfähiger Matratzenbezug oder eine aus einem anderen Werkstoff - zum Beispiel einem Sprungkern - bestehende Katze verwendet werden. Es gibt keine andere Möglichkeit, eine Katze so leicht unter den Armen zu halten und auf der ganzen Weltkugel zu haben: Das trifft jedoch besonders auf eine Kathetermatratze zu: Mit zunehmendem Latexanteil im Inneren wird es umso schwerwiegender und damit umständlicher.

Bevor Sie eine Latexprodukte kaufen, sollten Sie sich daher Gedanken darüber machen, ob Sie sie ohne fremde Hilfsmittel bewältigen können - sonst wird der Matratzenalltag ziemlich langweilig. Welche Größe sollte die Unterlage haben? Jeder, der eine Bettmatratze erwirbt, hat oft ein ganzes Haus. Die Abmessungen sollten vor der Wahl einer neuen Liegefläche bekannt sein.

Nahezu alle Varianten aus unserem großen Latexmatratzenvergleich 2018 sind in mehreren unterschiedlichen Grössen verfügbar. Das Latexbett sollte immer genügend Raum für den Schlafenden haben. Natürlicher Naturlatex oder künstlicher Naturlatex? Natürlicher Naturlatex hat ohne Grund keinen etwas höheren Bekanntheitsgrad, hat aber nicht nur Vorteile: Er ist teurer, schwerer und stellt vor allem für Menschen mit Latexallergie ein großes Hindernis dar.

Wenn Sie Naturlatex wollen, müssen Sie auf seine Beschaffenheit achten: Naturlatex steht oft in großen Buchstaben auf einer Liegefläche, die zu einem großen Teil aus Kunstlatex gefertigt ist. Die wasserabweisende OberflÃ?che von Latexmatratzen wird oft gelobt, und diese Eigenschaften machen sie leicht zu sÃ??ubern, indem man sie einfach abstreicht.

Dies ist richtig, aber wir dürfen nicht verschweigen, dass die Latexprodukte auch über die reine Sauberkeit hinaus regelmäßig gepflegt werden müssen. Durch das hohe Gewicht der Matratze ist dies für alleinstehende Senioren oft ein Nachteil. Es sollte vor dem Erwerb geprüft werden, ob der (sonst überschaubare) Wartungsaufwand gewährleistet werden kann.

Da Matratzen kaum offensiv vermarktet werden, sind viele Marken nicht so bekannt wie z.B. populäre Speisen oder Alltagsgegenstände. Zur Schließung dieser Lücke präsentieren wir hier einige der bedeutendsten Latexmatratzenhersteller. Wie kaum ein anderer Latexmatratzenhersteller ist er so stark mit der Herstellung von Matratzen beschäftigt wie das ursprüngliche Schottland unternehmen Dunlop, zu dem die berühmte Handelsmarke Dunlopilloge gehört.

Auf die ursprüngliche Entwicklung des Gummiringreifens folgte in den 1930er Jahren die erste Serienproduktion von Latexprodukten in Deutschland. In den folgenden Jahren hielt Dunlopillo die Spitzenposition auf dem Markt und verkaufte 1987 Millionen von Matratzen aus Latex. Deshalb trifft man beim Einkauf einer Matratze immer auf Latexkerne von Latech.

Auf die Tatsache, dass sie nicht nur Syntheselatex, sondern auch qualitativ hochwertiges Naturlatex verwenden, sind die Europäer besonders auffällig. Bei dem dt. Latexmatratzenhersteller Prolanawill gehen Sie zurück in die Wildnis, und gerade deshalb produzieren sie seit 1987 naturnah en Matratzen und Latten. Weltweit gibt es keinen großen Naturkautschukverarbeiter als Prolana - beste Bedingungen für die Herstellung von Latexprodukten, sowohl für Kleinkinder als auch für Großverbraucher.

Jeder, der bei uns an Glücksspiele und das Kinderbuch glaubt, hat mit einem Umlaut einen Fehler gemacht, und der ostwestfälische Matratzenanbieter hat nichts mit der gleichen Butter- und Rahmmarke zu tun. Neben der Latexmatratze verkauft die Firma auch Lattenroste - überwiegend an nationalen und internationalen Produktionsstandorten hergestellt. Seit über 30 Jahren beschäftigt sich das deutschsprachige Familienunternehmen Thomsen mit der Erforschung und Herstellung von Matratzen.

Hochwertige Matratzen zum Beispiel werden aus dem Material der Linie Vita Talalay hergestellt. Internetzugang vs. Fachhandel: Wo kann ich meine Matratzen am besten kaufen? noch junge Wettbewerber des traditionellen stationären Handels. Darunter fallen auch die unerschütterlichen Betriebszeiten. Zudem ist ein Geschäft vor Ort oft nicht zu Fuss erreichbar - vor allem, wenn sperrige Güter wie eine Isomatte befördert werden sollen.

Sie können mit wenigen Klicks einen Gegenstand finden, miteinander kombinieren, selektieren und auszahlen. Entspricht die Latexprodukte dann nicht den Vorgaben, kann ein Austausch oder eine Rücksendung ebenso leicht durchgeführt werden. Im Zweifelsfalle können Sie mit einem Klick auf unsere großen Matratzen den Testvergleich 2018 durchführen. Sie war wie so viele andere Waren vor der industrialisierten Welt und der damit verbundenen Massenproduktionsmöglichkeit ein Luxusgut für den kleinen, reichen Teil der Weltbevölkerung.

Noch war es nicht möglich, an eine Latexmatratze zu den Matratzen zu denken, wie wir sie in unserem Latexmatratzenvergleich präsentieren - die ersten Matratzen hatten eher einen einfachen Sprungkern. Kautschukbaum für das Schlafgemach - Eine dieser weiteren Entwicklungen war eng mit der Erforschung und Vermarktung von Kautschuk verbunden, der oft - technisch nicht ganz richtig - auch Latexprodukte heißt.

Kautschuk kommt eigentlich in der Tat in der Wildnis vor, fast immer, weil er aus der Muttermilch des so genannten Kautschukbaums extrahiert wird. Da dieses Verfahren sehr komplex und mühsam ist, ist Kautschuk kein sehr preiswertes Material - die daraus hergestellten Matratzen aus Latex sind dementsprechend teuer. Das traditionsreiche Dunlop-Unternehmen war unbestrittener Marktführer bei der Herstellung der Matratze aus Latex.

Basierend auf diesem Erfolg wurde 1828 das erste Prozess zum Schäumen von Latexprodukten entwickelt. In den 1930er Jahren wurden beispielsweise im ruhigen Hanau, das als deutscher Zweig diente, Latexprodukte in Massenproduktion hergestellt. 1987 stieg das Jahresproduktionsvolumen der Latexprodukte auf einen sechsstelligen Wert. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sie mit einem ausgeprägten Gewichtproblem zu kämpfen hatte.

Jeder, der schon einmal das Vergnügen hatte, eine Bettdecke mit Naturlatex zu überziehen, weiss, wovon wir sprechen. Dies ist einer der Gründe, warum immer mehr Matratzen aus synthetischem und gemischtem Latexprodukt hergestellt werden. Durch die Weiterentwicklung dieser Art von Matratzen sind neue Modellreihen entstanden, die die naturgegebenen Schwachstellen des Lateks enthalten und die Vorteile anderer Materialien ausgleichen.

Auch wenn die Matratze aus Latex manchmal ein richtiger Bestseller war, hat sie heute manchmal einen nicht ganz leichten Unterbau. Einige wenige Ziffern sollen Ihnen das Verständnis dieser Eigenheiten der errichteten Matratze erleichtern. "Die Ungeduldigen der Natur fordern ab und zu im Strassenverkehr, wenn sich der vordere Mensch zu träge über den asphaltierten Weg schleicht.

In zwei Weltkriegen war Deutschland von allen natürlichen Kautschukquellen ausgeschlossen und war daher genötigt, nach Möglichkeiten zu Ausschau zu halten. Dabei handelt es sich um eine Soforttypallergie, bei der der Betroffene auf Naturgummi reagiert, indem er die Haut juckt und rötet. Mit der Anschaffung einer künstlichen Latexmatratze kann eine Latexproblematik vermieden werden - in unserem Latexmatratzen-Testvergleich 2018 berücksichtigen wir natürlich immer, aus welchem Stoff die Latexmatratze hergestellt ist.

In Verbindung mit Gummimatratzen kommt der Ausdruck "pincore latex" oder "pincore latex" immer wieder vor. Dies ist jedoch kein eigener Latextyp, den wir in unserem Latexmatratzen-Test bisher ausgelassen hätten. Pin-Latex bezeichnet lediglich die Öffnungen in einer Matratze, die sich aus dem vorgeschriebenen Vulkanisationsprozess ergeben. Derzeit ist der vielleicht wichtigste Wettbewerber der Latexprodukte die Hartschaummatratze.

Überall sehr beliebt und hat ähnliche Vorteile wie die Latexprodukte. Hierzu zählt vor allem die große Anpassbarkeit, die durchaus mit der Elastizität von Latexprodukten zu messen ist. Wie bei der Latexprodukte ist auch die Hartschaummatratze äußerst leise. Durch das häufige Umherrollen ändert sich auch die Matratzenform nicht:

Ähnlich wie die Matratze aus Latex kehrt die Hartschaummatratze rasch in ihre Ausgangsform zurück. Obwohl man im Allgemeinen nicht mit dem Thema Kamin spielt, trifft diese Erkenntnis vor allem auf den Gebrauch einer Hartschaummatratze zu: Sie ist sehr leicht entflammbar. Im Allgemeinen hat die Hartschaummatratze eine bestimmte Wärmeaffinität, die sie wirksam dämmt.

Neben der Entflammbarkeit weist die Hartschaummatratze diese Merkmale auch mit der Latexpatratze auf. So lange die Hartschaummatratze jedoch kein Licht auf sich zieht, wird sie ihren Benutzer mit einer langen Nutzungsdauer begeistern. Die große Besonderheit der Latexprodukte ist ihre spezielle Allergikertauglichkeit, da sie nahezu unempfindlich gegen den Befall mit Milben sind. Genau das selbe Niveau wird von der Hartschaummatratze nicht erzielt, aber mit der richtigen Sorgfalt kann das Milberisiko fast Null sein.

Einen großen nachteiligen Effekt hat der Kaltschaum durch die mangelnde Selbstbelüftung, die dafür sorgen, dass sich mit der Zeit ein sehr störender Gestank in der Bettmatratze entwickeln kann. Dies kann durch eine regelmäßige und gründliche Belüftung verhindert werden. Einen sehr interessanten Unterscheid zwischen Hartschaum und Latexprodukten, auch wenn er für die Praxis nicht so bedeutsam ist, stellt seine Verarbeitung dar.

Der Herstellungsprozess der Latexprodukte kommt nicht ohne Vulkanisation, d.h. starke Wärmezufuhr aus, während die Kaltschaummatte vollständig auf die Wärmezufuhr verzichten kann. Außerdem weisen Hartschaummatratzen ein merklich geringeres Gewicht auf als Latexprodukte, was ihre Handhabbarkeit erheblich verbessert. Wie gut sich die Matratzen in diesem Bereich verhalten und praktisch unempfindlich gegen den befallenen Hausstaub sind, haben wir in unserem Latexmatratzen-Testvergleich 2018 bereits an mehreren Orten aufgezeigt.

Dennoch muss auch die Latexprodukte gut versorgt werden. Ein regelmäßiges Drehen der Latexprodukte ist eine absolute Grundvoraussetzung, wenn man sie dauerhaft genießen will. Dadurch wird sichergestellt, dass die Liegefläche an allen Punkten der gleichen Belastung ausgesetzt ist und somit an einigen Punkten ein vorzeitiges Verschleißverhalten vermieden wird.

Generell ist es unvermeidlich, dass die Matratze alle paar Jahre oder besser alle paar Monaten einer gründlichen Reinigung unterzogen wird. Dies ist ganz leicht, denn Latexprodukte sind ein feuchtigkeitsabweisendes Gewebe. Nachdem alle sichtbaren Verschmutzungen beseitigt sind, kann die Matratze aus Gummi gepflegt werden. Diese ist entweder im direkten Kontakt mit dem Bettwarenhersteller oder im gut bestückten Fachhandel erhältlich.

Aus diesem Grund wird in den meisten FÃ?llen empfohlen, die Bettruhe nach Abschluss der Reinigungs- und Pflegearbeiten lÃ?nger zu belÃ?ften. Durch das hohe Gewicht einer Latextmatratze kann das Drehen und Säubern eine schwierige Aufgabe sein. Nebenbei bemerkt: Wenn ein Matratzenbezug verwendet wird, sollte er natürlich auch sorgfältig waschen werden.

Anders als bei der relativ sperrigen Matratze aus Latex kann der Bezug zumindest leicht in die Maschine gelegt werden. Obwohl sich unser großer Latexmatratzen-Testvergleich in erster Linie mit den Matratzen selbst befasst, sollte nicht verschwiegen werden, dass es das eine oder andere nützliche Accessoire gibt, mit dem sich der Vorteil einer Matratze aus Latex erhöhen und vervollständigen läßt.

Eine waschbare Hülle für die Latexprodukte ist immer ein sinnvoller Kauf. Sie wird auch als Matratzenschutz bezeichnet und soll eine übermäßige Kontamination der Liegefläche vermeiden. Weil es sich bei Latexprodukten um ein sehr hygienisches Material handelt, das viel Widerstand gegen den Befall durch Milben bietet, ist ein Schoner keine zwingende Vorraussetzung - eine Latexprodukte können auch ohne Gutes verwendet werden.

Für einen Bezug ist es wichtig, dass er nicht aus einem zu starken oder nicht zu festen Werkstoff besteht - sonst kann eine der herausragendsten Qualitäten der Latexprodukte, ihre Punktlastizität, wirkungslos oder wenigstens schwer wiegend sein. Der beste Weg, die Materialeigenschaften des Schutzgewebes mit denen der Latexprodukte zu vergleichen, ist der Vergleich der Materialeigenschaften des Schutzgewebes mit denen der Latexprodukte - so erhalten Sie in der Praxis in der Praxis meist eine geeignete Ergänzungsmaßnahme zu Ihrer eigenen Materialmatratze.

Das Lattenrostgestell ist die Basis, auf der die Matratze aus Latex ruht. In jedem Fall dürfen Sie nicht in den Erwerb eines Lattenrostes stürzen: Die Lebensdauer von Lattenrosten ist in der Praxis meist deutlich höher als bei Matratzen und muss im Unterschied zu Matratzen nicht alle 8 bis 10 Jahre gewechselt werden. Bei einem notwendigen Neukauf muss es sich nicht um ein teures Luxusmodell handeln - für die anpassbare Matratze aus Latex ist es ein sehr gutes, stabiles, einfaches Exemplar. erhältlich.

Ergänzend zu einer Latexpolsterung eignet sich das gelgepolsterte Kissen nicht zuletzt wegen seiner hervorragenden Allergikertauglichkeit, denn die Gelfüllung macht das gelgepolsterte Kissen auch weitestgehend unabhängig von dem sonst bedrohlichen Milbenbefall. Die Gelpolsterung macht es zu einem unempfindlichen Material. Es kann ohne Isomatte nicht gut schlafen, aber natürlich muss es kein Latexmodell sein - denn es gibt viele Möglichkeiten auf dem Produkt.

Den beliebtesten davon stellen wir Ihnen am Ende unseres umfangreichen Latexmatratzen-Tests kurz vor. Das erste und wahrscheinlich am besten bekannte aller Arten von Matratzen. Anders als die Matratzen aus Latex ist sie jedoch nie nur aus dem namensgebenden Material, den Federchen, aufgebaut, sondern hat nur einen Körper. Durch eine Polsterung wird verhindert, dass diese bewegten Feder, d.h. der Sprungkern, in die Matratzenoberfläche eindringen und möglicherweise die darauf liegende Person schädigen.

Wir haben die Hartschaummatratze bereits in einem früheren Teil detailliert mit der Matratze aus Latex verglichen. Sie ist sehr flexibel und passt sich dem Menschen gut an, ist zudem sehr milbenbeständig und somit für Menschen mit Allergien bestens aufbereitet. Dein großer Pluspunkt gegenüber einer Latex-Matratze ist das geringere Eigengewicht und der niedrigere Aufpreis.

Sie ist eine der neuesten und erfinderischsten Innovationen auf dem Matratzenmarkt. Ein besonderer Typ von Viskoseschaummatratze ist die Gelegematratze, eine mit Gele gefüllt und mit einer Schicht Viskoseschaum überzogene Unterlage. Die viskoelastische Schaumstoffmatratze gewinnt im Vergleich zur Latextmatratze nur allmählich ihre Ursprungsform zurück, was vor allem bei unruhigen Schläfern mit häufigem Positionswechsel ein Manko ist.

Es wird erwärmt und ermöglicht so das Einatmen, da die Bettmatratze nicht erst die Körpereigenwärme ihres Nutzers aufnimmt. Wie auch die Latexprodukte ist die Wasserbettmatte in hygienischer Hinsicht perfekt und gegen Milbenbefall immun. Allerdings kann durch die sehr lange Nutzungsdauer immerhin noch der höhere Kaufpreis etwas relativiert werden.

Es gibt nicht für jeden Modelltyp die passende Unterlage. Am Ende des Tages muss jeder potenzielle Kunde die für seine Bedürfnisse am besten passende Bettdecke finden. Berater wie unser großer Latexmatratzen-Testvergleich 2018 können nur helfen und beraten, aber keine abschließende Aussage machen. Noch mehr Wahlmöglichkeiten bei eBay: Entdecke jetzt die Latexmatratze bei der E-Bay!

Noch mehr Wahlmöglichkeiten bei eBay: Entdecke jetzt die Latexmatratze bei der E-Bay!

Mehr zum Thema