Naturfasermatratzen

Matratzen aus Naturfasern

Matratzen aus Naturfasern sorgen für erholsamen Schlaf, sind für alle Schlafarten erhältlich und ideal für Allergiker. In unserem Sortiment finden Sie auch hochwertige Naturfasermatratzen. Für die Herstellung von Naturmatratzen oder auch Naturfasermatratzen werden verschiedene Rohstoffe natürlichen Ursprungs verwendet. Vor allem für Allergiker und Naturfaserfreunde die ökologische Alternative. Fertigungsanlagen zur Herstellung von Naturfasermatratzen.

Matratzen aus Naturfasern| 100% Naturstoffe in geprüfter Ausführung aus Österreich

Nachdem die Quiltbänder von Geisterhand geknotet wurden, werden die Äste in die Bettmatratze gezogen - auch per Handaufzug. Mit ca. 18 Steppdecken pro Bettdecke ist dies ein erheblicher Kraftakt für alle, die ein festes, kompaktes, flaches Liegen lieben; besonders für sportlich, körperbewusst, trainiert; mit einem gesunden Bewegungssystem; für Rücken- und Bauchschlaf; Angenehme Düfte begleitet Sie auf dem Weg zum Schlafen schonend:....:

Bei der " coolen " Variante ist die dem Korpus am nächsten liegende obere Lage aus Leinenkammen. An der " wärmenden " Stelle sorgen eine dickere Lage Schafsschurwolle für angenehm warm. Es sind die beiden Hälften gekennzeichnet, die sommerliche Hälfte (kühle Seite) mit einer Sonneneinstrahlung, die winterliche Hälfte (warme Seite) mit einem Blauschnee. P.S.: Wir produzieren Naturfasermatratzen mit Lagen in durchgehender Breite von bis zu 200 cm.

Naturfasermatratzen für einen erholsamen und gesunden Nachtschlaf

Wer großen Wert auf ein natürliches Interieur legt, das den Umweltprinzipien gerecht wird und für ein gesundheitsförderndes Raumklima steht, für den sind Naturfasermatratzen eine gute Sache. Die begehrten Bettmatratzen erhalten Sie aus unterschiedlichen Qualitätsmaterialien, vor allem Kokosnuss, Hanf und Pferdehaar. Decken, Matratzenschützer und Matratzenauflagen aus natürlichen Stoffen sind die perfekte ErgÃ?nzung zu diesen Betten und bieten beste Bedingungen fÃ?r einen erholsamen Nachtschlaf, damit Sie in der Nacht Ihre Batterien wieder aufladen können.

Welche Besonderheiten sind bei den unterschiedlichen Naturfasermatratzen zu beachten? Kokosmatratzen sind seit vielen Jahren sehr beliebt. Dieser Naturfaserstoff gewährleistet einen besonders hohen Feuchtigkeitstransfer und ist damit ideal für Menschen, die nachts viel schweisstragen. Kokosmatratzen sind verhältnismäßig stabil und zeichnen sich daher durch ein Höchstmaß an Standfestigkeit aus.

Hanfmatratzen hingegen sind mittelhart. Durch den Verzicht auf Pestizide beim Hanfanbau in Bio-Qualität werden bei diesen Bettmatratzen keine schädlichen Dämpfe freigesetzt. Pferdehaarmatratzen werden zu Recht als sehr elastisch angesehen und geben Ihnen ein kuscheliges Tragegefühl. Für Konsumenten, die gegen Tierhaar allergisch sind, sind diese Bettwäsche jedoch nicht geeignet.

Welche Maße haben die Naturfasermatratzen? Kleine Naturfasermatratzen für das Kinderbett sind ebenfalls vorhanden. Worauf ist bei der Wahl von Naturfasermatratzen noch zu achten? Naturfasermatratzen in Gestalt von Rollmatten sind besonders praxisnah, da sie leicht zu verstauen sind. Bei häufigen Besuchern, die übernachten, empfehlen wir den Kauf von funktionellen Faltmatratzen aus natürlichen Fasern.

Es handelt sich um bequeme Gastbetten, die nach dem Einsatz rasch zusammengeklappt und Platz sparend verstaut werden können. Wenn Sie sich für eine Naturstoffmatratze entscheiden, sollten Sie auch deren Härtungsgrad berücksichtigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema