Nackenstützkissen

Halskissen mit Nackenstütze

In einem Selbstversuch wird gezeigt, wie der Wechsel vom üblichen Daunenkissen zu einem neuen Nackenstützkissen das Schlafgefühl beeinflusst. Entspannungsraum - ein Nackenstützkissen, das nie zu kalt und nie zu warm ist. Vergleich von Nackenstützkissen und Daunenkissen. Gibt es bereits einen Nackenstützkissen-Test aus bekannten Verbrauchermagazinen und was sind die Ergebnisse? Eine gute Nackenkissen kann Verspannungen vorbeugen und für einen angenehmen und gesunden Schlaf sorgen.

Nackenstütze Kissenprüfung 2018 - vergleichen Sie die Sieger der Prüfung.

Menschen, die am Morgen regelmässig mit Anspannung oder Nacken- und Schulterbeschwerden erwachen, werden in der Regel auf einem unpassenden Polster ausruhen. Bei einem konventionellen Polster ist eine ergonomisch optimierte Körperhaltung von Kopf, Hals und HWS nicht garantiert. Orthopädisch gesehen sind die besonderen Nackenstützkissen bestens durchdacht. Die Nackenstütze aus hochwertigem Viskogelschaum ist 60 x 30 x cm groß und rund 1,4 kg schwer.

Die Hülle ist aus 100 prozentiger Watte und hat eine Polyester-Quiltierung. Für Allergien ist das Kopfkissen geeignet, da der Überzug bei 60° C entfernt und abgewaschen werden kann und ein doppelter Jacquard-Klima-Gewebebezug aus 60 % Polyester und 40 % Bambusstreifen. Damit ist das Nackenstützkissen für den Einsatz bei Allergikern geeignet.

Mit 50 x 35 x 13 cm ist das Nackenstützpolster etwas kleiner und heller als das K60.35.13. Der Lattenkern weist zudem 3 verschiedene Lagen auf, ist verstellbar und aus klimatisiertem Visko-Schaumstoff. Sämtliche Ebitop-Nackenstützkissen sind sowohl nach Öko-Tex als auch nach CertiPur zertifiziert. Die Seele hat 2 Bambus-Viskose Elemente und ist zu 100 prozentig aus Viskoseschaum gefertigt.

Durch die vielen luftdurchlässigen Durchbrüche in der Mitte des Kernes sorgt das Polster für eine sehr gute Durchlüftung. Die Innenhülle des Polsters ist zu 65 prozentig aus Polyestern und zu 35 prozentig aus Baumwollstoffen gefertigt. Die Hülle ist aus 60 prozentigem Polyestern und 40 prozentigem Viskoseanteil gefertigt. Es ist bis 40° C abwaschbar und für den Einsatz bei Allergikern geeignet.

Wofür steht ein Nackenstützkissen? Sehr oft werden die stützenden Halskissen von Orthopädietechnikern verschrieben. Durch die Anpassung der Spezialkissen an die jeweiligen Anforderungen und Körperkonturen der Schwellen können Schmerz und Spannung gelindert werden. Nicht nur zur Erleichterung, auch zur Prävention können die Nackenstützkissen eingesetzt werden.

Durch eine spezielle Paßform und ein auf den entsprechenden Matratzentyp abgestimmtes Gewebe erleichtert und stützt das Nackenstützkissen den Halswirbelbereich nachts. Die Halswirbelsäule kann sich nicht beugen und bleibt die ganze Zeit über in einer ergonomisch optimierten Haltung. Darüber hinaus sorgen die ergonomisch geformten Nackenstützkissen für die Blutzirkulation aus dem Lenden- und Wirbelsäulenbereich.

Was ist beim Einkauf eines Halskissens zu beachten? Bei der Anschaffung eines passenden Halskissens ist zunächst die Schlafstellung zu berücksichtigen. Es gibt nicht jedes Polster, das für jede Stellung geeignet ist. Personen mit einem sehr weiten Schulterbereich sollten nach einem erhöhten Nackenstützkissen greifen. der Nackenstütze. Währenddessen sollten kleine Leute besser ein tieferes Kopfkissen aufkaufen. Von besonderer Bedeutung ist die Befüllung des Halskissens.

