Möbel Bio

Bio-Möbel

Übernachten - Möbel - Heimtextilien - Wohnaccessoires - Mode - Kosmetik. Hergestellt aus gutem Holz: Solche Möbel werden Ihnen lange Freude bereiten. " Bio-Möbel" ist ein beliebter Begriff, aber er bedeutet nicht wirklich etwas. Eröffnung der ersten Möbelhäuser, Ziele: ökologische und gesunde Möbel, ganzheitlich. Doch organische Möbel sind ein Schattendasein.

Die guten Argumente für Bio

Unendliche Stunden Sonnenschein an freundlichen rauschenden Flüssen machen ihn zu einem der schoensten Waelder des Mobelbaus: der Verones. Der Erlenwald umgibt unsere Sinnesorgane mit einem typischen Sonnen- und Warmton. Die feinen, fröhlichen braunen Maserungen und gebündelten, feinen Holztöne regen das Augenlicht an. Bei Berührung und Gefühl glättet die feindosierte Hautoberfläche unsererseits.

Alle Möbelstücke werden aufwendig von Menschenhand mit Bio-Öl/Wachs von LIVOS aufbereitet. Mit dieser biologischen Reinigung sind unsere Möbel zum einen schadstofffrei und strapazierfähig (wichtig für Babys). Auf der anderen Seite verbleiben die Poren nach der Öl-/Wachsbehandlung offen, d.h. sie können "atmen". Alle unsere Kinderschränke werden von versierten Tischlermeistern in reiner Handwerkskunst hergestellt und sanft und biologisch verwertet.

So wird jedes einzelne Mobiliar zu einem langlebigen, formschönen Einzelstück für kommende Epochen. Die Kleinen werden immer schneller und entwickelter: Gerade als sie krochen, können die Kleinen nicht mehr aus dem Steigen und Rasen aussteigen. Das modulare Baukastensystem aus ständig wachsenden Kindermöbeln begleitet Ihre Kleinen auf Schritt und Tritt - von der Kinderwiege bis zum Studentenwohnheim.

Fachbodenregal'Max' Fachbodenregal'Carlo'.

Ökologisches Leben

Die meisten sind weniger skeptisch gegenüber Möbel. Denn nahezu jedes Mobiliar stellt zwei wesentliche Fragen: Wo kommt das gesammelte Holzmaterial her? Oder: Ist das gefertigte Möbelelement gesundheitsschädlich? Zuerst einmal zum Thema Holz: Es ist wahrscheinlich das vielfältigste und schöneste aller Materialien. Der hessische "UmweltTischler", heute eine 30 Mitglieder umfassende Organisation, hat sich daher bereits in den 90er Jahren dafür eingesetzt, weitestgehend auf Tropenholz zu verzichtet.

Die Zertifizierung durch den FSC (Forest Stewardship Council) gewährleistet, dass das gesammelte Material aus nachhaltiger Bewirtschaftung kommt. "â??Unser Motto ist der bewusste Einsatz natÃ?rlicher Ressourcenâ??, sagt Ralf Stuckardt, Tischlermeister und Unternehmenssprecher der Idee. Allerdings: Möbel aus Massivholz können durch ihre Haltbarkeit überzeugen - sie sind standfest und beschädigte Bereiche können leicht repariert werden - aber es gibt Abzüge für Gewichte und Resourcenverbrauch.

Martin Stosch, Ordinarius für Möbelkonstruktion im Fachbereich Holztechnologie an der Fachhochschule Ostwestfalen-Lippe, verweist darauf. Aufgrund der gestiegenen Biomassenachfrage zur Energiegewinnung wird der Holzverbrauch in der EU bereits 2018 das vorhandene Potenzial überschreiten. Mit dem Ziel, die Belastungen durch Stoffverbrauch, Herstellung und Verkehr auch für den Verbraucher sichtbar zu machen, hat UmweltschutzTischler einen CO2-Rechner aufgesetzt.

Ausführliche CO2-Berichte des Schreiners gibt es für den Kunden und er kann selbst bestimmen, ob er gegen einen kleinen Aufpreis ein CO2-neutrales Möbel kaufen möchte. Der Auftraggeber kann als Ausgleichsmaßnahme Baumpflanzungen vornehmen bzw. durchführen bzw. durchführen lassen. Weshalb sollte es nicht auch im Möbelbereich funktionieren? Seit Ende 2010 wird der Computer in einem Modellprojekt mit fünf Schreinereien in Hessen erprobt.

Es gibt kaum ein Möbel, das ausschliesslich aus Metall ist. Nahezu alle von ihnen beinhalten Materialien wie Gewebe, Kunststoff, Kleber und Lacke, außer dem Werkstoff Blei. Deshalb ist es eines der Prinzipien von UmweltschutzTischler, "Chemie" sparsam einzusetzen. So können beispielsweise Holzspanplatten formaldehydhaltig sein, ein Umweltgifte, die aus den verwendeten Holzplatten verdunsten können. Sogar das populäre Ikea-Regal "Billy" ist vor 19 Jahren wegen zu hohen Formaldehydwerten in die Diskussion geraten, sagt Rolf Buschmann von der Verbraucherberatungsstelle Nordrhein-Westfalen.

"Weil die Vertriebsmitarbeiter dort nicht einmal wissen, was in ihren Möbelstücken steckt", sagt Buschmann. Zur Veredelung von OberflÃ?chen dÃ?rfen Umweltschreiner keine Nitrocelluloselacke fÃ?r InnenflÃ?chen einsetzen, erklÃ?rt Ralf Stuckardt. Dies ist auch einer der Beweggründe, warum die Konsumentenberatung Hessen das Vorhaben mitträgt. "â??Das GÃ?tesiegel ist eine Orientierung in Bezug auf die Wohngesundheitâ??, sagt Klaus Fey vom Verbraucherzentrum Hessen.

"â??Der Feys-Kollege Buschmann beklagt, dass es noch immer an Informationshilfen mangelt. Es gibt Qualitätssiegel - the "Golden M" of the gütesgemeinschaft Möbel and the "ÖkoControl" label of the Society for Quality Standards of Ecological Furniture Stores. Obwohl der "Blaue Engel" unter den Öko-Labels den besten Ruf hat, wird er in der Möbelbranche kaum eingesetzt, sagt Buschmann.

"Wenn Sie keine Angst vor den hohen Ausgaben haben, sollten Sie sich an den Bio-Schreiner oder das nächste Bio-Möbelhaus wenden, rät Buschmann. Damit keine der verwendeten Materialien und Flächen sensible Nasennasen stören oder die gesundheitliche Situation beeinträchtigen, kommen die Umweltschreiner mit Holz- und Oberflächenmustern zum Verbraucher und überlassen ihnen mehrere Tage lang das Schnüffeln - eine Maßnahme, die besonders für den Fall von Kindern und Allergikern von Bedeutung ist.

"â??Wir wollen der Problemlöser fÃ?r den Kunden seinâ??, sagt Stuckardt. Mit seiner umweltfreundlichen Tischlerei ist Stuckardt auf lange Sicht auf dem besten Weg. Sie sind auf der Startseite des Hessen "UmweltTischler" mit allen Bio-Möbelhäusern von "ÖkoControl" auf der Suche nach Bio-Möbeln für Ihr Heim? Lass dich von der roomido Einrichtungsgemeinschaft anregen!

Mehr zum Thema