Daraus ergibt sich, wie gut das Polster Hitze ableitet und wie gut es Wasser aufnimmt und ableitet. Halskissen mit Polsterung aus Viskoseschaum oder Microfaser sind geschmeidig und dimensionsbest. Für Pullover sind Futterstoffe aus Lyocell oder Schafswolle ideal. Küsse zur Nackenunterstützung mit Gelschaum-Füllung sorgen im Hochsommer für angenehme Kühlung. Bei Seitenschläfern sollte man sich am besten für ein eher hochgezogenes Kopfkissen entscheiden.

Bei Menschen, die auf dem Ruecken liegen, kann das Nackenstützkissen auch etwas schmeichelhafter sein. Abdominalschläfer brauchen ein sehr ebenes Nackenstützkissen und dieses muss zugleich sicherstellen, dass der Körper beim Einschlafen nicht nach vorn rutscht. Menschen mit einer engeren Körperkontur sollten sich am besten für ein Soft-Nackenstützkissen entschließen. Leute mit einem breiteren oder saftigeren Körperbau bevorzugen ein hartes Kopfkissen.

Sind Nackenkissen bereits von der Stichting Warmentest geprüft worden? Unglücklicherweise haben die Fachleute noch keine Nackenstützkissen geprüft. Im Allgemeinen scheint das Polster für die Prüfer bisher keine große Bedeutung zu haben. Was für Nackenstützkissen kann ich erstehen? Das klassische Nackenstützkissen hat eine typische Gestalt mit 2 verschieden starken Krümmungen. Hochwertige Polster können durch abnehmbare Schaumstoffpaneele in der Größe variiert werden.

Die Wasserpolsterung ist eine Sonderform der Nackenstützkissen. Dank des Wassers können sich die Kopfkissen perfekt an die Konturen des Körpers anpassen. Es kann bis zu einem Jahr im Kopfkissen bleiben, danach muss es umgestellt werden. Auch die populären Nackenkissen zählen zu den Nackenstützkissen. Damit sind die Halbmonde ideal für die Liege oder für Flug- und Bahnreisen.

Eignen sich Nackenstützkissen für Allergien? Gleiches trifft auf den Erwerb eines Halskissens zu. In jedem Falle müssen die Betroffenen sicherstellen, dass die eingesetzten Stoffe und Abdeckungen für ihre gesundheitliche Unbedenklichkeit einwandfrei sind. Im Allgemeinen ist nicht jedes Kopfkissen für Menschen mit Allergien bestens durchdacht. Nackenstützkissen, die mit Feder oder Daune gefüllt sind, sollten nicht von Menschen mit Hausstauballergien gekauft werden.

Bei den meisten Nackenstützkissen ist der Überzug abnehmbar und waschbar und stellt daher für Haushaltsstauballergiker kein Hindernis dar. Halskissen mit Gel-Schaumfüllung und antiallergischer Schutzhülle sind besonders für Allergien gedacht. Halskissen haben eine sehr gute Anpassung an den jeweiligen körperlichen Zustand und die jeweiligen Anforderungen. Für einen gesünderen und entspannenden Schlafrhythmus sorgt das spezielle Kopfkissen.

So können die Nackenstützkissen auch zur Prävention eingesetzt werden. Die Verwendung eines Nackenstützkissens löst eine Vielzahl von Erkrankungen wie z. B. Kopfweh, Halsschmerzen, Taubheitsgefühl, Migration und Ohrschmerzen. Halskissen bieten eine ausgezeichnete Druckentspannung. Das meiste Kopfkissen ist gesundheitlich verträglich und durch einen abwaschbaren Überzug auch für Allergien geeignet.

Der Preis für die Nackenstützkissen ist im Gegensatz zu einem konventionellen Polster etwas höher. Die Wirkung tritt nur ein, wenn die Polster an die individuelle Körperform angepasst sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema